Suchergebnis

Der neue Seniorenwegweiser ist da.

Neuer Seniorenwegweiser

Der neue Seniorenwegweiser der Gemeinde Langenargen ist ab sofort kostenlos erhältlich. Die Broschüre informiert laut Pressemitteilung auf mehr als 70 Seiten die älteren Menschen in Langenargen und deren Angehörige rund um das Thema „Älterwerden“.

In den vergangenen Tagen wurde sie mit der Post an die älteren Bürger der Gemeinde zugestellt. Für die aktiven Senioren bietet der Wegweiser vielseitige Hinweise und Tipps zur Freizeitgestaltung, zu sportlichen Aktivitäten bis hin zu Angeboten des bürgerschaftlichen Engagements, die selbst ...

 Andrea Hehnle (links) und Ulrike Schuler (rechts) von der Caritas Biberach freuen sich über die Spendenzusage von Karin Barring

Wenn die eigene Wohnung für Frauen nicht mehr sicher ist

Durch die Medien hat Karin Barring vom Engagement der Schauspielerin Jutta Speidel erfahren, die sich für Frauen einsetzt, die häusliche Gewalt erleben. Die Lions-Präsidentin griff diesen Gedanken auf und erkundigte sich im Laupheimer Rathaus nach Hilfsangeboten – dort erfuhr sie, dass es in Biberach ein Frauenhaus gibt, welches dem gesamten Landkreis zur Verfügung steht.

Ihr ist es wichtig, das Wissen hierüber bekannter zu machen. Andrea Hehnle, Abteilungsleiterin der Beratungsstelle für Familien bei der Caritas, und Ulrike ...

Die neu- und wiedergewählten Vorstandsmitglieder und Kassenprüfer (v. l.): Petra Habrik (Co-Vorsitzende Tendring-Ausschuss), Mal

Corona verhindert Begegnungen

Nach zweimaliger, coronabedingter Verschiebung hat die Mitgliederversammlung des Vereins „Städte Partner Biberach“ (StäPa) in der von der Stadt zur Verfügung gestellten Gigelberghalle stattfinden können. Dabei standen unter anderem Vorstandswahlen an.

Vorsitzender Hans-Bernd Sick blickte auf 2019 zurück. Dieses war noch ein relativ normales Partnerschaftsjahr mit rund 100 Begegnungen und Veranstaltungen, eingerechnet auch die städtepartnerschaftlichen Begegnungen anderer Vereine.

 Caroline Schatz ist eine der Interviewpartnerinnen am Frauenwirtschaftstag.

Frauenwirtschaftstag erstmals online

Am Freitag, 16. Oktober, findet der Frauenwirtschaftstag Tuttlingen unter dem Motto „Chefin gesucht!“ erstmals von 15 bis 17 Uhr als Online-Veranstaltung statt.

Die Ankündigung des diesjährigen Frauenwirtschaftstages in Tuttlingen bringt dessen zentrales Thema auf den Punkt: „Tuttlinger Frauen gründen, entwickeln, übernehmen Unternehmen.“ Teilnehmerinnen sind Nina Matthies, Andreea Ion Cojocaru, Sabrina Münch und Caroline Schatz.

Während im vergangenen Jahr dieser Tag ein gut besuchtes Begegnungs- und Netzwerk-Event war, ...

Coca-Cola

Coca-Cola streicht Stellen

Der Getränkehersteller Coca-Cola schließt und verkleinert mehrere Standorte in Deutschland. Dabei sollen 485 Jobs gestrichen werden, während an anderer Stelle rund 120 neue Arbeitsplätze entstehen, wie die Coca-Cola European Partners Deutschland GmbH (CCEP) am Donnerstag in Berlin mitteilte.

Schließen soll im kommenden Jahr das Cola-Abfüllwerk in Liederbach bei Frankfurt mit 250 Beschäftigten, während für den Sodenthaler Mineralbrunnen in Sulzbach bei Aschaffenburg noch ein Käufer gesucht wird.

Frauenpower für die FrauenWirtschaftstage: Katharina Franken, Hannelore Diehm, Martina Schmidt, Tina Frick und Eva-Maria Komprec

Starke Frauen für eine starke Wirtschaft

Welcher Job macht glücklich? Wie werden Frauen sichtbarer? Was sind die ersten Schritte einer beruflichen Veränderung? Mit diesen und anderen Fragen können sich Frauen – ganz egal ob Angestellte, Führungskräfte, Selbstständige oder Um- und Wiedereinsteigerinnen – bei den Frauen-Wirtschaftstagen von Dienstag, 13., bis Samstag, 17. Oktober, befassen. Das diesjährige Schwerpunktthema ist „Female Leadership – Chefinnen gesucht!“.

Den Auftakt macht am 13.

Übermut tut selten gut und zu viel Alkohol erst recht.

Corona-Newsblog: Das waren die aktuellen Entwicklungen am Montag

Die wichtigsten Nachrichten und aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus im Newsblog mit Fokus auf Deutschland und Schwerpunkt auf den Südwesten.

Aktuelle Zahlen des RKI¹: Aktuell nachgewiesen Infizierte Baden-Württemberg: ca. 3.590 (48.467 Gesamt - ca. 43.000 Genesene - 1.877 Verstorbene) Todesfälle Baden-Württemberg:  1.877 Aktuell nachgewiesen Infizierte Deutschland: ca. 23.883 (284.140 Gesamt - ca. 250.800 Genesene - 9.457 Verstorbene) Todesfälle Deutschland: 9.

 Meinungsaustausch vor dem Weltladen mit Corona-Abstand (von links): Bundestagsabgeordneter Axel Müller, Staatssekretär Norbert

Leutkirch ist auf dem Weg zur „Fair Trade Town“

Um fairen Handel, Unterstützung von Projekten in Entwicklungsländern und um die Zertifizierung der Stadt als „Fair Trade Town“ ist es beim Besuch des Bundestagsabgeordneten Axel Müller (CDU) am Markttag gegangen. Müller wurde von Staatssekretär im Entwicklungsministerium, Norbert Barthle (CDU, Schwäbisch Gmünd), begleitet.

Michaela Kalmbach, Vorsitzende des Vereins „Weltladen“, begrüßte vor dem Weltladen in der Marktstraße. Schilderte die Probleme, ehrenamtliche Mitarbeiter zu finden.

Naomi Niedermeier aus Elchingen will Miss Germany 2021 werden. Mit ihrer Kandidatur will sich die 24-Jährige eine Plattform vers

Elchingerin will Miss Germany werden

Frohnatur, Hundemama und Diplomjuristin: So würde sich Naomi Niedermeier am ehesten selbst beschreiben. Die 24-Jährige aus Unterelchingen will Miss Germany 2021 werden und sich so vor allem eine Plattform verschaffen, um auf Missstände aufmerksam zu machen. Frauen hätten es in der Gesellschaft immer noch schwieriger, sagt sie. Ihre Botschaft: „Als Frau kannst du alles erreichen, was du willst.“ Doch noch wichtiger als die Chancengleichheit der Geschlechter ist ihr ein anderes Thema.

Streit um Erdgas im östlichen Mittelmeer

Türkisches Forschungsschiff beendet Erkundungen in der Ägäis

Das türkische Forschungsschiff „Oruc Reis“ ist nach der international umstrittenen Erkundung von Erdgasvorkommen im östlichen Mittelmeer in den türkischen Hafen Antalya zurückgekehrt.

Griechenland begrüßte das Ende der Forschungen. „Das ist ein Schritt in die richtige Richtung“, sagte Regierungschef Kyriakos Mitsotakis am Sonntag im griechischen Fernsehen (ERT). Seine Regierung fordere nun weitere Schritte von der Türkei, damit es zu einem Dialog über die Festlegung sogenannter ausschließlicher Wirtschaftszonen im östlichen ...