Suchergebnis

 Karl Friedrich Fürst von Hohenzollern (rechts) und Bootshaus-Chef Soufyen Charni bauen das Hotel und wachen über das Budget.

Hotel am Schloss: Fürst und Bootshaus-Chef pochen auf den Plan

Im April 2021 soll das Hotel am Schloss eröffnen. Am liebsten zum Ostergeschäft. Doch da Ostersonntag bereits am 4. April ist, übt sich Architekt Olaf Neusch – angesprochen auf den Eröffnungstermin – in vornehmer Zurückhaltung.

„An Weihnachten leg ich mich fest, vorher nicht“, sagt der Chefplaner beim Richtfest am Donnerstagnachmittag. Zumindest ist ihm zu entlocken, dass der „eng gestrickte Zeitplan“ bis jetzt exakt eingehalten worden ist.

 Der britische Premierminister Boris Johnson steht vor einigen Herausforderungen.

Boris Johnson, der schamlose Optimist

Große Sommerhitze, hohe Erwartungen, schlimme Befürchtungen: Am 23. Juli 2019 wählten die Konservativen Boris Johnson zu ihrem Parteichef, automatisch wurde er damit auch Premierminister. Nach einem Jahr in der Downing Street ein wenig Bilanz und ein Ausblick in die Zukunft.

Johnson verbreitet Optimismus, das mögen die Briten: Der heute 56-Jährige übernahm die Verantwortung für das Vereinigte Königreich während einer besonders heiklen Periode in dessen langer Geschichte.

 Zu den Stücken, die eindrucksvoll belegen, was die Menschen in der Corona-Krise bewegt, gehört auch ein bemaltes Osterei, das m

Corona ist reif fürs Museum

– Am spektakulärsten ist natürlich der vier Kilo schwere Corona-Hut mit seiner 1,50 Meter breiten Krempe, die einem das Social Distancing, also das Abstandhalten, von oben herab verordnet. Um das Werk der Münchner Hutmacherin Nicki Marquardt haben sich etliche Sammlungen bemüht, sogar aus den USA kam eine Anfrage. Doch der Zuschlag ging letztlich ans Münchner Stadtmuseum, wo der Corona-Hut nun also prominent und als beliebtes Selfie-Motiv im Foyer thront.

Masked Singer

Kurz vor der Sommerpause: Das waren die TV-Highlights

„Wer wird Millionär?“, die Sonntagskrimis und die Talkshows gehen nach und nach in die Sommerpause des wohl ungewöhnlichsten (TV-)Jahres seit langem. Am Sonntag (7. Juni) kommt der letzte neue „Tatort“ für die kommenden drei Monate. Zeit für einen Überblick, was 2020 bislang im TV geschah.

JAUCH: Der RTL-Klassiker „Wer wird Millionär?“ mit Günther Jauch verabschiedete sich schon am Pfingstmontag mit einem Promi-Special in die Sommerpause.

 Claudius Kurtz

Gottes Geist ist lebensrelevant

Was heißt es in unserer Zeit, Pfingsten zu feiern? Die anderen christlichen Hauptfeste, Weihnachten und Ostern, sind eng mit einer Person verbunden: Mit Jesus Christus, seiner Geburt beziehungsweise seinem Tod und seiner Auferstehung. Pfingsten hingegen ist dem Heiligen Geist gewidmet. Was ist damit gemeint?

Der Evangelist Lukas verdichtet das in einer Erzählung seiner Apostelgeschichte. Danach fährt 50 Tage nach der Auferstehung Jesu der Geist Gottes auf wunderbare Weise in die Herzen und Köpfe der Freunde Jesu.

Britischer Chefberater

Johnson-Berater Cummings: „Ich bedaure nichts“

Bizarrer Auftritt in der Downing Street: Der britische Regierungsberater Dominic Cummings lehnt trotz der massiven Kritik an seiner Reise zu Verwandten in der Corona-Krise seinen Rücktritt ab.

„Ich habe nicht angeboten, zurückzutreten. Ich habe das nicht in Erwägung gezogen“, sagte Cummings im Rosengarten des Regierungssitzes in London. „Ich bedaure nicht, was ich getan habe.“ Ihm war vorgeworfen worden, gegen Ausgangsbeschränkungen verstoßen und somit andere Menschen gefährdet zu haben.

 Allein im Feld beim „Anleiten“ der Hopfentriebe – unbedingt rechtsdrehend.

Heimischer Hopfen statt Urlaubsreise: Dieser Riedlinger hilft den Landwirten am Bodensee

Die Corona-Beschränkungen haben dem in Riedlingen wohnenden Ernst Grassl einen Strich durch seine Reisepläne gemacht. Mit seinem Wohnmobil wollte er ein gutes halbes Jahr lang unterwegs sein. Das Reiseziel war Wladiwostok, eine große russische Hafenstadt am Pazifik. Stattdessen landete er jetzt in Alberweiler bei Tettnang – und ist dort glücklich.

Die Reise nach Wladiwostok geplant hatte Ernst Grassl seit Dezember – er hatte Visa beantragt und bekommen, Routen ausgearbeitet und sein komfortables Wohnmobil entsprechend gepackt.

Ein Kerze brennt in der Frauenkirche

Gläubige feiern öffentliche Gottesdienste: Es war wunderbar

Gläubige mit Mundschutz, Sitzreihen mit rot-weißen Flatterbändern abgesperrt und am Eingang ein Desinfektionsmittel-Spender: Mit gerade mal 40 Gästen und großen Lücken in den Bänken haben Katholiken in der St.-Laurentius-Kirche in Eschenbach in der Oberpfalz (Landkreis Neustadt an der Waldnaab) am Montag kurz nach Mitternacht einen Gottesdienst gefeiert - zusammen.

Stadtpfarrer Thomas Jeschner hatte die Lockerungen der Anti-Corona-Maßnahmen genutzt, die seit Montag in Bayern wieder öffentliche Gottesdienste erlauben, und als einer ...

Máxima & Alexia

Fingerfarben und Hausparty: Royale Kinder in Corona-Zeiten

Die 94-jährige britische Königin Elizabeth II. bleibt während der Corona-Pandemie lieber auf Schloss Windsor und auch Mitglieder anderer europäischer Königshäuser haben sich zurückgezogen. Langweilig?

Von wegen! Die Kinder, Enkel und Urenkel springen in die Bresche und sorgen für ein Stück Normalität und unbeschwerte Heiterkeit - auch bei den Untertanen.

GROSSBRITANNIEN: Louis, der jüngste Spross von Prinz William (37) und Herzogin Kate (38), zeigte sich kürzlich kunterbunt zu seinem zweiten Geburtstag.

 Vor dem Pflegeheim Sankt Elisabeth in Aalen hat die Tochter einer Bewohnerin große, bunte Buchstaben aus Pappkarton ausgeschnit

Senioren feiern Osterfest der besonderen Art

Ostern 2020 wird allen in Erinnerung bleiben. Auch den vielen Bewohnern in den Pflegeheimen der Stiftung Haus Lindenhof. Derzeit ist es verboten, dass Kinder und Enkelkinder auf einen Besuch vorbeikommen, dass man sich mit Freunden zum Kaffeetrinken verabredet oder mit den anderen Bewohnern des Hauses einen Ausflug ins Grüne macht. Dieses Jahr fand Ostern innerhalb des Pflegeheims statt, Kontakt nach außen wurde über Telefon oder moderne Kommunikationsmittel ermöglicht.