Suchergebnis

Zwei Personen vor einer Scheibe

Nach 88 Jahren in Familienhand: Ravensburger Friseursalon Schreiber wechselt den Besitzer

So ganz kann Gabi Schreiber noch nicht aufhören. Wenn etwa Stammkunden aus Lindau in den Friseursalon in der Ravensburger Eichelstraße kommen, steht sie an der Rezeption, um die beiden auf ihre unnachahmlich spritzig-freundliche Art willkommen zu heißen.

So, wie sie das die letzten 46 Jahre getan hat. Gatte Wolfgang Schreiber kümmerte sich derweil – ruhig und konzentriert – ums Haareschneiden. Gemeinsam waren die Schreibers eine Institution in Ravensburg.

Esther Mahlangu

Von Tradition zu Weltruhm: Esther Mahlangu

Eigentlich wollte sie mit ihrer Malerei nur einen Mann zum Heiraten finden - doch ihre Kunstwerke haben der Südafrikanerin Esther Mahlangu weltweiten Erfolg beschert.

„Ich habe nicht angefangen zu malen, um ein Geschäft daraus zu machen, sondern nur, um einen Ehemann zu finden“, sagte die 85-Jährige der Deutschen Presse-Agentur. Die Künstlerin gehört dem Stamm der Ndebele an, der vor allem im Norden von Südafrika zu Hause ist. In ihrer Kultur sei ein wunderschön angemaltes Haus ein Zeichen dafür, dass man eine gute Ehefrau abgeben ...

Esther Mahlangu

Von Tradition zu Weltruhm: Esther Mahlangu

Eigentlich wollte sie mit ihrer Malerei nur einen Mann zum Heiraten finden - doch ihre Kunstwerke haben der Südafrikanerin Esther Mahlangu weltweiten Erfolg beschert.

„Ich habe nicht angefangen zu malen, um ein Geschäft daraus zu machen, sondern nur, um einen Ehemann zu finden“, sagte die 85-Jährige der Deutschen Presse-Agentur. Die Künstlerin gehört dem Stamm der Ndebele an, der vor allem im Norden von Südafrika zu Hause ist. In ihrer Kultur sei ein wunderschön angemaltes Haus ein Zeichen dafür, dass man eine gute Ehefrau abgeben ...

Alexandre Dumas der Ältere

Alexandre Dumas: Vielschreiber, Genie und Gourmet

Nur mit einem mickrigen Geldstück in der Tasche machte er sich auf den Weg zu seinem Sohn in die Normandie. „Ich will bei dir sterben“, sagte Alexandre Dumas bei seiner Ankunft Ende August 1870 in dem nordfranzösischen Ort Puy in der Nähe von Dieppe.

Nur gut drei Monate später, am 5. Dezember 1870, erlag der Autor von zwei Klassikern der Weltliteratur im Alter von 68 Jahren den Folgen eines Schlaganfalls - finanziell völlig ruiniert.

Dumas war ein Vielschreiber.

Alexandre Dumas der Ältere

Alexandre Dumas: Vielschreiber, Genie und Gourmet

Nur mit einem mickrigen Geldstück in der Tasche machte er sich auf den Weg zu seinem Sohn in die Normandie. „Ich will bei dir sterben“, sagte Alexandre Dumas bei seiner Ankunft Ende August 1870 in dem nordfranzösischen Ort Puy in der Nähe von Dieppe.

Nur gut drei Monate später, am 5. Dezember 1870, erlag der Autor von zwei Klassikern der Weltliteratur im Alter von 68 Jahren den Folgen eines Schlaganfalls - finanziell völlig ruiniert.

Dumas war ein Vielschreiber.

Dax

Dax verringert durch Endspurt sein Wochenminus

Der Dax hat nach einem eher trägen Verlauf am Freitag zum Handelsschluss einen kleinen Endspurt hingelegt. Am Ende stand ein Plus von 0,35 Prozent auf 13.298,96 Punkte. Das Wochenminus wurde damit auf 0,3 Prozent begrenzt.

Der MDax legte am Freitag um 0,79 Prozent auf 29.517,75 Zähler zu. Hoffnungen auf ein baldiges staatliches Corona-Hilfspaket in den USA gaben auch dem deutschen Aktienmarkt Auftrieb, nachdem die Arbeitsmarktdaten für November zum Teil schwach ausgefallen waren.

Turteltaube

Brüssel pocht auf Schutz von Turteltauben

Beim Schutz von Turteltauben erhöht Brüssel den Druck auf Spanien und Frankreich. Bereits laufende Vertragsverletzungsverfahren gegen die beiden Länder trieb die EU-Kommission am Donnerstag voran.

Sollten Madrid und Paris nicht innerhalb von zwei Monaten reagieren, droht beiden eine Klage vor dem Europäischen Gerichtshof.

Konkret moniert die Kommission eine mangelhafte Umsetzung der Vogelschutzrichtlinie, welche ausreichend Lebensraum für Turteltauben sicherstellen und nicht-nachhaltige Jagd verbieten will.

Bayern-Stürmer

Matthäus zur Weltfußballer-Wahl: Kann nur Lewandowski werden

Der frühere Weltfußballer Lothar Matthäus sieht in Bayern-Torjäger Robert Lewandowski den großen Favoriten auf die Auszeichnung zum Weltfußballer 2020.

„Es wäre ein Wunder, wenn es nicht er würde. Für mich kann es nur Robert Lewandowski sein“, sagte der deutsche Rekord-Nationalspieler auf der Homepage des Weltverbandes FIFA über den Angreifer des deutschen Meisters und Champions-League-Siegers FC Bayern München.

Der Pole zählt neben Stars wie Lionel Messi (FC Barcelona), Cristiano Ronaldo (Juventus Turin), Neymar oder ...

Lothar Matthäus

Matthäus zur Weltfußballer-Wahl: Kann nur Lewandowski werden

Der frühere Weltfußballer Lothar Matthäus sieht in Bayern-Torjäger Robert Lewandowski den großen Favoriten auf die Auszeichnung zum Weltfußballer 2020. „Es wäre ein Wunder, wenn es nicht er würde. Für mich kann es nur Robert Lewandowski sein“, sagte der deutsche Rekord-Nationalspieler am Donnerstag auf der Homepage des Weltverbandes FIFA über den Angreifer des deutschen Meisters und Champions-League-Siegers FC Bayern München.

Der Pole zählt neben Stars wie Lionel Messi (FC Barcelona), Cristiano Ronaldo (Juventus Turin), Neymar oder ...

PSG-Coach

Tuchel lobt PSG-Team nach Sieg gegen Man United

Nach dem 3:1 gegen Manchester United hat Trainer Thomas Tuchel die Moral seiner Spieler bei Paris St. Germain gelobt.

„Wir haben uns nie vorgestellt, dieses Spiel zu verlieren, wir haben nie aufgegeben und einen exzellenten Spirit gezeigt, kombiniert mit einer hohen Qualität auf dem Platz“, sagte der Deutsche nach dem wichtigen Erfolg in der Champions League. In der Gruppe H hat Paris nun wie Manchester und RB Leipzig neun Punkte vor dem letzten Spieltag.