Suchergebnis

Jan Schöppner streift nach Verl das Heidenheimer Trikot über.

Heidenheim verpflichtet entwicklungsfähigen Mittelfeldmann

An diesem Mittwoch sind die Profis des 1. FC Heidenheim beim Vorbereitungsstart für die kommende Saison mit neuen Gesichtern zusammengekommen. Jüngstes neues Gesicht: Jan Schöppner. Mit Schöppner wechselt der nächste entwicklungsfähige Spieler zum Fußball-Zweitligisten. Ein Mann mit der Statur und dem Aufgabengebiets eines Sebastian Griesbeck, der zum Bundesligisten Union Berlin wechselte.

Der 21-jährige zentrale Mittelfeldakteur wird von den Heidenheimern mit einem Vertrag bis zum 30.

Thalhammer

SC Paderborn verpflichtet Ingolstädter Thalhammer

Fußball-Zweitligist SC Paderborn hat Mittelfeldspieler Maximilian Thalhammer vom FC Ingolstadt verpflichtet. Der 23-Jährige unterschrieb bei den Ostwestfalen einen Vertrag bis zum 30. Juni 2022 unterschrieben. Dies teilte der Bundesliga-Absteiger am Donnerstag mit. Der frühere Junioren-Nationalspieler kam in der abgelaufenen Drittligasaison auf 35 Einsätze für Ingolstadt und erzielte dabei drei Tore. „Maximilian verfügt über zahlreiche Vorzüge, die für unser Spiel sehr wichtig sind.

Marco Rose

Gladbach bezieht Trainingslager in Marienfeld

Fußball-Bundesligist Borussia Mönchengladbach wird sein Sommer-Trainingslager im nordrhein-westfälischen Marienfeld in der Hotelanlage Klosterpforte beziehen.

Wie der Club mitteilte, werde sich das Team von Trainer Marco Rose vom 17. bis 23. August in Ostwestfalen auf die Saison vorbereiten. Der einwöchige Aufenthalt wird unter Berücksichtigung aller Hygienemaßnahmen und unter Ausschluss von Fans stattfinden. Auf das obligatorische Sommer-Trainingslager am Tegernsee hatte der Club wegen der zahlreichen Fans vor Ort verzichtet.

Lockdown

Corona-Lage: Das waren die Entwicklungen am Donnerstag

Die wichtigsten Nachrichten und aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus im Newsblog mit Fokus auf Deutschland und Schwerpunkt auf den Südwesten.

Aktuelle Zahlen des RKI¹: Aktuell Infizierte Baden-Württemberg: ca. 589 (36.227 Gesamt - ca. 33.800 Genesene - 1.838 Verstorbene) Todesfälle Baden-Württemberg:  1.838 Aktuell Infizierte Deutschland: ca. 4.782 ( 200.260 Gesamt - ca. 186.400 Genesene - 9.078 Verstorbene) Todesfälle Deutschland: 9.

 Frisch geschlachtete Schweine in einem Kühlhaus von Tönnies in Rheda-Wiedenbrück: Durch den Produktionsstopp in Deutschlands gr

Schweinemäster atmen auf: Tönnies darf wieder schlachten

Aufatmen bei den Schweinemästern, mahnende Stimmen aus der Politik: Nach dem Corona-Ausbruch bei Deutschlands größtem Schlachtbetrieb Tönnies in Rheda-Wiedenbrück darf das Unternehmen ab sofort wieder schlachten. Die Behörden haben einen eigentlich bis Freitag geltenden Produktionsstopp am Mittwoch aufgehoben, wie die Stadt mitteilte. Tönnies kündigte an, Donnerstag wieder in Rheda-Wiedenbrück schlachten zu wollen. Ab den frühen Morgenstunden würden die ersten Tiere angeliefert, sagte ein Konzernsprecher.

Tönnies darf wieder schlachten

Tönnies startet nach Zwangspause Schlachtbetrieb

Nach vier Wochen Zwangspause hat Deutschlands größter Schlachtbetrieb Tönnies am Stammsitz in Rheda-Wiedenbrück heute seine Produktion wieder hochgefahren.

Am frühen Morgen wurden die ersten Schweine angeliefert. Nachdem rund 1400 Corona-Infizierte in der Tönnies-Belegschaft nachgewiesen worden waren, hatten die Behörden Mitte Juni die Produktion in dem Werk im nordrhein-westfälischen Kreis Gütersloh gestoppt.

Nach der Schlachtung folgt in der Produktionskette die Zerteilung der Tiere für die weitere Verarbeitung.

Tönnies Unternehmensgruppe

Schweinemäster atmen auf: Tönnies darf wieder schlachten

Aufatmen bei den Schweinemästern, mahnende Stimmen aus der Politik: Nach dem Corona-Ausbruch bei Deutschlands größtem Schlachtbetrieb Tönnies in Rheda-Wiedenbrück darf das Unternehmen ab sofort wieder schlachten.

Die Behörden haben einen eigentlich bis Freitag geltenden Produktionsstopp aufgehoben, wie die Stadt mitteilte. Tönnies kündigte an, Donnerstag wieder in Rheda-Wiedenbrück schlachten zu wollen. Ab den frühen Morgenstunden würden die ersten Tiere angeliefert, sagte ein Konzernsprecher.

Sturm-Talent Niemann verlässt 1860 München

Angreifer Noel Niemann verlässt den Fußball-Drittligisten TSV 1860 München und wechselt zu Bundesliga-Aufsteiger Arminia Bielefeld. Der 20-Jährige erhält bei den Ostwestfalen einen Vertrag bis Juni 2024. Das teilte die Arminia am Mittwoch mit. Niemann wechselt ablösefrei nach Bielefeld. In der dritten Liga spielte der Stürmer in der vergangenen Saison 13 Mal für die „Löwen“ und schoss dabei zwei Tore. „Er ist sicherlich kein fertiger Bundesligaspieler, aber er hat das Potenzial es zu schaffen“, urteilte Arminen-Coach Uwe Neuhaus über den ...

Noel Niemann

Arminia Bielefeld holt Sturm-Talent Niemann

Bundesliga-Aufsteiger Arminia Bielefeld hat Angreifer Noel Niemann vom Drittligisten TSV 1860 München verpflichtet.

Der 20-Jährige erhält bei den Ostwestfalen einen Vertrag bis Juni 2024, teilte die Arminia mit. Niemann wechselt ablösefrei nach Bielefeld. In der dritten Liga spielte der Stürmer in der vergangenen Saison 13 Mal für die Löwen und schoss dabei zwei Tore. „Er ist sicherlich kein fertiger Bundesligaspieler, aber er hat das Potenzial es zu schaffen“, urteilte Arminen-Coach Uwe Neuhaus über den Zugang.

Christian Gebauer

Aufsteiger Bielefeld verpflichtet Österreicher Gebauer

Bundesliga-Aufsteiger Arminia Bielefeld hat Fußball-Profi Christian Gebauer vom österreichischen Erstligaclub SCR Altach verpflichtet.

Wie die Ostwestfalen mitteilten, erhielt der ablösefreie 26 Jahre alte Offensivspieler einen Vertrag bis zum 30. Juni 2023. „Mit Christian haben wir einen sehr dynamischen und schnellen Außenbahnspieler, der auf beiden Flügeln einsetzbar ist, für uns gewinnen können. Wir sind überzeugt, dass er mit seiner Geradlinigkeit und seinem Tempo gut zu unserem Spielsystem passt“, sagte Arminias ...