Suchergebnis

Unterwegs zum Einsatz: Nicht immer geht es beim Rettungsdienst um echte Notfälle – das ist ein Problem.

Randgemeinden haben im Notfall das Nachsehen

Von Veringenstadt im Norden über Beuron im Westen bis nach Illmensee im Süden: Vor allem bei Einsätzen am Rande des Landkreises Sigmaringen erreichen die Rettungsdienste ihre Ziele häufig nicht in der vorgegebenen Zeit. Die Verantwortlichen verweisen auf begrenzte finanzielle Möglichkeiten und die Gesamtergebnisse. Sanitäter klagen darüber, dass sie immer häufiger wegen Lappalien ausrücken müssen – und im Ernstfall Zeit für echte Notfälle fehlt.

Spätestens 15 Minuten nach der Alarmierung sollten Rettungsdienste am Einsatzort ...

 Die Sieger des Fußballturniers aus Bad Saulgau freuen sich über ihren Erfolg und den Pokal.

Das Team II des Schulverbunds erhält den begehrten Wanderpokal

Bei der 32. Auflage des Weihnachtsturniers des Schulverbundes Bad Saulgau, organisiert von der Schülermitverantwortung (SMV), waren in der gut gefüllten Kronriedhalle acht Teams aus Bad Saulgau und Umgebung am Start. Neben dem sportlichen Aspekt stand auch der Gedanke des Fairplays im Fokus, eine SMV-Jury wertete die Spiele aus und kürte am Ende des Turniers den Fairplay-Sieger.

Von Beginn an entwickelten sich rasante, schnelle und technisch ansehnliche Fußballspiele, die Zuschauer geizten nicht mit Beifall für gelungene Aktionen, ...

Seit fünf Jahren helfen Ehrenamtliche trauernden Familien.

„Wir machen Lebens-, keine Sterbebegleitung“

Kraft geben in familiären Ausnahmesituationen: Seit fünf Jahren gibt es beim Malteser Hilfsdienst eine ambulante Kinder- und Jugendhospizgruppe, für die sich derzeit zwölf Ehrenamtliche engagieren und die auf Spenden basiert. Mit einem kleinen Festakt wurde die Gründung der Gruppe vom 11. Dezember 2013 am Freitag gefeiert. Mit dabei: „Gründungsvater“ Harry Zoll und Koordinatorin Dagmar Herold, Ehrenamtliche, aber auch Unterstüzer, Netzwerkpartner und Familien, die von der Hospizgruppe betreut werden.

 Landwirte in Ostrach-Hahnennest planen einen Stall für 1000 Kühe. Eine Petition gegen das Vorhaben ist nun gescheitert.

Petition ist gescheitert: Gute Chancen für Mega-Stall mit 1000 Kühen

Mehrere Landwirte aus dem Ostracher Teilort Hahnennest planen einen 1000-Kühe-Stall. Der Petitionsausschuss des Landtages hat sich am Donnerstag mit der Petition einer Bürgerinitiative befasst, die sich dagegen wendet. Die Entscheidung: Im Genehmigungsverfahren wurden die gesetzlichen Vorgaben eingehalten, heißt es in einer Pressemitteilung des Landtags. Die Petenten zeigten sich enttäuscht und erwägen über den BUND eine Klage gegen das immissionsschutzrechtliche Genehmigungsverfahren.

 Es gibt schöne Ecken in Ostrach, aber auch welche, die besser aussehen könnten. Für ein Gestaltungskonzept ist zunächst eine Ve

Ostrach will Ortskern aufwerten

Der Gemeinderat hat in nicht öffentlicher Sitzung eine Planung zur Aufwertung des Ortskerns in Auftrag gegeben. Das gab Bürgermeister Christoph Schulz am Montagabend in der Sitzung bekannt.

In zwei Bereichen sehen Schulz und die Gemeinderäte Gestaltungsbedarf: Die Optik der Hauptstraße und die mangelnde Qualität des Fahrbahnbelags. Das Büro Kölz aus Ludwigsburg soll sich mit dem Abschnitt vom Steakhaus Polenta bis zur Kreuzung Hohenzollernstraße beschäftigen.

Die Grundschüler aus Schwenningen freuen sich über ihren Sieg.

Gäste aus Schwenningen siegen im Siebenmeterschießen

Immer um den Nikolaustag herum treffen sich nun schon seit vielen Jahren fußballbegeisterte Grundschüler benachbarter Grundschulen in Ostrach zum Fußballturnier. Acht Mannschaften kämpften in spannenden Vorrundenspielen um eine gute Platzierung in ihrer Gruppe.

Schon die ersten Spiele zeigten, dass sich die Mannschaften gut vorbereitet hatten, denn es wurde stark und kraftvoll gespielt. Engagiert gingen die jungen Spieler in die Zweikämpfe.

 Die Akten und Unterlagen auf Renate Dörings Schreibtisch werden weniger.

Eine Verwalterin mit Herz verlässt das Rathaus

Nach 46 Jahren im öffentlichen Dienst geht Renate Döring in den Ruhestand. Am Montagabend ist die Hauptamtsleiterin im Ostracher Gemeinderat verabschiedet worden. Als Döring 1989 die Hauptamtsleitung übernahm, war sie im Kreis Sigmaringen die erste Frau in dieser Position.

Die Stapel auf dem Schreibtisch im Rathaus werden kleiner. Nach und nach geht die 63-Jährige ihre Akten und Unterlagen durch, mistet aus, legt alles für Nachfolgerin Eugenia Baron zurecht.

 Josef Ermler ruft als neuer Kreisvorsitzender die Gastronomen im Landkreis Sigmaringen zum Engagement im Dehoga auf.

Josef Ermler leitet den Dehoga-Kreisverband

Beim Deutschen Hotel- und Gastronomieverband (Dehoga) im Landkreis Sigmaringen geht es auch nach dem überraschenden Tod des Kreisvorsitzenden Alexander Jäger im vergangenen Jahr weiter: Josef Ermler aus Ostrach hat die Stelle übernommen und nun seine erste Kreisversammlung geleitet.

Dazu hatte Josef Ermler in sein eigenes Lokal eingeladen: Im „Landgasthof zum Hirsch“ in Ostrach trafen sich rund 30 Mitglieder und hörten Josef Ermlers dringenden Appell an alle Gastronomen, sich dem Dehoga anzuschließen: „Man sollte nicht erst zu uns ...

 Das Männervokalensemble Quantum Caritatum wird Advents- und Weihnachtslieder zum Besten geben.

Männervokalensemble gestaltet ein Benefizkonzert

In der Halle des Heilig-Geist-Spitals in Ravensburg findet am Sonntag, 16. Dezember, um 16 Uhr ein Benefizkonzert statt. Unter dem Titel „Es wird ein Stern aufgehen“ singt das Männervokalensemble Quantum Caritatum aus Ravensburg Advents- und Weihnachtslieder, die alle aus Oberschwaben und benachbarten Regionen stammen, sowie Gedichte von Franz Wohlfahrt aus Ostrach.

Anstelle eines Eintritts werden Spenden für die SZ-Weihnachtspendenaktion „Helfen bringt Freude“ gesammelt.

 Isabel Koschmieder aus Hohentengen ist Deutschlands beste Technische Modellbauerin. Horst Fularczyk, Geschäftsführer der HFM Mo

Deutschlands beste Technische Modellbauerin wohnt in der Göge

Beim bundesweiten Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks haben die Junghandwerker aus der Region hervorragend abgeschnitten. Von den 16 Teilnehmern aus dem Bezirk der Handwerkskammer Reutlingen schafften es zehn unter die Top Drei. Sechs Gesellinnen und Gesellen belegten die jeweils ersten Plätze in ihren Berufen. Darunter auch Isabel Koschmieder aus Hohentengen. Sie ist Deutschlands beste Technische Modellbauerin. Sie hat ihre Ausbildung bei der HFM Modell- und Formenbau GmbH in Ostrach gemacht.