Suchergebnis

 Um 1750 schuf der Bildhauer Johann Joseph Christian mit dem „Schweigeengel“ für das Münster in Zwiefalten eine der schönsten Sk

Barock – und noch viel mehr

Man kann sich ein Lächeln nicht verkneifen: Ausgerechnet der „Schweigeengel“ aus dem Münster Zwiefalten prangt auf dem Einband des noch druckfrischen Buches von Eva Moser und Uwe Degreif über die Kunst in Oberschwaben. Wäre also eher Schweigen angebracht, weil diese Kunst nicht der Rede wert ist? Natürlich nicht. Gerade jene weiß schimmernde, ebenso elegante wie spirituell aufgeladene Engelsfigur mit dem Finger auf den Lippen, geschaffen vom begnadeten Riedlinger Barockbildhauer Johann Joseph Christian, beweist aufs Schönste, zu welchen ...

Der Tölzer Knabenchor ist Teil der „Alpenländischen Weihnacht“.

Strahlende Knabenstimmen

Am Sonntag, 2. Dezember, ab 16 Uhr findet in der Johanneskirche am Kirchplatz in Crailsheim ein großes Weihnachtskonzert statt. Zu Gast ist die „Alpenländische Weihnacht“ mit dem Schauspieler Christian Wolff, dem Tölzer Knabenchor, dem Ensemble Classique und Eva Deborah Keller.

Die „Alpenländische Weihnacht“ wurde am 10. Dezember 1995 in der Basilika zu Ottobeuren uraufgeführt. Die Einzigartigkeit liegt in der homogenen Verschmelzung von Wort und Musik, die dem Publikum ein musikalisches Erlebnis besonderer Art garantiert.

 Demnächst in Kempten: Maximilian Schafroth.

Faszination Bayern

Nach seinem ersten Soloprogramm, „Faszination Allgäu“, setzt der Kabarettist Maxi Schafroth seine bizarre Beobachtungsreise nahtlos fort. „Faszination Bayern“ ist der zweite Meilenstein seiner von langer Hand geplanten Kabarett-Trilogie.

Die Idee dazu hatte Schafroth laut Pressemitteilung undnach eigener Aussage im Alter von sieben Jahren beim Berühren des elektrischen Weidezauns in Gumpratsried bei Eggisried. „Das war bewusstseinserweiternd!

Die 33-jährige Schwester Angelika ist Novizin im Kloster Kellenried.

Warum eine junge Frau heutzutage ins Kloster geht

Warum geht heutzutage eine junge Frau ins Kloster? Warum entscheidet sich eine junge Frau, die mitten im Leben steht, für ein Leben mit Gott, hinter Klostermauern, weit weg von Reisen und Nachtleben? War der Weg ins Kloster früher eher akzeptiert als heute? Wo liegen die Unterschiede? SZ-Redakteur Philipp Richter hat sich mit zwei Schwestern im Kloster Kellenried über dieses Thema unterhalten. Sehr offen sprechen die 86-jährige Schwester Marcella und Schwester Angelika (33), die Jüngste, über den Weg zu Gott, über Zweifel und ihr Leben vor dem ...

Kleine Eisenbahnzüge drehen in der Stadthalle ihre Runden

Kleine Eisenbahnzüge drehen in der Stadthalle ihre Runden

In einen großen Bahnhof für kleine Eisenbahnzüge hat sich die Stadthalle Markdorf am Wochenende verwandelt. Zahlreiche Besucher waren zu den Modellbahntagen gekommen. Am Samstag lockte die Börse zahlreiche Eisenbahn-Fans an, die ihre Anlage weiter ausbauen wollen. Die Händler waren mit ihrem Umsatz zufrieden, berichtete Mathias Fetscher, Vorsitzender der Modelleisenbahnfreunde Markdorf.

Am Sonntag standen die Modellbahnen und der Modellbau im Mittelpunkt.

Angela Merkel

Kundgebungen am Rande von Konzert mit Kanzlerin Merkel

Am Rande des Besuchs von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) bei einer Veranstaltung zur Europapolitik und einem Konzert in Ottobeuren (Landkreis Unterallgäu) gab es mehrere Kundgebungen mit insgesamt rund 1400 Teilnehmern. Zwei Demonstrationen richteten sich am Sonntag gegen eine zuvor angemeldete Kundgebung der AfD in der 8300-Einwohner-Gemeinde im Allgäu, wie die Polizei am Sonntag mitteilte.

Unter dem Motto „Keine Stimme für Rassismus“ und „Für ein friedliches Ottobeuren - ohne die AfD“ versammelten sich am Sonntag ab 12.

Markus Söder

Söder fordert mehr Flexibilität bei der Lösung von Problemen

Mit einer flexibleren Entwicklungsgeschwindigkeit der Europäischen Union könnten auch Europakritiker nach Ansicht von Bayerns Ministerpräsident Markus Söder der EU wieder mehr positives abgewinnen. „Es fehlt manchmal die Geduld, über ein Problem noch mal nachzudenken“, sagte der CSU-Spitzenkandidat für die bayerische Landtagswahl am 14. Oktober am Sonntag bei einer Veranstaltung im Kloster Ottobeuren im Unterallgäu. Söder verglich Europa mit einem Zug, der bisweilen seine Fahrtgeschwindigkeit verringern müsse, damit die Kritiker wieder ...

Angela Merkel (CDU)

Merkel, Söder und Weber sprechen über Europas Zukunft

Auch ohne gemeinsame Wahlkampftermine kommt es heute zu einem gemeinsamen Auftritt von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) und Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU). Die beiden sind zu Gast bei einer Veranstaltung zur Europapolitik im Kloster Ottobeuren im Unterallgäu. Dabei dürfte es nicht nur um die innenpolitische Lage in den europäischen Staaten, sondern auch um die Herausforderungen durch die Migration gehen. Neben Merkel und Söder wird auch der Vorsitzende der konservativen EVP-Fraktion im Europaparlament, Manfred Weber (CSU), erwartet.

Fahrer wird aus Auto geschleudert und stirbt

Ein 25-Jähriger ist bei Ottobeuren gegen einen Baum geprallt, dabei aus seinem Wagen geschleudert worden und ums Leben gekommen. Der Mann war bei dem Unfall in der Nacht auf Samstag nicht angeschnallt, wie die Polizei mitteilte. Er starb noch an der Unfallstelle. Ein 26-jähriger Beifahrer, der angegurtet war, wurde nur leicht verletzt. Wieso der Fahrer aus dem Unterallgäu mit seinem Wagen ins Schleudern geraten war, war noch unklar.

Mitteilung der Polizei


 Sie waren die Schnellsten beim Halbmarathon: Sören Becker und Maren Tritschler.

Geburtstagskind setzt sich durch

Beim 46. Bodensee-Marathon in Kressbronn sind Hunderte Läufer aus ganz Deutschland und dem benachbarten Ausland am Start gewesen. Von 74 Teilnehmern beim Marathon erreichten 65 das Ziel. Von den 487 Teilnehmern am Halbmarathon querten 483 den Zielstrich. Dabei setzte sich der Sindelfinger Sören Becker (Glücksbrunn Schweina) durch, der an diesem Tag seinen 35. Geburtstag feierte, vor Lokalmatador und Dreifachsieger Robin Hanser (Triteam Langenargen) und Tobias Girbig (TV Memmingen).