Suchergebnis

 Gute Nachrichten für die Autofahrer. Bei vielen Baustellen ist ein Ende in Sicht.

Ende vieler Baustellen ist in Sicht

VS-Schwenningen (sbo) - Der Baustellendschungel lichtet sich: Einige Engpässe sind früher beseitigt worden als erwartet – auch dank des milden Wetters. An anderen Stellen wird in Schwenningen noch gearbeitet. Hier ein Überblick. Die guten Nachrichten kommen zuerst, die über die abgeschlossenen Maßnahmen.

Fertige BaustellenBrücke in der Lupfenstraße: Diese Nachricht ist für alle Autofahrer, die von Mühlhausen her zu Stoßzeiten nach Schwenningen fahren, großartig: Seit Donnerstag ist die Brücke ins Gewerbegebiet Rammelswiesen wieder ...

 Diesen Anblick wird es nicht mehr geben: Die Bäume in der Doppelstadt bekommen keinen Weihnachtsschmuck mehr.

Umweltschutz statt Baumbeleuchtung zu Weihnachten

Bäume in Villingen und Schwenningen werden dieses Jahr und auch künftig nicht mehr mit Lichterketten oder Sonstigem geschmückt. Der Grund: Die Bäume müssen geschützt werden.

„Bis die Genehmigung da ist“, wollte Vladimir Bubori sich noch um andere Belange der städtischen Weihnachtsdekoration kümmern, als er am Donnerstag in der Uhlandstraße einen Baum wieder von der zuvor angebrachten Lichterkette befreien musste (wir berichteten). Weil er zuvor „grünes Licht“ bekommen hatte, vermutete er einen Kommunikationsfehler innerhalb der ...

 Erneut wird in Schwenningen eine Hauswand besprüht. Diese Sprüherei einen politischen Inhalt.

Eine Parole, die Arbeit macht

„Wohnraum für alle statt Profit für einzelne!“. Dieser Satz „ziert“ nun eine Hauswand gegenüber der Stadtbibliothek. Ausgerechnet an dem Leerstand, dessen Schaufenster von der Initiative „Sauberes VS“ verschönert wurden.

Mehr Enttäuschung als Ärger liegt in der Stimme von Central-Hotel-Chef Ronan Doran als er von der Sprüherei erfährt, die kürzlich an der Hauswand des Ladenlokals Alte Herdstraße 10 und 12 gegenüber der Stadtbibliothek angebracht wurde.

 Massimiliano Gianotti vom Eiscafé Dolomiti ist mit dem Kompromiss zu seiner Außengastronomie zufrieden.

Zufrieden über guten Kompromiss

Die Planer des Forums VS und Massimiliano Gianotti vom Eiscafé Dolomiti haben bezüglich einer offenen Eingangsgestaltung des neuen Einkaufszentrums und der Café-Terrasse einen Kompromiss gefunden. Zurückhaltend ist der Gastronom noch bei der Muslenplatzsanierung.

Mit verschränkten Armen steht Massimiliano Gianotti am Eingang des Dolomiti und betrachtet durch die gläserne Fassade hindurch den Muslenplatz. Einige Sekunden sagt er nichts, dann nickt er.

 Die Färberstraße in Villingen-Schwenningen ist auch bei der Polizei besonders im Blick.

Mehr Polizei in der Färberstraße

Anwohner ziehen frustriert weg, Nutzer sozialer Netzwerke überschlagen sich mit Kritik und fordern mehr Polizeipräsenz in der Färberstraße. Die ist jetzt seit kurzem da, zumindest am Wochenende.

Groß war auch die Resonanz in den sozialen Netzwerken auf einen Bericht über die Entwicklungen in der Färberstraße: Geschrei bis in den frühen Morgen, Müll auf dem Pflaster, Schlägereien, Gestank, so beschreiben manche Anwohner das Wochenend-Szenario.

 In der Metzgergasse wird am Dienstagvormittag für den Neubau der Kindertagesstätte Wilhelmspflege der Baugrund fachmännisch erk

Weitere Schritte in Richtung Neubau

Die Kindertagesstätte Wilhelmspflege in der Metzgergasse in VS-Schwenningen soll abgerissen und am gleichen Standort neu aufgebaut werden. Am Dienstagvormittag wurden in Vorbereitung auf das Projekt erste Proben genommen, um die Bodenbeschaffenheit zu ermitteln.

Reichlich Bewegung von Erdreich hat es am Dienstagvormittag in der Metzgergasse gegeben. So baggerten Mitarbeiter der Firma Volker Eints Bau-Dienstleistungen aus Rottweil drei Löcher in das Gelände, auf dem künftig der Neubau der Kindertagesstätte Wilhelmspflege stehen soll.

 Auch dieses Foto hatte im Wahlkampf für Ärger gesorgt, da die entsprechenden Rechte nicht vorlagen.

Wird Kloiber-Jungs Wahlkampf sabotiert?

Pleiten, Pech und Pannen sind im Wahlkampf von OB-Kandidatin Marina Kloiber-Jung schon reichlich vorgekommen. Nicht alle, sagt sie, gehen auf ihr Konto. Sie glaubt, erzählte sie nun, ihr Wahlkampf werde sabotiert.

Dass schon bevor der Wahlkampf so richtig begonnen hatte, 2000 ihrer Wahlkampftassen hätten vernichtet werden müssen, weil sie mit dem falschen Namen, nämlich nur mit „Marina Jung“ bedruckt worden seien, schreibt sie nicht unbedingt einer Wahlkampf-Sabotage zu.


 Der Kreisverkehr Spittelstraße / Dauchinger Straße steht kurz vor der Fertigstellung.

Stück für Stück zur freien Fahrbahn

Die Bauarbeiter sehen Licht am Ende des Tunnels – oder vielmehr Asphalt auf der Straße. Die Arbeiten am Kreisverkehr Spittel- und Dauchinger Straße gehen in die entscheidende Phase. Aktuell wird die erste Asphaltschicht aufgetragen.

Der zweite Bauabschnitt der Marktplatz-Neugestaltung neigt sich in diesen Tagen seinem Ende zu. Nach monatelangen Tiefbauarbeiten ist die Baufirma nun dabei, die drei Asphaltschichten nacheinander aufzutragen.


 Auf dem Gelände des ehemaligen Familienfreizeitparks entsteht das neue Jugenkulturelle Zentrum.

Verzögerungen beim Neubau

Verzögerungen sorgen dafür, dass das Jugendkulturelle Zentrum am alten Freizeitpark in Villingen-Schwenningen erst später in Betrieb genommen werden kann. Derzeit werden außerdem die Verträge mit dem zukünftigen Träger ausgearbeitet.

Der bisherige Zeitplan für das Jugendkulturelle Zentrum auf dem Gelände des ehemaligen Familienfreizeitparks kann nicht gehalten werden. Voraussichtlich erst Ende des Jahres oder auch erst im Januar kommenden Jahres sollen die Arbeiten an dem 2,5 Millionen Euro teuren Bau abgeschlossen sein.

Eisdielen-Betreiber Massimiliano Gianotti sorgt sich um die geplante Sanierung des Muslenplatzes.

„Das lässt einen nachts nicht ruhig schlafen“

Die Eröffnung des neuen „Forum VS“ ist für das Jahr 2021 geplant. Wie die Stadt mitteilt, soll dann auch die Sanierung des Muslenplatzes abgeschlossen sein. Im Frühjahr 2019 soll die Maßnahme beginnen – einem anliegenden Geschäftstreibenden bereitet das Sorgen.

„Eigentlich sehe ich ein Licht am Ende des Tunnels“, sagt Massimiliano Gianotti. Damit spricht der Geschäftsführer des Eiscafés Dolomiti auf dem Muslenplatz die Zeit nach den großen Baustellen an.