Suchergebnis

 Der Mühlbach (hier am Hexeneck) ist nur an wenigen Stellen sichtbar, zumeist verläuft er unterirdisch. In der Sitzung am Montag

Sanierung des Mühlbachs wird teurer

Bei der angestrebten Sanierung des Mühlbachkanals im Bereich des Schmiedgässles muss die Stadt Aulendorf tiefer in die Tasche greifen als ursprünglich geplant. Wegen des maroden Zustands sind neue Sanierungsmethoden notwendig geworden, die nur von Spezialfirmen ausgeführt werden können und die Kosten auf rund 500 000 Euro in die Höhe treiben. Das wurde in der jüngsten Gemeinderatssitzung am Montag bekannt gegeben.

Ursprünglich eingeplant im städtischen Haushalt waren für 2017 insgesamt 315 000 Euro, die im Planungsprozess ...

 Das künftige Baugebiet „Buchwald“ am westlichen Aulendorfer Stadtrand aufgenommen aus Richtung Parkplatz des Schönstattzentrums

Baugebiet „Buchwald“ soll nur für Häuslebauer sein

Auf großes Bürgerinteresse ist am Montagabend im Aulendorfer Gemeinderat das geplante Wohngebiet „Buchwald“ am westlichen Stadtrand gestoßen. Das rund 3,4 Hektar große Areal nördlich der Hillstraße soll wie berichtet mittels des Sonderbauparagraphen 13b im beschleunigten Verfahren geplant werden. Das Gremium beschäftigte sich in der Sitzung vor zahlreichen Zuhörern mit den beiden Architektenentwürfen und entschied sich wie von der Verwaltung vorgeschlagen einstimmig für die Variante des Büros Kasten aus Aulendorf.

Plan für weiteren Kiesabbau

Die Stadtverwaltung Bad Saulgau wird den Planungen des Regionalverbands Bodensee-Oberschwaben zur Entwicklung des Kiesabbaus in Bad Saulgau zustimmen. Die Planungen sehen Erweiterungen bestehender Kiesabbauflächen auf der Gemarkung Bad Saulgau vor. Der Gemeinderat billigte die Zustimmung mehrheitlich.

Stadtbaumeister Pascal Friedrich stellte die Planungen im Gemeinderat vor. „Wir befinden uns hier in einer großen Flughöhe“, so der Stadtbaumeister.

 Stadtbaumeister Pascal Friedrich zeigt die Stahlträger an der noch offenen Decke. Sie geben zusätzliche Stabilität.

Stahlträger stabilisieren das Dach der Schule

Baustelle Grundschule: In Renhardsweiler sind in diesen Tagen die Rohbauarbeiten im Altbau der Grundschule beendet worden. Eine der größten Herausforderungen war die Stabilisierung des Dachs des Gebäudes.

„Wir haben die Spannweite gedrittelt“, sagt Stadtbaumeister Pascal Friedrich bei Rundgang über die Baustelle. In einem von insgesamt drei Klassenzimmern im Obergeschoss der Schule ist die Decke noch nicht verkleidet. Hier sind die Träger aus Stahl noch zu sehen.

 Die Aulendorfer Grundschule ist zu klein. Rund 3,3 Millionen Euro könnten nötig werden, um die Raumprobleme zu lösen.

Grundschule soll einen Neubau bekommen

Die Aulendorfer Grundschule hat zu wenig Platz, um ihre rund 380 Schulkinder in einem modernen pädagogischen Stil unterrichten und betreuen zu können. Bereits Anfang des Jahres hatte die Schulleitung der Stadt fehlende Klassenzimmer und Gruppenräume benannt. Zwischenzeitlich hat die Architektin Karin Dettmar vom beauftragten Büro Spielraumplanung berechnet, wie viel Fläche konkret fehlt. Ihre Ergebnisse und Vorschläge stellte sie am Montag dem Gemeinderat vor.

 Vorsicht Glas: Mitarbeiter einer Spezialfirma bauen die Fensterelemente an der Front der Halle ein.

Auf die Zuschusszusage folgt die Generalsanierung

Die Sanierung der Walter-Knoll-Schulen (Schulverbund) in Bad Saulgau kommt voran. Derzeit werden Toiletten und das Flachdach im Schulgebäude 1 (frühere Realschule) saniert. Im Schulgebäude 2 (frühere Brechenmacherschule) arbeiten Handwerker bei der Sanierung der Mehrzweckhalle samt Umkleideräumen und Duschen. Richtig los wird es im nächsten Jahr gehen.

Die Sanierung hat mit zwei kleineren, aber wichtigen Projekten begonnen. Die Toiletten im Schulgebäude 1 mussten saniert werden.


 Das Artenschutzgutachten für das Wohngebiet Mühlberg II in Hochberg kommt zu dem Ergebnis, dass es keine Fledermausquartiere g

Bebauungsplan Mühlberg II nimmt nächste Hürde

Eine unendliche Geschichte könnte ihr Happy End bekommen: Das Artenschutzgutachten für das Neubaugebiet Mühlberg II in Hochberg hat keine Konsequenzen für den Bebauungsplan. Auch die Stellungnahmen aus der Anhörung der Behörden und öffentlicher Träger stehen dem Bauvorhaben nicht mehr im Weg. Im Mühlberg II sollen 17 Einfamilienhäuser gebaut werden.

Das Landratsamt Sigmaringen hatte erst eine Zeitlang nach der Aufstellung des Bebauungsplans Mühlberg II das Artenschutzgutachten wegen einer möglichen Population von Fledermäusen in ...


 Ob ein neuen Radweg entlang der K 8034 gebaut wird, die Trasse über Wirtschaftswege geführt oder das Projekt als zu teuer ad a

Radweg bei Tannhausen könnte 1,3 Millionen Euro kosten

Kein grundsätzliches Nein, aber auch keine Entscheidung – dafür Bedenken ob der hohen Kosten und Kritik wegen verbleibender Lücken im Radwegenetz: Der Ausschuss für Umwelt und Technik hat die Entscheidung über den Bau eines Radwegs zwischen Tannhausen und Haslach vertagt. Damit ist weiterhin unklar, wie ein möglicher Radweg verlaufen soll – stattdessen diskutierte der Ausschuss grundsätzlich über Sinnhaftigkeit des Unterfangens.

Eigentlich hätte der Ausschuss für Umwelt und Technik am Mittwochabend grundsätzlich über den Radweg ...


 Eine Satzung für Stellplätze soll den Parkdruck in Bad Saulgau vermindern. Und auf dem Parkplatz vor dem Jungen Kunsthaus soll

Verwaltung muss Satzung für Stellplätze erstellen

Der Gemeinderat Bad Saulgau hat in seiner Sitzung am Donnerstagabend die Verwaltung damit beauftragt, eine Satzung für Stellplätze zu erarbeiten. Die Satzung soll für kommende Bauprojekte die Anzahl der Stellplätze in der Kernstadt und in Wohngebieten sowie die Parkraumwirtschaft generell festlegen. In laufende Verfahren wird aber nicht eingegriffen. Die Firma Reisch Projektentwicklung kann somit ihren Neubau mit Wohnungen und Flächen für Dienstleistungen im Sanierungsgebiet V an der Friedrichstraße/Kaiserstraße mit 1,0 Stellplätzen in die Tat ...


 Der geplante Kindergarten-Neubau soll am Aulendorfer Schulzentrum entstehen. Das hat der Gemeinderat beschlossen. Die Stadt re

Kindergarten-Neubau kostet rund vier Millionen Euro

Die Stadt Aulendorf hat massive Engpässe bei der Kinderbetreuung. Um genügend Plätze anbieten zu können, sollen ab Januar Container am Schulzentrum die Lage verbessern, bis ein neuer Kindergarten gebaut ist. Dieser soll ebenfalls am Schulzentrum (oberhalb des Lehrerparkplatzes) entstehen, wie der Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung beschlossen hat. Für den neuen Kindergarten rechnet die Verwaltung mit Kosten in Höhe von rund vier Millionen Euro und will Fördergelder beantragen.