Suchergebnis

 Das Team der Kinder-und Jugendklinik freut sich mit dem Förderkreis über den neuen Transportinkubator.

Neuer Transportinkubator für die Kinderklinik

Die Kinder- und Jugendklinik der Kliniken Ostalb hat einen neuen Transportinkubator in Betrieb genommen. Der Inkubator, landläufig auch als „Brutkasten“ bezeichnet, wird bei der Verlegung und dem Transport von Frühgeborenen und schwer erkrankten Neugeborenen eingesetzt. Kommt es in einer Geburtsklinik ohne angeschlossene Neonatologie und Kinderintensivstation zu einem nicht vorhersehbaren Notfall, rückt das Notfallteam der Kinderintensivstation der Kliniken Ostalb aus.

 In den Ausbau der Kreisstraßen und der Radwege sollen in den Jahren zwischen 2022 und 2025 um die 46 Millionen Euro fließen.

46 Millonen fließen in Straßen und Radwege

Aalen – In den Ausbau der Kreisstraßen und der Radwege sollen in den Jahren zwischen 2022 und 2025 um die 46 Millionen Euro fließen, wovon der Landkreis gut ein Drittel übernehmen muss. Allein für den Ausbau der Radwege sind in diesem Zeitrum Gesamtkosten von 18 Millionen vorgesehen, an denen sich außer dem Kreis auch die Kommunen beteiligen müssen. Dies sieht die Mittelfristige Finanzplanung vor, die Kreiskämmerer Karl Kurz im Kreistag eingebracht hat.

Blaulicht

Etwa eine halbe Million Euro Schaden bei Brand in Arztpraxis

Bei einem Brand in einer Arztpraxis in Bopfingen (Ostalbkreis) ist am Sonntag ein Schaden von schätzungsweise 500.000 Euro entstanden. Das Feuer könnte nach ersten Ermittlungen aufgrund eines technischen Defektes an einem Drucker ausgebrochen sein, teilte die Polizei mit. In dem Gebäude hätten sich zum Zeitpunkt des Brandes keine Menschen aufgehalten. Die Freiwillige Feuerwehr war den Angaben zufolge mit 54 Kräften im Einsatz.

© dpa-infocom, dpa:211018-99-634102/3

Pressemitteilung der Polizei

Blauchlicht

Tödlicher Frontalzusammenstoß im Ostalbkreis

Bei einem Frontalzusammenstoß zweier Autos im Ostalbkreis ist am Sonntagnachmittag ein Mensch ums Leben gekommen. Zwei weitere Menschen wurden nach Polizeiangaben schwer verletzt. Der Unfall ereignete sich demnach auf der Landstraße 1060 zwischen dem Ellwanger Stadtteil Röhlingen und der Kernstadt.

Eine 64-jährige Frau geriet mit ihrem Wagen vor der Anschlussstelle Ellwangen aus bislang ungeklärter Ursache auf die Gegenspur und krachte frontal mit dem Fahrzeug einer 31-Jährigen zusammen.

Corona-Testzentrum in Hannover

Inzidenzwert aktuell bei 90 - Starker Anstieg in Bopfingen und Schwäbisch Gmünd

Erneut hat es beim Inzidenzwert einen Anstieg von rund zehn Infektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb einer Woche gegeben. Aktuell liegt der Wert laut Landesgesundheitsamt Baden-Württemberg am Freitag bei 90,0 (Vortag: 80,5).

283 Menschen haben sich innerhalb einer Woche im gesamten Kreisgebiet mit dem neuartigen Coronavirus infiziert. Mit 56 Neuinfektionen steigt der Wert der Gesamtfälle auf 17.918. Die stärksten Anstiege hat es erneut in Bopfingen und Schwäbisch Gmünd gegeben.

Im Probenraum der Band Zylinderkopf. Im Bild von links: Alex, Manne und Mini haben Einnahmen aus dem Konzert in der Burghardsmüh

Rock-Band Zylinderkopf spendet an Segeltaxi

Die Schwaben-Rock-Band Zylinderkopf aus dem Ostalbkreis hat einen Teil der Einnahmen aus einem Konzert in der Burghardsmühle bei Neuler an die Benefizaktion Segeltaxi gespendet. Vor knapp zwei Jahren formierte sich die Band Zylinderkopf neu und spielt seither in der Besetzung Manne (dr), Alex (git) und Mini (bass). Coronabedingt waren in dieser Zeit nur ganz wenige Auftritte möglich. Auch für die Benefizaktion Segeltaxi begann mit Corona eine lange Durststrecke.

Mit mobilen Impfteams und niederschwelligen Angeboten sollen in den nächsten Wochen noch möglichst viele Menschen überzeugt werd

Nachbarkreis stellt Coronadaten-Veröffentlichung ein - Erneuter Todesfall im Ostalbkreis

Der Inzidenzwert im Ostalbkreis steigt weiter stark an. Am Donnerstag berichtet das Landesgesundheitsamt Baden-Württemberg von 80,5 Infektionen innerhalb einer Woche und pro 100.000 Einwohner. Am Vortag lag der Wert noch bei 72,9.

 Mit 57 Neuinfektionen steigen die Gesamtfälle auf 17.862 im Kreis. Innerhalb einer Woche haben sich 253 Menschen mit dem neuartigen Coronavirus angesteckt. Außerdem hat es einen weiteren Todesfall gegeben. Seit Ausbruch der Pandemie starben 425 Menschen mit oder an einer Covid-19-Erkrankung.

Die Regenfälle an der Jagst vom 8. und 9. Juli stuft die Stadt als „Jahrhundertereignis“ ein. Der Bauausschuss des Ellwanger Gem

Im Katastrophenfall greift Ellwangen zu Lautsprecherdurchsagen

In ganz Ellwangen gibt es nur noch eine einzige Sirene, und die befindet sich in Pfahlheim. Zum Einsatz kommt sie ausschließlich für die Feuerwehr.

Die Warnung der Ellwanger Bevölkerung bei einer Katastrophe erfolgt mit Handlungs- und Verhaltensempfehlungen durch Lautsprecherdurchsagen der Polizei und der Feuerwehr. Darüber informierte Jürgen Schäfer vom Ordnungsamt in der jüngsten Sitzung des Bau- und Umweltausschusses des Ellwanger Gemeinderats.

Der sonnige Herbsttag wurde zur Sojaernte genutzt.

Sojaernte auf der Ostalb

Nicht alle Mähdrescher der Region stehen bereits gereinigt und abgeschmiert in den Maschinenhallen, denn es gibt Früchte auf den Feldern, die erst im Herbst erntereif sind und gedroschen werden können, darunter der Körnermais und auch die Sojabohne.

Im Jahr 2020 nahmen Landwirte im Ländle auf 7972 Hektar landwirtschaftlicher Fläche diese Kultur in ihre Fruchtfolge auf, davon lagen rund 50 Hektar im Ostalbkreis.

Einer der Soja-Äcker befindet sich im Ellwanger Raum.

Das Ellwanger Team geht ins Derby.

Ellwangen ohne Schlüsselspieler – aber voller Vorfreude

Der Abteilungsleiter hat bei aller Arbeit, die in Sachen Organisation für solch ein Spiel gemacht werden muss, einen Vorteil. Er darf selbst mitspielen. So ist das beim TSV Ellwangen. Julius Gaugler (26) hat schließlich seit dieser Saison die Spartenleitung der Volleyballer inne.

Eine Saison, in der das lang ersehnte Derby der Regionalliga mit der SG MADS Ostalb auf dem Spielplan steht. Und zwar an diesem Samstag (19 Uhr) in der Rundsporthalle.