Suchergebnis

Auszubildende bei Rieker entwerfen neue Modelle am Computer.

Wie Rieker mit dem Markt Schritt halten will

Der Tuttlinger Schuhhersteller Rieker gehört zu den Branchengrößen in Deutschland. Doch die Entwicklungen im Onlinehandel, steigende Produktionskosten und der Trend zum Sneaker stellen das Unternehmen vor Herausforderungen.

Wer Informationen über die beiden Geschäftsführer des Tuttlinger Schuhherstellers Rieker sucht, braucht einen langen Atem. Interviews lehnen Markus Rapp und Andreas Lukes in der Regel ab, sie stehen nicht gerne in der Öffentlichkeit.

Gelbe Bücher auf einem schwarzen Hintergrund

Buchkritik: Elena Ferrantes Roman „Tage des Verlassenwerdens“

Ob ihr die „Anonymität“ beim Schreiben hilfreich gewesen sei, wurde Elena Ferrante nach ihrem zweiten Buch „Tage des Verlassenwerdens“ (2002) gefragt. Und die unter Pseudonym publizierende Schriftstellerin antwortete damals, sie habe immer schon den Alltag vom Schreiben getrennt. „Um das Leben zu ertragen, lügen wir, am liebsten belügen wir uns selbst.“ Das lindere den Schmerz, gestatte uns, das Grauen des ernsthaften Nachdenkens zu umschiffen, die Schrecken unserer Zeit zu mildern und rette einen mitunter vor sich selbst.

 Anlässlich des Ferienspaßes lädt der Sigmaringer Kneippverein Kinder im Alter zwischen fünf und acht Jahren in seine Kneipp-Anl

Kneippverein bietet Kindern jede Menge Spaß

Anlässlich des Ferienspaßes hat der Sigmaringer Kneippverein Kinder im Alter zwischen fünf und acht Jahren in die Kneipp-Anlage eingeladen. Dort durften die Mädchen und Jungen nicht nur kneippen, sondern wurden auch mit einem Programm überrascht.

Nach einem Steckenpferd-Rennen durften die Kleinen um die Wette nasse Wäschestücke aufhängen. Mit Bechern wurde eine Gießkanne mit Wasser gefüllt. Mit der vollen Kanne bekam jedes Kind einen kalten Knieguss – eine tolle Abkühlung bei dem heißen Wetter.

 Im März zu sehen: „Bea von Malchus“ mit „Yankee Jodel! In den Alpen mit Mark Twain“.

Kulturprogramm Zwischentöne bietet eine bunte Mischung

Im Oktober startet die Reihe Zwischentöne. Laut Isny Marketing handelt es sich um eine bunte Mischung aus Theaterstücken, Comedy, Kabarett und Konzerten. Der Kartenvorverkauf startet am 1. September. Zudem gibt es die Möglichkeit, ein Theaterabonnement oder ein offenes Abonnement zu buchen. Neu ist, dass Karten auch über reservix gebucht werden können.

„Transit“ nach dem Roman von Anna Seghers, in der Inszenierung des Landestheater Tübingen, rückt den letzten freien Überseehafen während des Zweiten Weltkrieges in den Mittelpunkt.

 Von Freitagmorgen bis Montagnacht wird in Blaustein der Bahnübergang Klingenstein an der Bundesstraße 28 voll gesperrt.

B28 wegen Bauarbeiten gesperrt: Hier droht Dauerstau

Von Freitagmorgen bis Montagnacht wird in Blaustein der Bahnübergang Klingenstein an der B28 voll gesperrt. Bauarbeiten an den Bahngleisen machen diese Sperrung notwendig, die den Verkehr auf der Bundesstraße und im ganzen Blausteiner Tal massiv stören wird.

Am Freitagmorgen ab 7 Uhr dürfen die Bauarbeiter den Bahnübergang sperren, um den Schotter rings um die Gleise neu stopfen zu können, denn die Federung der Schienen im Gleisbett muss alle paar Jahre neu befestigt werden.

Vorwärts immer

„Vorwärts immer!“

Verwechslungskomödien haben eine lange Tradition. Im Rahmen der Reihe „Sommerkino im Ersten“ läuft im Ersten nun der Spielfilm „Vorwärts immer!“, der vor zwei Jahren ins Kino kam. Er ist am Montag (26. August) um 20.15 Uhr zu sehen, rechtzeitig vor dem 30. Jahrestag des Mauerfalls im November.

Berlin, am 9. Oktober 1989, kurz vor der Wende: Der Schauspieler Otto (Jörg Schüttauf) probt für seine Theaterrolle als DDR-Staats- und Parteichef Erich Honecker.

Zwei Seiten des sonnigen Lächelns.

Unterm Berg: Über Spaichingen liegt ein Lächeln

Haben Sie es schon gesehen? Ein Lächeln liegt über Spaichingen. Strahlend gelb ist es und wird im Herbst von vielen Vögeln heiß begehrt sein.

Das Smiley besteht nämlich aus Sonnenblumen, drumrum ist der Acker mit einer Blühmischung für Bienen und Hummeln eingesät – gesponsert von Paracelsusapothekenchef Charlie Oehrle.

Einen freundlichen Gruß soll das Smiley Spaichingen schicken, sagt der, der sich das ausgedacht hat. „Aus Jux und Dollerei“, sagt Helmut Dreher-Hager.

Ein schwarz-weiß Bild von Kunden vor einer Otto-Filiale

Der Dino des Versandhandels — Otto wird 70 Jahre alt

Als Werner Otto am 17. August vor 70 Jahren in Hamburg einen Versandhandel gründete, konnte er nicht ahnen, dass er den Grundstein zu einem Weltkonzern legte. Der weitgehend mittellose Flüchtling aus dem Osten war gerade 40 Jahre alt geworden, frisch geschieden und hatte im armen Nachkriegsdeutschland Verantwortung für zwei kleine Kinder zu tragen. Der legendäre erste Katalog mit handgeklebten Fotos, der auf 14 Seiten 28 Paar Schuhe zeigte, ist heute im „Haus der Geschichte“ in Bonn zu sehen.

 Mike Spijker, Charlotte Wagner, Bürgermeister Stefan Bubeck, Otto Karl Linder und Christoph Stauß (von links) schauen sich die

Urgroßnichte von Gottfried Graf besucht Mengen

Die Urgroßnichte des Malers Gottfried Graf ist zu Besuch in der Stadt Mengen gewesen. Charlotte Wagner verwaltet zusammen mit ihrem Lebenspartner Mike Spijker inzwischen einen großen Teil des Nachlasses ihres Urgroßonkels Gottfried Graf, des berühmten Künstlers und Professor an der Stuttgarter Kunstakademie, der 1881 in Mengen geboren und 1938 gestorben ist. Gottfried Graf hatte 1897 im Württembergischen Postdienst unter anderem in der Alten Posthalterei, dem heutigen Heimatmuseum, gearbeitet, bevor er ab 1904 in Stuttgart Kunst studierte und ...

Rücksendung

Schulze will „Obhutspflicht“ gegen Vernichtung von Waren

Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) will die Vernichtung neuwertiger Waren unter anderem im Onlinehandel über neue Pflichten für die Verkäufer eindämmen.

Diese sollen über eine „Obhutspflicht“ angewiesen werden, Waren „gebrauchstauglich“ zu halten - etwa durch Sorgfalt bei Transport und Aufbewahrung, ermäßigten Verkauf oder die Spende des Produkts. Der Entwurf für die Änderung im Kreislaufwirtschaftsgesetz ging am Dienstag zur Anhörung an die Fachverbände und Behörden in den Ländern.