Suchergebnis

 Endlich hat die Veitsburg doch noch einen neuen Pächter bekommen: Christian Ott und seine Frau Petra, die bereits das Haus am S

Die Ravensburger Veitsburg hat endlich einen neuen Pächter

Die Katze ist aus dem Sack: Christian Ott und seine Frau Petra sind die neuen Veitsburg-Pächter. Am 1. Mai wird die Saison mit einer öffentlichen Eröffnungsparty eingeläutet, bei der Ott, der bereits das Haus am See bespielt, das Konzept vorstellt. Pikant daran: Die Zeit regulärer Öffnungszeiten im Veitsburg-Restaurant ist vorbei. Stattdessen kann man die Lokalität für Hochzeiten oder Firmenfeiern samt Catering mieten. Oder zu einer Veranstaltung kommen, die Ott dort auf die Beine stellt.


Die Teilnehmer des Rundganges zeigten sich vom Nutzungskonzept des ehemaligen Ostertag-Gebäudes beeindruckt.

Bürgermeister führt durch Baustellen

Die Baustellen im Quartier Süd in Aalen haben 40 Bürger unter der Führung des Ersten Bürgermeisters Wolfgang Steidle besichtigt. Steidle betonte den integrativen Charakter der Stadtentwicklung von Aalen bei der Führung, die der CDU-Ortsverband initiiert hatte.

Erste Station war das Kaufland, in das laut Steidle ein zweistelliger Millionenbetrag investiert werden soll. Er sagte, dass es eine Zufahrt zum Gebäude nur über die Julius-Bausch-Straße geben werde, die derzeitige teilweise Sperrung der Straße werde man in fünf bis sechs ...

Manuel Scheurer (links) und Daniel Haller von Big Boss Events haben sich ein neues Konzept für die Ü25-Cultfete überlegt.

„Es kommt die erste Auflage von Ü25 live“

Daniel Haller und Manuel Scheurer sorgen in Biberach und Umgebung dafür, dass coole Events veranstaltet werden. Die zwei Jungs der Agentur Big Boss Events haben in diesem Jahr noch einiges geplant. Die Sommerpause ist am 10. September vorbei, dann starten sie mit der ersten Veranstaltung im Cabalo in Biberach. Auch die Ü25-Cultfete wollen die beiden fortsetzen – mit angepasstem Konzept, aber im gleichen Stil. „Wir wollen einfach, dass die Leute Spaß am Ausgehen haben“, sagt Daniel Haller, der besser unter dem Namen DJ Danhall bekannt ist.

Sonja Mangold und Christian Schnell sind die neuen Pächter der Schwimmbadkneipe.

Neue Pächter der Schwimmbadkneipe Laupheim

In der Laupheimer Gastro-Szene gibt es ein neues Team: Sonja Mangold und Christian Schnell übernehmen zum 1. Januar 2016 die Schwimmbadkneipe.

Bis zur Eröffnung muss man sich dann allerdings noch etwas gedulden. Die Türen sollen ab dem Frühling, wahrscheinlich ab April, den Gästen offen stehen. „Wir wollen einiges verändern“, sagt Sonja Mangold. „Deshalb brauchen wir noch etwas Zeit.“

Den Hauptcharakter in der neuen Schwimmbadkneipe sollen Strand, Schwimmen, Bar und Grillen bestimmen.

Superstars meiden das olympische Dorf

London (dpa) - Zara Phillips hat Verwandte mit Palästen in der Stadt. Trotzdem wohnt die reitende Queen-Enkelin lieber im olympischen Dorf.

„Es ist lustig herauszufinden, wer welchen Sport betreibt“, meint die unkomplizierte Royal. Andere sind sich zu fein für das Leben im Jugendherbergsstil. Oder halten Begeisterung und Handy-Foto-Wünsche anderer Athleten nicht aus, wenn sie die Mensa betreten. Die US-Dreamteam-Basketballer logieren bei den Spielen im Luxus-Hotel, die lebensfrohen brasilianischen Fußballer fürchten zu viel ...

Keine Ablenkung: Superstars meiden das olympische Dorf

London (dpa) - Zara Phillips hat Verwandte mit Palästen in der Stadt. Trotzdem wohnt die reitende Queen-Enkelin lieber im olympischen Dorf. „Es ist lustig herauszufinden, wer welchen Sport betreibt“, meint die unkomplizierte Royal.

Andere sind sich zu fein für das Leben im Jugendherbergsstil. Oder halten Begeisterung und Handy-Foto-Wünsche anderer Athleten nicht aus, wenn sie die Mensa betreten. Die US-Dreamteam-Basketballer logieren bei den Spielen im Luxus-Hotel, die lebensfrohen brasilianischen Fußballer fürchten zu viel ...

Keine Feier im Freudenhaus

Auch in einem Freudenhaus scheint die Freiheit nicht grenzenlos. Das Düsseldorfer Ordnungsamt hat einem Bordellbesitzer untersagt, sein Etablissement für Partys zu nutzen. Das Amt monierte den Lärm und die fehlende Gaststätten-Konzession. Ein Bordellchef hatte die anrüchige «Location» an Party-Veranstalter vermietet. Der ungewöhnliche Ort mit seinen Plüschecken und Whirlpools war bei Nachtschwärmern auf große Nachfrage gestoßen - bis Anwohner am Lärm Anstoß nahmen.