Suchergebnis

 Die Musikgruppe Autobuskers aus Biberachs italienischer Partnerstadt Asti sorgt für Unterhaltung.

Autobuskers singen von „amore“

Beim Sommerfest der Familie Passarelli am Samstag, 8. Juni, in Warthausen sorgt die Gruppe Autobuskers aus Biberachs italienischer Partnerstadt Asti für Unterhaltung.

Ihre italienischen Lieder erzählen von „amore“, von der Liebe. Davide „Tuo-Costa“ Costantini (Gesang), Paolo Penna (Gitarre), Umberto Parodi (Bass) und Luca „Fiullo“ Fiorio (Percussion) bedienen sich der populärsten italienischen Lieder und arrangieren diese mit viel Ironie neu, persiflieren sie auch.

„Autobuskers“ spielen im M-Pire

Die Band „Autobuskers“ aus Biberachs italienischer Partnerstadt Asti tritt am Samstag, 30. Dezember, um 20.30 Uhr im M-Pire im Stadtteilhaus Gaisental auf. Der Eintritt kostet fünf Euro. Veranstalter ist der Verein Stadtteilhaus Gaisental, in Kooperation mit dem Verein Städtepartner Biberach.

Die vier Musiker stammen alle aus Asti und Umgebung und musizieren miteinander, seit sie 14 Jahre alt sind. Mittlerweile sind sie alle erwachsen geworden und haben in der Zwischenzeit viele Konzerte in Italien, aber auch in anderen europäischen ...

Italienische Atmosphäre im Rondell: Noàis aus Nasti ist im Stadtgarten aufgetreten.

Noàis aus Asti verzaubert im Stadtgartenrondell

Einen musikalischen Abend im italienischen Cantautore-Stil, gewürzt mit rockigen Elementen und garniert mit Folk-Elementen – das hat die aus der italienischen Partnerstadt Asti angereiste Musikgruppe Noàis im Rondell geboten. Die italienische Band schlägt mir ihrem Auftritt in Biberach ein neues Kapitel auf. Es war ihr ihr erster Auftritt im Ausland.

Selbst wenn die italienischen Texte nur wenige Besucher verstanden, begeisterte allein schon die Musik, die Arrangements und die Bühnenpräsenz von Noàis.

Folkrock aus dem Piemont kommt an

Herbstlich-kühles Nebelwetter hat vermutlich viele Biberacher am Sonntagabend davon abgehalten, den Fuß vor die Tür zu setzen und sich in Richtung Stadtgartenrondell bzw. Stadthalle auf den Weg zu machen. Ihr Pech, denn sie haben ein wieder einmal schönes Rondellkonzert verpasst. Den rund 150 Besuchern jedenfalls scheint es – gemessen am Applaus – gut gefallen zu haben, was die Gäste aus Biberachs italienischer Partnerstadt Asti auf der Bühne geboten haben.