Suchergebnis

Justitia

Jahre nach Urteil wegen Bluttat: Zeuge korrigiert Aussage

Ein Strafverfahren um eine tödliche Messerattacke auf eine Frau im niederbayerischen Freyung wird möglicherweise neu aufgerollt. Der Grund: Bei der im November 2017 vom Landgericht Passau als Totschlag gewerteten Bluttat könnte es sich um Mord handeln. Die neuen Erkenntnisse lieferte ein ehemaliger Freund des Täters, der in dem Verfahren damals als Zeuge vernommen worden war und seine Aussage nun zwei Jahre später korrigierte. Der Zeuge musste sich deshalb selbst vor Gericht verantworten: Das Amtsgericht Passau verurteilte ihn am Montag wegen ...

Igel-Hilfsstation

Igel-Station in Niederbayern völlig überfüllt

Mehr als 140 Igel tummeln sich derzeit in der privaten Igel-Hilfsstation im niederbayerischen Bad Griesbach. Pflegerin Monika Lüdtke ist mit den Tieren in ihrem Haus völlig am Limit angekommen. Sie päppelt die verletzten oder unterernährten Igel auf, so dass sie fit für den Winterschlaf sind. Gebracht würden ihr die Igel von Menschen aus der ganzen Region, sagt sie. Nun hat die Rentnerin Unterstützung von einem Landwirt bekommen, der ihr einen leerstehenden Stall zur Verfügung stellt.

Rettungswagen im Einsatz

Autofahrer kracht im Stauende gegen Transporter und stirbt

Ein 31-Jähriger ist am Samstag in einem Stau auf der A94 mit seinem Wagen gegen einen Transporter gekracht und gestorben. Nach Polizeiangaben vom Sonntag war der Autofahrer zuvor mit hoher Geschwindigkeit Richtung Passau unterwegs. Laut Polizei sah der Mann das Stauende bei Mühldorf zu spät und schleuderte mit dem Auto ins Heck eines Transporters. Durch den Aufprall wurde er tödlich verletzt. Notarzt und Rettungsdienst brachten seinen leicht verletzten Beifahrer und die Insassen des Transporters in Krankenhäuser.

Waffen und Munition sichergestellt

Polizei findet durch Zufall Dutzende Waffen

Durch einen Zufallsfund hat die Polizei bei der Durchsuchung einer Wohnung in Niederbayern ein kleines Waffenarsenal entdeckt. Rund 30 Gewehre, 15 Faustfeuerwaffen, etwa 1000 Schuss teils scharfe Munition sowie Messer und Säbel fanden die Beamten im südwestlichen Landkreis Passau, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Einige der Waffen waren demnach umgebaute Deko-Objekte.

Eigentlich sei die Durchsuchung Teil einer Ermittlung in einem anderen Fall zu waffenrechtlichen Verstößen gewesen, sagte ein Sprecher.

Polizei sichert Unfallstelle

Lastwagen fährt auf Sattelzug auf: Fahrer tot

Bei einem Auffahrunfall auf der Autobahn 3 bei Deggendorf ist ein Mann ums Leben gekommen. Er fuhr nach Polizeiangaben am Montag mit seinem Lastwagen auf einen Sattelzug auf, der wegen einer Baustelle angehalten hatte. Das hatte der Lastwagenfahrer offenbar zu spät bemerkt. Er prallte mit Wucht auf den Anhänger des Sattelzuges. Der Mann wurde im Führerhaus eingeklemmt und starb noch an der Unfallstelle. Die Autobahn wurde in Fahrtrichtung Passau vorübergehend gesperrt.

Mann wirft Hund von Freundin aus Fenster - Tier stirbt

Während eines Streits soll ein 50-Jähriger in Fürstenzell bei Passau den Hund seiner Freundin aus dem Fenster im dritten Stock geworfen haben. Der Yorkshire Terrier starb wenig später an den Folgen seiner Verletzungen, teilte die Polizei mit. Knapp drei Stunden nach dem Vorfall meldete sich eine Verwandte des Mannes bei der Polizei und berichtete, drei Autos vor ihrem Anwesen seien zerkratzt worden. Die Besitzer der Fahrzeuge vermuteten einen Racheakt der Frau wegen des getöteten Hundes.

Polizei-Symbolfoto

Mann wirft Hund von Freundin aus Fenster: Tier stirbt

Während eines Streits hat ein 50-Jähriger im Landkreis Passau den Hund seiner Freundin aus dem Fenster im dritten Stock geworfen. Der Yorkshire Terrier starb kurze Zeit später an den Folgen seiner Verletzungen, teilte die Polizei am Sonntag mit. Der Mann sei während des Beziehungsstreits am Samstag in Fürstenzell immer aggressiver geworden. Beim Eintreffen der Polizei war er nicht mehr vor Ort.

Knapp drei Stunden nach dem Vorfall meldete sich eine Verwandte des 50-Jährigen bei der Polizei und berichtete, drei Autos vor ihrem Anwesen ...

Polizei-Symbolfoto

Räuber bedroht Supermarkt-Kassiererin mit Messer und flieht

Ein Räuber hat am Samstagabend eine Supermarkt-Kassiererin mit einem Messer bedroht und Bargeld erbeutet. Der Mann sei in die Filiale in Neuhaus im Landkreis Passau gekommen und habe Geld gefordert, teilte die Polizei am Sonntagmorgen mit. Nachdem die Kassiererin die Kasse geöffnet hatte, bediente er sich selbst und verschwand zu Fuß. Eine Suche mit dem Polizeihubschrauber blieb erfolglos. Der Mann soll ein vernarbtes Gesicht haben. Wie viel Geld er stahl, ist nicht bekannt.

Stadttheater Landshut

20 000 Unterschriften für Theatersanierung in Landshut

Mehr als 20 000 Menschen haben bei einer Unterschriftenaktion im Internet für die Sanierung des Stadttheaters in Landshut gestimmt. Das Theaterensemble hatte die Online-Petition gestartet, nachdem die Stadt Ende Oktober überlegt hatte, die Sanierung aus Kostengründen zu stoppen. Nach massivem Protest beschloss Mitte November der Haushaltsausschuss, die Planungen für die Sanierung zumindest 2020 wie vorgesehen fortzusetzen. Dafür sind einem Sprecher zufolge 1,85 Millionen Euro im Etat eingesetzt worden.

 Der Holocaust-Überlebende Josef Salomonovis zu Besuch in Wilherlmsdorf. Das Bild zeigt von links: Konrektor Markus Dietrich, Ge

Den Mut haben, sich Unrecht in den Weg zu stellen

Die Schüler der 9. und 10. Klasse der Otto-Lilienthal-Realschule Wilhelmsdorf haben in der vergangenen Woche einen Geschichtsunterricht der besonderen Art erlebt. Laut Pressemitteilung der Schule war der Holocaust-Überlebende Josef Salomonovic auf Einladung von Matthias Lindel nach Wilhelmsdorf gekommen, um in einem gut zweistündigen Zeitzeugenbesuch von seinen Erlebnissen in insgesamt acht Konzentrationslagern und Ghettos zu berichten sowie Fragen der Schüler zu beantworten.