Suchergebnis

Timothée Chalamet

Timothée Chalamet zeigt sich als Willy Wonka

US-Schauspieler Timothée Chalamet («Dune», «Call Me By Your Name») hat sich in seiner neuen Rolle als Willy Wonka gezeigt. «Die Spannung ist schrecklich, ich hoffe, sie bleibt ...», schrieb der 25-Jährige zu dem Instagram-Bild, das ihn am Set zeigt. Dazu postete er ein Fabrik- und ein Schokoladen-Emoji. Auf dem Foto gut zu erkennen: der markante Zylinder der kauzigen Filmfigur.

Neben Chalamet in der Titelrolle sind viele Stars an Bord, darunter Oscar-Preisträgerin Olivia Colman («The Favourite»), Sally Hawkins («The Shape of Water») ...

Strauss-Oper „Salome“: Unbekannte Fassungen veröffentlicht

Das Operndrama «Salome» von Richard Strauss ist eines der berühmtesten Werke des Komponisten. Nun hat die Bayerische Akademie der Wissenschaften (BAdW) in München zwei weitgehend unbekannte Fassungen des 1905 uraufgeführten Stücks veröffentlicht. Es handele sich zum einen um die originale «Französische Fassung» von 1905 und die authentische «Dresdner Retouchen-Fassung» von 1929/1930, teilte die Akademie am Montag in München mit.

Für die Französische Fassung hatte Strauss der Mitteilung zufolge auf das von Oscar Wilde auf Französisch ...

Timothee Chalamet

Drehstart für Timothée Chalamet als „Willy Wonka“

US-Schauspieler Timothée Chalamet (25, «Dune», «Call Me By Your Name») steht in einer Fantasy-Rolle vor der Kamera. Die Dreharbeiten zu «Wonka» seien in Großbritannien angelaufen, wie das Hollywood-Studio Warner Bros. am Mittwoch (Ortszeit) mitteilte.

Das Filmmusical erzählt die Vorgeschichte des Schokoladenfabrikanten Willy Wonka aus der Kinderbuchvorlage des britischen Autors Roald Dahl - wie der junge Wonka zu dem kauzigen Fabrikanten wird.

„Chanson Noire“: Magdalena Ganter

„Für mich soll’s Multiple Sklerose regnen“

Auch der dritte Wettbewerbsabend der Tuttlinger Krähe bot wieder vielseitige Unterhaltung, gute musikalische Beiträge, geistreiches Kabarett und witzige Stand-Up-Comedie. Am Sonntag findet am Finalabend die Preisverleihung statt.

In der Möhringer Angerhalle begrüßte Karl-Heinz Helmschrot die Besucher in der locker bestuhlten Angerhalle – wie gewohnt schlagfertig und geistreich. Er erinnert an 21 Jahre „Krähe“ und an die 2000 Künstler, die sich zu diesem Kleinkunstwettbewerb insgesamt schon beworben haben.

Aktivisten im Visier

Mehr als 220 Aktivisten sind 2020 für die Natur gestorben

Der Kampf gegen Landnahme und Raubbau an der Natur wird immer gefährlicher: Im vergangenen Jahr sind weltweit 227 Umweltschützer getötet worden, wie die Nichtregierungsorganisation Global Witness am Montag bei der Vorstellung einer neuen Studie mitteilte.

Das waren mehr als vier Morde pro Woche und mehr als jemals zuvor. Drei Viertel der tödlichen Angriffe wurden in Lateinamerika registriert. In Kolumbien wurden 65 Naturschützer und Umweltaktivisten getötet, in Mexiko 30, auf den Philippinen 29 und in Brasilien 20.

«Barbaren»

Neue „Barbaren“-Folgen werden gedreht

Jeanne Goursaud als Thusnelda, Laurence Rupp als Arminius (Hermann) und David Schütter als Folkwin sind wieder im Einsatz: In Krakau und Umgebung laufen derzeit die Dreharbeiten zur zweiten Staffel der historischen Actionserie «Barbaren».

Es entstehen sechs neue Folgen von je 45 Minuten. 2020 war die erste Staffel der Serie über die Varusschlacht (auch Schlacht im Teutoburger Wald oder Hermannsschlacht genannt) erschienen. Neu dabei bei Staffel zwei ist unter anderem der Schauspieler Murathan Muslu.

Kristen Stewart in «Spencer»

Hollywood ist zurück beim Filmfestival Venedig

Vor wenigen Wochen erst feierte das Festival Cannes die Wiederbelebung der Filmbranche. Wegen der Pandemie war es vom traditionellen Mai-Termin in den Juli verschoben worden und rückte damit ungewöhnlich nah an das im September startende Filmfest Venedig heran.

Könnte es sein, dass Cannes schon die besten Filme abbekommen hat und Venedig sich mit eher unbedeutenderen Werken und Namen abfinden muss? Das war die Frage, die seitdem im Raum stand.

Wovon Mehmet Erdem schon immer geträumt hat: „Mit dem Rucksack einmal um die Welt reisen und dabei die wunderschöne Vielfalt der

„Muße sollte bei uns allen mehr Raum einnehmen“

Die Ausstellung „Auszeit. Von Pausen und Momenten des Aufbruchs“ im Kunstmuseum Ravensburg zeigt noch bis zum 15. August Beiträge von rund 30 international vertretenen Künstlerinnen und Künstlern. In diesem Zusammenhang richtete die „Schwäbische Zeitung“ Fragen an unterschiedliche Menschen aus und um Ravensburg. Was sie mit Auszeiten verbinden, ob sie schon welche genommen haben, wie sich Auszeiten gesellschaftlich auswirken und mehr erzählen sie in einigen Interviews.

 Alfred Großmann braucht Auszeiten wie die Luft zum atmen.

„Für mich ist eine Auszeit die Nahrung meiner Seele“

Die Ausstellung „Auszeit. Von Pausen und Momenten des Aufbruchs“ im Kunstmuseum Ravensburg zeigt noch bis zum 15. August Beiträge von rund 30 international vertretenen Künstlerinnen und Künstlern. In diesem Zusammenhang richtete die „Schwäbische Zeitung“ Fragen an unterschiedliche Menschen aus und um Ravensburg. Was sie mit Auszeiten verbinden, ob sie schon welche genommen haben, wie sich Auszeiten gesellschaftlich auswirken und mehr erzählen sie in einigen Interviews.

 Simon Blümcke, Erster Bürgermeister in Ravensburg

„Ruhige Abende können gut helfen, volle Tage zu ertragen“

Die Ausstellung „Auszeit. Von Pausen und Momenten des Aufbruchs“ im Kunstmuseum Ravensburg zeigt noch bis zum 15. August Beiträge von rund 30 international vertretenen Künstlerinnen und Künstlern. In diesem Zusammenhang richtete die „Schwäbische Zeitung“ Fragen an unterschiedliche Menschen aus und um Ravensburg. Was sie mit Auszeiten verbinden, ob sie schon welche genommen haben, wie sich Auszeiten gesellschaftlich auswirken und mehr erzählen sie in einigen Interviews.