Suchergebnis

Die Grünen konnten ihm am Ende nicht gefährlich werden: Thomas Bareiß hat sein Direktmandat bei der Bundestagswahl verteidigt.

Thomas Bareiß gibt Negativkampagne gegen ihn Teilschuld für Verluste der CDU

Nochmal gut gegangen – so könnte man die Ereignisse am Wahlabend aus Sicht des CDU-Abgeordneten Thomas Bareiß zusammenfassen. Zwar verlor die CDU im Wahlkreis Zollernalb-Sigmaringen im Vergleich zur Bundestagswahl 2017 ganze neun Prozent der Zweitstimmen, ihr Direktkandidat Bareiß sogar 15 Prozent der Erststimmen, doch am Ende reichten die 30,1 Prozent der Stimmen trotzdem für das Direktmandat.

Wie erklärt er selbst sich dieses historisch schlechte Ergebnis?

Die Aktivisten von Campact kämpfen für mehr Klimaschutz. Im Wahlkreis Sigmaringen wenden sie sich dabei gezielt gegen einen Kand

Wie Polit-Aktivisten verhindern wollen, dass Thomas Bareiß wieder in den Bundestag kommt

„Klimabremser Thomas Bareiß abwählen“, schreiben die Polit-Aktivisten des Vereins Campact auf ihrer Internetseite. Sätze wie dieser, im Wahlkreis Sigmaringen hundertfach per E-Mail verschickt, sollen die dortigen Wähler dazu bringen, ihre Erststimme bei der Bundestagswahl nicht dem CDU-Kandidaten Bareiß, sondern dem Grünen Johannes Kretschmann, Sohn des amtierenden Südwest-Ministerpräsidenten, zu geben.

Der Ton ist aggressiv. Campact bezeichnet Bareiß etwa als „einen der eifrigsten Klimaschutz- und Energiewende-Blockierer“ und ...

Wahlkabine

Wahlforscher: Corona hat keinen Einfluss auf Wahlbeteiligung

Die Corona-Pandemie hat aus Sicht von Wahlforschern keinen großen Einfluss auf die Wahlbeteiligung zur Landtagswahl. Bei Wahlen während des vergangenen Jahres, also unter Pandemiebedingungen, habe sich «kein genereller Effekt der Pandemie auf die Wahlbeteiligung» gezeigt, sagte der Politikwissenschaftler Patrick Bernhagen von der Universität Stuttgart der Deutschen Presse-Agentur.

Wenn wirtschaftliche Einschnitte stark bis ins Private der Menschen wirkten, sinke die Wahlbeteiligung üblicherweise.