Suchergebnis

Erster Auswärtssieg der Schachfreunde

Die zweite Mannschaft der Schachfreunde Riedlingen ist erstmals in dieser Saison vollzählig zu einem Auswärtsspiel gereist – und mit einem ungefährdeten 5:3-Sieg in der B-Klasse gegen Laichingen Zweite heimgekehrt.

Der Riedlinger Nachwuchsspieler Claudius Ott übernahm mit Weiß gegen Patrick Hoffeins von Anfang an die Initiative, nahm dem Gegner nach einer Gabel die Dame ab und gewann. Ebenfalls im Mittelspiel nahm Louis Bobke seinem Gegner einen Läufer ab und schlug den erfahrenen Horst Siewert.

Flüchtlingskind in einem Lager

Flüchtlingskinder von Inseln retten? Oberbürgermeister erhält viel Zuspruch

Die Stadt Tuttlingen bleibt bei ihrer Haltung. Obwohl seit dem Beitritt zur Initiative Seebrücke im Juli 2019 kein Flüchtling in die Kommune gekommen ist, bekräftigt Oberbürgermeister Michael Beck das vom Gemeinderat einstimmig abgegebene Angebot, aus dem Mittelmeer gerettete Menschen aufzunehmen.

Sein neuer Vorschlag, Kinder aus den überfüllten Lagern in der Ägäis nach Tuttlingen zu holen, schlägt im Internet vergleichsweise nicht so hohe Wellen.

 Der Meister aus (von links): Patrick Pfisterer, Vera Waidmann, Markus Hoppe, Judith Winter und Philip Hammer.

Laubach einfach nicht zu schlagen

Die Entscheidungen in der Sportschießen-Bezirksliga Ost um Meisterschaft und Abstieg waren bereits vor dem letzten Wettkampftag gefallen. Überraschung gab es keine mehr.

Der Tabellenführer Laubach setzte sich gegen den Letzten Ochsenberg III klar mit 5:0 durch. Stark waren Judith Winter und Vera Waidmann. Motiviert schossen beide 388 Ringe und gewannen gegen Peter Braun (373) und Carina Engelhardt (362 Ringe). Auch Philip Hammer (375:336 Ringe gegen Jürgen Joos), Patrick Pfisterer (375:372 Ringe gegen Holger Jennewein) und Markus ...

 Marie-Pierre Roy (Sopran, von links), Diana Haller (Mezzosopran), Dirigentin Veronika Stoerztenbach, Christian Georg (Tenor) un

Geistliche Musik mit überirdischem Wohlklang im Bräuhaussaal

Der Akademische Chor und das Akademische Orchester Stuttgart haben am Sonntagnachmittag im Bräuhaussaal in Ochsenhausen das von Giuseppe Verdi komponierte Requiem aufgeführt. Chor und Orchester mit jeweils mehr als 100 Musikern stehen seit 1988 unter Leitung von Universitäts-Musikdirektorin Veronika Stoertzenbach. Man hat von den Musikern und ihrer Dirigentin schon viele großartige Konzerte in Ochsenhausen gehört. Das Konzert am Sonntag war das Abschiedskonzert von Stoertzenbach als künstlerischer Leiterin.

Carsten Renz von den Tuttlinger Sportfreunden lief in Trossingen auf der Mittelstrecke bei den Männern auf Platz zwei.

Meßmer und Netzer auf der Langstrecke siegreich

Der dritte Lauf der vierteiligen Crosslauf-Serie ist in Trossingen flüssig über die Bühne gegangen. Nach einem kurzen Abtasten entschloss sich Philipp Kaltenmark, TG Schwenningen, in das Rennen auf der Mittelstrecke mehr Schwung zu bringen. Seine kurze, knackige Tempoverschärfung riss sofort das Teilnehmerfeld auseinander. Nach 7.53 Minuten erreichte der Mittelstreckenspezialist von der TG Schwenningen als erster das Ziel. Damit gewann er auch den Lauf der MJU20 vor Tom Fischer vom SV Oberkollbach (8.

Der neue Vorstand der Landjugend Kressbronn startet ins neue Jahr.

Theresa Schmid und Patrick Bauer bleiben im Amt

Die Landjugend Kressbronn hat sich im Landgasthof Rössle zur Jahreshauptversammlung getroffen, die von den Vorstandsmitgliedern Theresa Schmid und Patrick Bauer eröffnet wurde.

Darauf folgten die Zahlen des vergangenen Jahres durch den Kassenwart Florian Günthör. Weiter ging es mit dem Jahresbericht und einer bilderreichen Präsentation von Sabrina Klose, die an viele aufregende Termine und Ereignisse erinnerte, heißt es in einer Pressemitteilung der Landjugend.

Die erfolgreichen Schützen der Jagstquellschützen Walxheim.

Jagstquellschützen Walxheim küren ihre Schützenkönige

Zum Höhepunkt des Vereinsjahres haben die Jagstquellschützen Walxheim zur Königsfeier ins Schützenhaus eingeladen.

Der Vereinsvorstand Dietmar Pflanz und die Sportwarte Patrick Reichert und Andreas Dünnebeil freuten sich über die rege Teilnahme der aktiven Schützen und vor allem auch der Jungschützen am Königsschießen. Neben dem Titel des Schützenkönigs waren auch noch zahlreiche Ehrenscheiben und Preise zu vergeben.

Auf die von Rudi Jerger gestiftete Geburtstagsscheibe zielte Silvia Schäfer mit dem Luftgewehr am besten, ...

 Die Laiendarsteller des SV Irndorf begeisterten wieder die Zuschauer.

Schwarzfischer und ein Erfinder unnützer Dinge vergnügen

Nachdem das Theaterspielen in Irndorf nach dem grandiosen Auftritt Ende 2018 wieder salonfähig geworden war (wir berichteten), wagten sich fünf männliche und fünf weibliche Laiendarsteller vom Sportverein (SV) Irndorf mit dem Schwank in drei Akten, „Wein, Weib und andere Katastrophen“ von Erich Koch, wieder auf die Theaterbühne. Beide Vorführungen, die vom beengten Jugendheim in die Eichenfelshalle verlegt wurden, waren ausverkauft.

Bei dem Dreiakter wurde das Publikum mit allen Sinnen ins feucht-fröhliche Winzer-Milieu entführt.

 Mark-Oliver Heck vom Amt Vermögen und Bau in Ravensburg gibt Wissenschaftsministerin Theresia Bauer auf dem Campus einen Einbli

Bekenntnis zum Exzellenzgymnasium

Nicht nur die Immobilie im Landesbesitz, auch die Arbeit des Schülerforschungszentrums (Sfz) macht Bad Saulgau zum richtigen Standort für das vom Land geplante Exzellenzgymnasium für den Bereich Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik (Mint). Bei ihrem Besuch am Donnerstag in Bad Saulgau hat die Landesministerin für Wissenschaft, Forschung und Kunst, Theresia Bauer, ein Bekenntnis für den Standort abgelegt. Die Schule neuer Art für die 192 begabtesten Schüler aus dem ganzen Land soll auf dem Gelände des früheren Aufbaugymnasiums ...

Horst Hüttel

Traditionsevent Tournee steht vor Revolution

Das Traditionsevent steht vor einer Revolution.

Mit den ständigen Forderungen nach mehr Aufmerksamkeit und dem wiederholten Betonen ihrer großen Ambitionen haben die besten Skispringerinnen der Welt um Katharina Althaus den Druck auf die Macher so erhöht, dass die Einführung einer Vierschanzentournee für Frauen offenbar nur noch eine Frage der Zeit ist. „Die sind laut genug, also unsere zumindest“, sagte Deutschlands Teammanager Horst Hüttel zu den unmissverständlichen Rufen der Skisprung-Frauen nach einer viel größeren Bühne als ...