Suchergebnis

Ein Warndreieck

Unfall auf A3: Ein Schwerverletzter und 300 000 Euro Schaden

Bei einem Auffahrunfall auf der Autobahn 3 ist in Niederbayern ein Lastwagenfahrer schwer verletzt worden. Nahe der österreichisch-deutschen Grenze bei Neuhaus am Inn habe der 41-Jährige aus ungeklärter Ursache zähfließenden Verkehr auf der rechten Fahrspur nicht bemerkt und sei mit seinem Lkw-Gespann auf einen Auto-Transporter aufgefahren, teilte die Polizei am Dienstagabend mit. Ein Rettungshubschrauber brachte den Fahrer in ein Krankenhaus. Er war den Angaben zufolge von Suben (Österreich) in Richtung Passau unterwegs.

Polizeistreife

Sonnenbrillen im Wert von 35 000 Euro beschlagnahmt

Schleierfahnder der Passauer Grenzpolizei haben 144 Sonnenbrillen im Wert von rund 35 000 Euro beschlagnahmt. Aufgefallen war die Luxus-Ware den Beamten während der Kontrolle eines Transporters mit französischer Zulassung auf der Autobahn 3 in Richtung Österreich, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Die Sonnenbrillen, darunter die Marken Gucci und Prada, hätten noch Preisetiketten und Diebstahlsicherung gehabt. Zwei Männer im Alter von 39 und 28 Jahren transportierten sie und wurden später wieder freigelassen.

Landgericht Passau

Kind niedergestochen: Gericht verurteilt Mann aus Eritrea zu langer Haftstrafe

Für einen Messerangriff auf einen Elfjährigen muss ein Mann aus Eritrea für siebeneinhalb Jahre ins Gefängnis - das Kind ist der Sohn seiner Flüchtlingshelfer.

Der Richter am Landgericht Passau verurteilte den 26-Jährigen am Montag wegen versuchten Mordes.

Die Tat im niederbayerischen Vilshofen hat im vergangenen Sommer für Entsetzen gesorgt. „Das Überleben des Buben ist einfach unheimliches Glück“, sagte der Richter. Das Motiv für die Tat habe sich nicht zweifelsfrei feststellen lassen.

Ein Richterhammer aus Holz

Messerangriff auf Elfjährigen: Urteil erwartet

Im Prozess um den Messerangriff auf ein elfjähriges Kind im niederbayerischen Vilshofen wird heute das Urteil vor dem Landgericht Passau erwartet. Nach dem Willen der Staatsanwaltschaft soll der 26 Jahre alte Angeklagte wegen versuchten Mordes für neun Jahre ins Gefängnis. Der Verteidiger des aus Eritrea stammenden Mannes plädierte auf zweieinhalb Jahre Haft wegen gefährlicher Körperverletzung.

Der Mann hatte das Kind im vergangenen Juli laut Anklage in der Wohnung von dessen Familie mit einem Küchenmesser angegriffen.

Rettungswagen mit Blaulicht

Arbeiterin am Erdbeerfeld von eigenem Fahrzeug überrollt

Eine 62-jährige Frau ist am Sonntagmorgen beim Entladen von Erdbeeren von ihrem Arbeitsfahrzeug überrollt und tödlich verletzt worden. Laut Polizei war die Mitarbeiterin eines Erdbeerhandels mit einer Kollegin in einem Sprinter in Albersdorf (Landkreis Passau) unterwegs und stellte das Fahrzeug ab, um Waren zu entladen. Da sie zuvor vergessen hatte, die Handbremse zu ziehen, überrollte sie das Fahrzeug. Die 62-Jährige wurde hierbei nach Angaben der Polizei von dem Transporter erfasst und eingeklemmt.

 Zwangsabeiter in der Küche des Lagers „Wolga II“ der Firma Dornier in Manzell, 1943.

Kriegsgefangene und KZ-Häftlinge

Im Zweiten Weltkrieg arbeiteten ausländische Arbeitskräfte in und für die Friedrichshafener Rüstungsindustrie, in Gewerbebetrieben, in der Landwirtschaft sowie ferner für die städtische Verwaltung und in sonstigen privaten Haushalten. Unter dem Begriff ausländische Arbeitskräfte werden zunächst freiwillige Arbeitskräfte auswärtiger Staaten zusammengefasst, die zum Teil schon vor dem Krieg als Erntehelfer oder Eisenbahnarbeiter, meist in Saisonarbeit, Arbeit gefunden hatten.

14-Jähriger nimmt Drogen und kollabiert: Mann in Haft

Er soll einem Minderjährigen Drogen gegeben haben - deshalb ist ein 26-Jähriger in Niederbayern nun im Gefängnis. Ein Notarzt habe den 14-Jährigen beatmen müssen, teilte die Polizei am Freitag mit. Der Jugendliche sei am Vortag in ein Krankenhaus gekommen und nicht ansprechbar gewesen. Gegen den Tatverdächtigen wurde Haftbefehl erlassen. Die Ermittler werfen ihm vor, dem Minderjährigen in einer Hütte in Ortenburg (Landkreis Passau) ein Pulver zum Konsumieren gegeben zu haben.

Schwimmen im See

Rund 35 Grad: Warmes Wochenende in Deutschland

Mit Werten um die 35 Grad wird dieses Wochenende in Deutschland eines der bislang wärmsten in diesem Jahr. Heute soll laut Deutschem Wetterdienst (DWD) in zahlreichen Städten die 30-Grad-Marke geknackt werden, unter anderem in Berlin, Dresden, Passau und Regensburg.

Am Samstag soll es sogar noch etwas wärmer werden, etwa in der Lausitz, wo zum Teil 35 Grad erwartet werden. Ob dieses Wochenende sogar das bislang wärmste in diesem Jahr wird, konnte ein DWD-Meteorologe nicht sagen, da es im Westen und Norden deutlich kühler werde als ...

Jugendlicher flüchtet mit Auto vor Polizei und rammt Wagen

Ein 18 Jahre alter Autofahrer ist unter Drogeneinfluss vor der Polizei geflohen und hat dabei zwei Polizeiautos gerammt. Zunächst hatten Polizisten in Passau den jungen Mann am Freitagabend kontrollieren wollen, wie ein Sprecher am Samstag mitteilte. Dazu sei es aber nicht gekommen, der Jugendliche habe noch davor beschleunigt und sei mit hoher Geschwindigkeit davongefahren. Er missachtete laut Polizei mehrere rote Ampeln und gefährdete den Gegenverkehr.

Landgericht Passau

Messerangriff auf Elfjährigen: Neun Jahre Haft gefordert

Für einen Messerangriff auf ein elfjähriges Kind im niederbayerischen Vilshofen soll ein 26-Jähriger nach dem Willen der Staatsanwaltschaft für neun Jahre ins Gefängnis. Die Anklagebehörde forderte am Donnerstag vor dem Landgericht Passau, den Mann wegen versuchten Mordes zu verurteilen. Er habe heimtückisch gehandelt. Der Verteidiger des aus Eritrea stammenden Mannes plädierte auf zweieinhalb Jahre Haft wegen gefährlicher Körperverletzung. Das Urteil soll am 17.