Suchergebnis

Papst Franziskus

Papst Franziskus dankt Messi für geschenktes PSG-Trikot

Papst Franziskus hat sich bei dem argentinischen Fußballstar Lionel Messi für ein Trikot des Vereins Paris Saint-Germain bedankt.

«Lionel Messi, lieber Bruder, ich danke dir für das Trikot und die Widmung», sagte das katholische Kirchenoberhaupt in einem von der argentinischen Nachrichtenagentur Télam veröffentlichten Video. «Danke dafür, dass du auf dem Boden geblieben bist. Bleibe so. Gott segne dich, du kannst immer auf mich zählen.»

Der französische Premierminister Jean Castex hatten dem Papst das Trikot von Messis ...

Papst Franziskus

Papst Franziskus dankt Messi für geschenktes PSG-Trikot

Papst Franziskus hat sich bei dem argentinischen Fußballstar Lionel Messi für ein Trikot dessen Vereins Paris Saint-Germain bedankt.

«Lionel Messi, lieber Bruder, ich danke dir für das Trikot und die Widmung», sagte das katholische Kirchenoberhaupt in einem von der argentinischen Nachrichtenagentur Télam veröffentlichten Video. «Danke dafür, dass du auf dem Boden geblieben bist. Bleibe so. Gott segne dich, du kannst immer auf mich zählen.

Reinhard Marx

Marx warnt vor Trennung von Krise und Reformen

Kardinal Reinhard Marx hat davor gewarnt, die derzeitige Krise der katholischen Kirche von Reformen zu trennen. «Viele denken, dass wir natürlich administrativ alles tun müssten, um bessere Wege zu finden, aber das habe nichts mit der Reform der Kirche zu tun. Da bin ich dezidiert anderer Meinung», sagte der Erzbischof von München und Freising bei der Vollversammlung des Diözesanrats der Katholiken am Samstag in München.

Marx nannte hier die Missbrauchskrise, die nicht einfach verschwinden werde und in einen größeren Zusammenhang ...

Kardinal Woelki

Steuerzahlerbund kritisiert Gehalt für Woelki in Auszeit

Der Steuerzahlerbund NRW hat die Zahlung des vollen Gehalts an den Kölner Kardinal Rainer Maria Woelki während seiner Auszeit scharf kritisiert.

«Wenn Bezüge fortbezahlt werden, ohne dass die eigentliche Arbeit verrichtet wird, ist das nicht in Ordnung», sagte Haushaltsexperte Markus Berkenkopf der «Westdeutschen Allgemeinen Zeitung». Die Auszeit komme einer Freistellung gleich und solle ohne Bezüge erfolgen. Das Erzbistum hatte mitgeteilt, dass Woelki weiter sein volles Monatsgehalt in Höhe von fast 13.

Kardinal Woelki

13.800 Euro: Woelki bekommt während Auszeit volles Gehalt

Der Kölner Kardinal Rainer Maria Woelki erhält während seiner Auszeit weiter sein volles Monatsgehalt von fast 13 800 Euro.

«Eine geistliche Auszeit ist kein Urlaub», teilte das Erzbistum Köln auf Anfrage mit. «Der Erzbischof ist weiterhin im Amt.» Somit erhalte er während seiner bis Anfang März dauernden Auszeit seine vollen Bezüge nach der Beamtenbesoldungsgruppe B10, was dem Gehalt eines Oberbürgermeisters entspreche. «Einen erheblichen Teil davon» wolle Woelki für Missbrauchsopfer spenden.

 Beten mit den Füßen: Pilgerinnen und Pilger auf der Glaubenswegtour.

Glaubensweg-Tour 2021

Am Samstag, 2. Oktober 2021 konnte nach einem Jahr coronabedingter Pause wieder eine Glaubenswegtour stattfinden, diesmal auf dem Gebiet der Kirchengemeinden Tannau und Krumbach. Etwa 40 Pilgerinnen und Pilger waren dabei und feierten zu Beginn mit Pfarrer Hof und Pfarrer Angelo eine Hl. Messe in der Kirche in Tannau. Die beiden Pfarrer waren erstmals bei einer Glaubenswegstour dabei und konnten eine weitere Besonderheit der Seelsorgeeinheit, dem Glaubensweg, welchen es nicht überall gibt, ein Teilstück kennenlernen.

Merkel

Schwere Themen für Merkel beim Papst

Angela Merkel hat ihre wohl letzte Privataudienz als Bundeskanzlerin bei Papst Franziskus für Gespräche über den Kampf gegen Kindesmissbrauch und die Klimakrise genutzt.

Die Politikerin machte bei ihrem Besuch im Vatikan deutlich, dass diese Themen höchste Priorität haben müssten. Am Morgen besichtigte sie ein Kinderschutz-Institut der Päpstlichen Universität Gregoriana und unterhielt sich dort mit dem Leiter Pater Hans Zollner. «Ich wollte mit meinem Besuch dort unterstreichen, dass wir glauben, dass die Wahrheit ans Licht kommen ...

Papst Franziskus zu Missbrauch in Frankreich

Papst zu Missbrauch in Frankreich: „Moment der Schande“

Papst Franziskus hat tief betroffen auf einen Bericht über sexuellen Missbrauch in der katholischen Kirche in Frankreich reagiert. «Das ist ein Moment der Schande», sagte Franziskus am Mittwoch bei einer Generalaudienz im Vatikan.

Eine Untersuchungskommission hatte am Dienstag berichtet, dass schätzungsweise 216.000 Kinder und Jugendliche seit den 1950er Jahren Opfer von sexueller Gewalt in der katholischen Kirche in Frankreich geworden seien.

Kommissionspräsident Jean-Marc Sauvé in Paris.

Zahl der Missbrauchsopfer der katholischen Kirche in Frankreich geht in die Hunderttausende

Jean-Marc Sauvé ist ein gläubiger Katholik, der ein langes Berufsleben hinter sich hat. Doch was der 72-Jährige in den vergangenen zweieinhalb Jahren hörte und sah, das erschütterte den pensionierten Vize-Präsidenten des französischen Staatsrates. „Ich wurde in meine Berufsleben nicht geschont, doch das war nichts im Vergleich zu dem, was meine Kolleginnen und Kollegen herausfanden“, sagte er der Zeitung „Le Monde“. Gemeint war der Bericht über Kindesmissbrauch in der katholischen Kirche, den Sauvé am Dienstag vorlegte.

Frankreich: 330.000 Missbrauchsopfer in katholischer Kirche

In der katholischen Kirche in Frankreich sind seit den 1950er Jahren nach Hochrechnungen einer Untersuchungskommission 216.000 Kinder und Jugendliche Opfer von sexuellem Missbrauch geworden.

Unter Einbeziehung der von der Kirche betriebenen Einrichtungen werde von 330.000 Opfern ausgegangen, sagte der Präsident der Unabhängigen Missbrauchskommission in der Kirche (CIASE), Jean-Marc Sauvé, am Dienstag in Paris. 80 Prozent der Opfer seien Jungen im Alter zwischen 10 und 13 Jahren gewesen, 20 Prozent Mädchen unterschiedlicher ...