Suchergebnis

 Der Mediator Thomas Uhlendahl hilft den Durchhausener bei der Bürgerwerkstatt herauszufinden, was ihnen wichtig ist.

Bürgerwerkstatt sammelt Ideen für Durchhausen – Rund 70 Bürger beteiligen sich

Die Gestaltung der Gemeinde Durchhausen, im speziellen die Ortsmitte, treibt die Einwohner derzeit um. Um die Bevölkerung an dem anstehenden Prozess zu beteiligen, hat am Donnerstagabend eine Bürgerwerkstatt zum Thema „Gestaltung der Ortsmitte“ stattgefunden. Rund 70 Einwohner sind der Einladung von Bürgermeister Simon Axt gefolgt.

Andrang war groß: Einige Teilnehmer hatte Axt persönlich eingeladen, doch noch mehr Durchhausener folgten dem Aufruf, sich zu beteiligen, aber aus eigenem Interesse.

Weltklimarat

Weltklimarat drängt zu raschem Handeln für 1,5-Grad-Ziel

Missernten, Dürren, steigende Meeresspiegel: Die Begrenzung des Klimawandels und seiner Folgen wird zu einem Wettlauf gegen die Zeit. Der Weltklimarat der Vereinten Nationen fordert in einem Sonderbericht rasches Handel in allen Bereichen, um die Erderwärmung auf 1,5 Grad zu begrenzen.

Zwar seien die Folgen für die Weltbevölkerung dann immer noch dramatisch. Eine Erwärmung um zwei Grad würde die Lebensgrundlagen für Hunderte Millionen Menschen aber noch viel stärker bedrohen, warnen die Experten.


In einem Nebenbach des „Kümmerazhofener Rheins“ hat Ottmar Schwarz das Steinkrebs-Habitat im Blick.

Trockenheit: Im Durlesbach verenden die Fische qualvoll

Einige Bäche rund um Bad Waldsee führen kein Wasser mehr, die langanhaltende Trockenheit und Hitze hat den Wasserfluss zum Versiegen gebracht. Das hat auch Auswirkungen auf die Bachbewohner: Fische und Krebse verenden qualvoll. Ottmar Schwarz aus Kümmerazhofen hat dagegen etwas unternommen.

In einem Nebenbach des Kümmerazhofener Rheingrabens befindet sich ein großes Steinkrebs-Habitat. Doch der Bachlauf ist seit einigen Wochen ausgetrocknet.


Pfarrer Bernhard Richter begrüßte die Ehrengäste (links) und die Bewohner des Maja-Fischer-Hauses (rechts mit dem Vorsitzenden

Zehn Jahre Maja-Fischer-Haus

Verbunden mit dem obligaten Sommerfest des Freundeskreises für Wohnsitzlose ist mit zahlreichen Gästen das zehnjährige Bestehen des Maja-Fischer-Hauses in der Brunnenstraße gefeiert worden.

„Eine einwandfreie WG, in der wir nicht allein sind “, „Froh über ein eigenes Zimmer“, „gute Adresse für Wohnsitzlose“. So lautete in einem von Pfarrer Bernhard Richter geführten Interview die Bewertung der hier untergekommenen fünf Männer im Alter von 56 bis 77 Jahren, von denen einer seit acht Jahren einer geregelten Arbeit nachgeht.


Sichtlich Spaß hatten die Senioren beim „Urlaub ohne Koffer“.

Gemeinschaftstanz als großes Erlebnis für Senioren

Katholische und evangelische Senioren trafen sich zum Freizeitprojekt „Urlaub ohne Koffer“ auf der Kolpinghütte. Zwischen Frühstück, Mittagessen und Vesper gab es eine Woche lang ein buntes Programm. Einer der Höhepunkte und ein großes Erlebnis war der Gemeinschaftstanz vom volkstümlichen Walzerschritt bis zum modernen Square-Dance, eingeübt von Klara Kögel und Helga Bäuerle.

Das Projekt erfreut sich seit sechs Jahren großer Beliebtheit.


In einer Installation, gestaltet mit Objekten von Ottmar Hörl, können Fußballfans die Deutschlandspiele der WM in der Ravensbur

Public Viewing in Ravensburg: Fußballschauen von Kunst umgeben

Die Kunsthalle Ravensburg lädt ein, die Fußballspiele der deutschen Nationalmannschaft zur WM, in einer Installation, gestaltet mit Objekten von Ottmar Hörl, zu erleben. Gleichzeitig haben Besucher die Gelegenheit, die aktuelle Hauptausstellung mit Arbeiten von Joana Fischer (Miami) und Emil Herker (Graz) zu bewundern. Unterstützt wird die Veranstaltung laut Pressemitteilung von Zone für Gestaltung, Siegfried Keck und Bihler Möbelkonzepte. Die Termine sind am Sonntag, 17.

Heiko Paitz und der TTC Spaichingen gewannen gegen Endingen und verabschiedeten den Gegner als Absteiger aus der Bezirksliga.

Tuttlingen meldet Landesklasse-Team ab

Die reguläre Saison in den Tischtennisligen ist vorbei. Es gibt Auf- und Absteiger. Für die größte Überraschung sorgte der TTC Tuttlingen. Die Donaustädter ziehen das Team aus der Landesklasse zurück.

VerbandsligaTTC Tuttlingen – SC Staig 5:9. Gegen den späteren Meister hielten die Donaustädter lange gut mit. Ein Doppelerfolg und jeweils ein Sieg am vorderen, mittleren und hinteren Paarkreuz sorgten für den knappen Zwischenstand von 4:5.

Der alte und der neue Vorstand (von links): Christophe Schneider, Angelika Braun. Jürgen Vöhringer, Ursula van Endert, Bürgermei

Lädinenverein hat eine neue Vorsitzende

Der Lädinenverein hat eine neue Vorsitzende: die bisherige zweite Vorsitzende Ursula van Endert. Nach einem anstrengenden, aber erfolgreichen Jahr mit Schiffsbetrieb in Eigenverantwortung, gibt es jetzt wieder einen professionellen Lädinen-Pächter.

Wie wichtig die Lädine für die Seegemeinde ist, zeigte sich bei der Hauptversammlung am Samstag auch daran, dass im voll besetzten Ratskeller gleich zwei Bürgermeister dabei waren: Bürgermeister Johannes Henne und Bürgermeister a.

TVA beendet Niederlagen-Serie und bleibt im Keller

Mit zwei klaren Siegen sind die U18-Jugendlichen des TTC Spaichingen weiter auf Meisterschaftskurs. Die übrigen Tischtennis-Teams waren am Wochenende nicht so erfolgreich.

LandesklasseTTC Tuttlingen II – TTC Rottweil 8:8. Mit dem Schlusslicht stellte sich die Mannschaft der Stunde in Tuttlingen vor. Die Gäste haben noch kein Spiel in der Rückrunde verloren. Vor diesem Hintergrund war das Unentschieden für die Donaustädter ein Erfolg. Nach dem Spielverlauf ließen die Tuttlinger die Köpfe hängen.