Suchergebnis

 Mit 1083 Stimmen ist Andreas Stauss Stimmenkönig in Veringenstadt.

Andreas Stauß ist Stimmenkönig in Veringenstadt

Die Mitglieder des neuen Gemeinderats in Veringenstadt stehen fest. Von 15 Kandidaten sind 14 Männer und Frauen in das Gremium gewählt worden. Auf der Unabhängigen Liste stand nur ein Name: Jutta Ursula Schmid-Glöckler. Sie wird dem neuen Stadtrat angehören. Über die freie Liste wollten 14 Männer und Frauen in den Rat. Lediglich für Arnold Uttenweiler hat es nicht gereicht. Geschafft haben es 13 Kandidaten der freien Liste. Stimmenkönig ist Andreas Michael Stauß mit 1083 Stimmen.

 Bei der Kommunalwahl am Sonntag, 26. Mai, füllen die Kandidaten der Bürgerinistiative ILS die Liste der CDU auf.

CDU füllt Liste mit Kandidaten der ILS auf

Die Parteien und Fraktionen in Stetten am kalten Markt stehen in den Startlöchern: Sie befinden sich in der heißen Phase des Wahlkampfs um die Sitze im Rathaus und in den Ortschaftsgremien. Die Reihenfolge auf dem Wahlzettel ist bei der Kommunalwahl nicht maßgeblich. Es gibt zwei Listen mit drei Fraktionen:

CDU: Nicht ganz füllen konnte die CDU ihre Kandidatenliste. Vier Plätze blieben frei, die durch die Kandidaten der „Initiative lebenswertes Stetten“ (ILS, siehe unten) aufgefüllt wurden.

 Einen Scheck über 2950 Euro überreichen die Vorstände der Witwe.

Sportler überreichen Witwe 2950 Euro

Einen Scheck über 2950 Euro hat der Turn- und Sportverein Hettingen am Sonntag an Jenny Holdenried aus Frohnstetten überreicht. Die Witwe von Vereinsmitglied Patrick Holdenried kam mit den gemeinsamen drei Söhnen und ihrer Mutter nach Hettingen. Bei einem Frühstück sprach sie mit Hans-Peter Wessner, Volker Steinhart und Holger Ott (von rechts) vom Vorstandsteam über den Schicksalsschlag.

Toter erst nach einer Woche gefunden Die drei ein, vier und fünf Jahre alten Söhne spielten währenddessen oder hörten zu.

Am Benefizlauf beteiligen sich viele Läufer aus der Region und darüber hinaus. Hier sind Frauen aus Hettingen zu sehen.

Benefizlauf soll zur Tradition werden

Beim dritten Benefizlauf des TSV Hettingen haben sich mit 197 Teilnehmern fast doppelt so viel Läufer wie im letzten Jahr angemeldet. Das Wetter hätte nicht besser sein können. Alle drei ausgesteckten Wege wurden angenommen, auch wenn die Strecke mit elf Kilometern nicht so oft gelaufen wurde, wie die mit drei und sieben Kilometern. Wieviel die Familie des verunglückten Patrick Holdenried aus Frohnstetten dank der Sponsoren übergeben werden kann, steht noch nicht fest, wird jedoch später bekanntgegeben.


Hans-Peter Wessner und Karin Gomeringer vom Vorstandsteam des TSV Hettingen sowie Vereinsmitglied Laura Wessner erwarten hier b

TSV Hettingen startet dritten Benefizlauf

Zum dritten Mal in Folge bietet der Turn- und Sportverein Hettingen im Herbst einen Benefizlauf an. Am Samstag, 6. Oktober, ab 15 Uhr, dürfen alle Wanderer mit oder ohne Stöcken, Schnell- und Langsamläufer, Große und Kleine, in Gruppen oder einzeln drei, sieben oder elf Kilometer im herbstlichen Fehlatal laufen. Startpunkt ist das Sportheim beim Fußballplatz am südlichen Ortsausgang.

Während die Vorstandschaft bei den beiden letzten Veranstaltungen noch nicht sicher war, ob der Lauf angenommen wird, sind sie vom Konzept inzwischen ...


Mit selbstgemalten Bildern bedanken sich die drei kleinen Söhne von Jenny Holdenried auf ihre Weise für die Unterstützung der S

Holdenrieds bedanken sich für Spenden

Die Spendenaktion für die Familie des in Frankreich tödlich verunglückten Sportanglers, Patrick Holdenried, hat ein unerwartet großes Echo gefunden und eine Welle der Hilfsbereitschaft ausgelöst. Der ökumenische Förderverein Nächstenhilfe Stetten am kalten Markt hatte die Spendenaktion im Oktober initiiert und zuletzt bei einem Benefizkonzert in der St. Mauritiuskirche am vergangenen Wochenende für die Familie Holdenried aus Frohnstetten gesammelt.


Ein einfühlsames Benefizkonzert geben unter anderem diese Musiker für die Familie des verstorbenen Anglers Patrick Holdenried.

Die Musik geht direkt ins Herz

Einen Hochgenuss klassischer Werke unter dem Motto „Alle Dinge dieser Welt“ haben Mitglieder des Kirchenchors Frohnstetten und des Orchesters Collegium musicale ihren Gästen beschert. In der voll besetzten St. Mauritius-Kirche in Stetten präsentierten die Musiker und Sänger ihrem Publikum ein Konzert der Superlative. Das Sopran-Solo von Sabine Brükner entzückte die Zuhörer. Das Benefizkonzert fand für die Familie des in Frankreich verunglückten Anglers Patrick Holdenried, der seine Frau Jenny und drei kleine Kinder zurückließ, und für den ...

Der 32-jährige Familienvater Patrick Holdenried verunglückte bei einem Angelausflug mit einem Freund.

Benefizkonzert für Familie von verunglücktem Angler

In der St. Mauritus-Kirche findet am Sonntag, 26. November, um 18 Uhr ein Benfizkonzert für die Familie Holdenried statt. Das Benefizkonzert mit dem Titel „Alle Dinge dieser Welt“ spielt das Orchester Collegium Musicale, zusammen mit dem Kirchenchor Frohnstetten und der Sopran-Solistin Sabine Brükner. Die gemeinsamen Stücke dürften dabei besondere Höhepunkte des Abends sein. Musikdirektorin Christine Burkhart übernimmt die musikalische Leitung zusammen mit Ute Hübner und Thomas Hahn.

Die Verantwortlichen des ökumenische  Fördervereins Nächstenhilfe  blicken auf die vergangenen zwei Jahre zurück.

Zwei Todesfälle haben Lücken in Verein gerissen

Bei der Mitgliederversammlung des ökumenischen Fördervereins Nächstenhilfe hat der Vorsitzende Fritz Reiser die vergangenen zwei Jahre Revue passieren lassen. Durch die zwei überraschenden Todesfälle von Kurt Drach und Renate Siber hat der Verein zwei überaus engagierte Mitstreiter der ersten Stunde verloren. Die Lücken, die der Tod des Leiters der Nachbarschaftshilfe und der Leiterin der Besuchsdienste gerissen hat, seien kaum zu schließen, sagte der Vorsitzende.

Patrick Holdenried verunglückte mit seinem Freund bei einem Angelausflug am See von Gondrexange in Lothringen.

Verunglückte Angler: Förderverein sammelt

Ein schlimmer Schicksalsschlag hat vor Kurzem die junge Familie Holdenried aus Frohnstetten getroffen: Der 32-jährige Familienvater ist von einem gemeinsamen Angelausflug mit einem Kameraden aus Meßkirch nicht mehr zurückgekehrt. Nach einem orkanartigen Sturm am See von Gondrexange im französischen Lothringen galten die beiden Freunde über mehrere Tage als vermisst. Nach einer groß angelegten Suchaktion wurden schließ