Suchergebnis

 Sebastian Kerk spielt nicht mehr für den 1. FC Nürnberg, sondern künftig für den VfL Osnabrück.

Ex-Ravensburger Sebastian Kerk wechselt zum VfL Osnabrück

Der VfL Osnabrück hat Mittelfeldspieler Sebastian Kerk vom 1. FC Nürnberg verpflichtet. Der 26-Jährige hat beim Fußball-Zweitligisten einen Vertrag bis zum 30. Juni 2022 unterschrieben, wie die Niedersachsen am Donnerstag bekanntgaben. In der Jugend hatte der Bad Wurzacher unter anderem für den FV Ravensburg gespielt.

„In Sebastian Kerk konnten wir einen erst- und zweitligaerfahrenen Mittelfeldspieler unter Vertrag nehmen, der sowohl auf beiden äußeren Mittelfeldpositionen als auch im Zentrum zum Einsatz kommen kann“, sagte ...

Sebastian Kerk

Osnabrück holt Nürnberger Mittelfeldspieler Kerk

Der VfL Osnabrück hat Mittelfeldspieler Sebastian Kerk vom 1. FC Nürnberg verpflichtet. Der 26-Jährige hat beim Fußball-Zweitligisten einen Vertrag bis zum 30. Juni 2022 unterschrieben, wie die Niedersachsen bekanntgaben.

„Mit Sebastian Kerk konnten wir einen erst- und zweitligaerfahrenen Mittelfeldspieler unter Vertrag nehmen, der sowohl auf beiden äußeren Mittelfeldpositionen als auch im Zentrum zum Einsatz kommen kann“, sagte Osnabrücks Sportdirektor Benjamin Schmedes.

Sebastian Kerk wechselt zum VfL Osnabrück

Kerk wechselt vom 1. FC Nürnberg nach Osnabrück

Nach seinem Vertragsende beim 1. FC Nürnberg wechselt Mittelfeldspieler Sebastian Kerk zum Ligarivalen VfL Osnabrück. Der 26-Jährige hat beim niedersächsischen Fußball-Zweitligisten einen Vertrag bis zum 30. Juni 2022 unterschrieben. Dies teilte der VfL am Donnerstag mit.

„Mit Sebastian Kerk konnten wir einen erst- und zweitligaerfahrenen Mittelfeldspieler unter Vertrag nehmen, der sowohl auf beiden äußeren Mittelfeldpositionen als auch im Zentrum zum Einsatz kommen kann“, sagte Osnabrücks Sportdirektor Benjamin Schmedes.

Weston McKennie

Hertha BSC bei Schalker McKennie aussichtsreich im Rennen

Hertha BSC ist weiter auf der Suche nach neuem Personal. Laut übereinstimmenden Medienberichten ist der Berliner Fußball-Bundesligist beim Poker um den Schalker Weston McKennie weiter dabei.

Der Pay-TV-Sender Sky spricht von einer „aussichtsreichen Position“, die Hertha im Ringen um eine Verpflichtung des jungen US-Profis habe. Nach Informationen der „Bild“-Zeitung stehe Hertha bereits in Verhandlungen mit Ligakonkurrent Schalke. Bei den Königsblauen steht McKennie noch bis 2024 unter Vertrag.

Testspiel-Sieg

Schalke 04 gewinnt Test gegen Osnabrück

Der FC Schalke 04 hat das erste Testspiel seiner Saisonvorbereitung überzeugend gewonnen. Gegen den Zweitligisten VfL Osnabrück gelang dem Fußball-Bundesligisten am Sonntagabend während eines Kurz-Trainingslagers in Herzlake ein 5:1 (1:0)-Sieg.

Abwehrspieler Ozan Kabak brachte die Schalker in der 15. Minute in Führung. Nach der Pause trafen noch Steven Skrzybski (46./60.), Alessandro Schöpf (66.) und Ahmed Kutucu (89.) für S04. Bryan Henning schoss in der 55.

Jahn Regensburg und 1. FC Nürnberg eröffnen 2. Liga

Ein bayerisches Duell zum Start: Die neue Saison der 2. Fußball-Bundesliga wird am Freitag, 18. September (18.30 Uhr), mit dem reizvollen Kräftemessen zwischen dem SSV Jahn Regensburg und dem 1. FC Nürnberg eröffnet. Die SpVgg Greuther Fürth empfängt am 1. Spieltag den VfL Osnabrück. Aufsteiger Würzburger Kickers beginnt mit einem Heimspiel gegen Erzgebirge Aue. Diese beiden Partien sind von der Deutschen Fußball Liga am Freitag noch nicht zeitgenau angesetzt worden.

Daniel Thioune

Thioune leitet erstes HSV-Training

Daniel Thioune hat sein erstes Training als Chefcoach des Hamburger SV geleitet. Mit einer kurzen Ansprache an die Mannschaft begann der vom VfL Osnabrück verpflichtete Trainer die Vorbereitung auf die nächste Saison in der 2. Fußball-Bundesliga.

Beim Trainingsauftakt dabei waren auch die bislang einzigen Neuzugänge Klaus Gjasula (30) vom Erstliga-Absteiger SC Paderborn und der 18-jährige Belgier Amadou Onana aus der U19 der TSG 1899 Hoffenheim.

Maurice Multhaup (rechts) im Bundesliga-Relegations-Hinspiel in Bremen.

Multhaup von Heidenheim nach Osnabrück

„Multi“ hatte im Bundesliga-Relegations-Hinspiel noch einmal seinen großen Auftritt. Beim 0:0 bei Werder Bremen stand Maurice Multhaup überraschend in der Startelf des Fußball-Zweitligisten 1. Heidenheim – und kam auch beim 2:2 im Rückspiel als Einwechsler zum Einsatz.

Sein letztes Spiel für Heidenheim. Multhaups Vertrag wurde nicht verlängert. Beim Liga-Konkurrenten VfL Osnabrück unterschrieb der 23-jährige Mittelfeldmann nun einen Kontrakt bis zum 30.

Maurice Multhaup

Bisheriger Heidenheimer Multhaup unterschreibt in Osnabrück

Der bisherige Heidenheimer Fußballprofi Maurice Multhaup wechselt zum Zweitliga-Konkurrenten VfL Osnabrück. Der 23 Jahre alte Mittelfeldspieler unterschrieb kurz vor Beginn der Vorbereitung auf die neue Saison einen Zweijahresvertrag bei den Niedersachsen. Das gab der VfL Osnabrück am Montag bekannt. Der 1. FC Heidenheim hatte den auslaufenden Vertrag von Multhaup nicht verlängert.

Homepage des VfL Osnabrück

Mitteilung des VfL Osnabrück

Gesundheitsminister Jens Spahn

Testpflicht für Rückkehrer aus Risikogebieten diese Woche

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn hat bekräftigt, dass eine Corona-Testpflicht für Reiserückkehrer aus Risikogebieten im Lauf dieser Woche in Kraft treten soll. Einen genauen Termin nannte er am Montag im ARD-„Morgenmagazin“ aber noch nicht.

„Wir haben erste Entwürfe“, sagte der CDU-Politiker. „Wir wollen das gut abstimmen auch mit den Ländern, da das ja auch vor Ort dann an den Flughäfen zum Beispiel oder an den Bahnhöfen gelebt werden können muss.