Suchergebnis

Robert De Niro

Robert De Niro nimmt Mini-Fernsehserie ins Visier

US-Schauspieler Robert De Niro (79, «The Irishman») möchte für eine Mini-Serie vor die Fernsehkameras treten. Der Oscar-Preisträger soll die Hauptrolle in der vom Streamingdienst Netflix geplanten Serie «Zero Day» übernehmen, wie das US-Branchenblatt «Variety» am Mittwoch berichtete. Ein Sprecher De Niros bestätigte dies auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur.

Einzelheiten über den Inhalt der Polit-Thriller-Serie sind noch nicht bekannt.

Mario Adorf

Mario Adorf erhält „Nike“-Preis für sein Lebenswerk

Der Schauspieler Mario Adorf hat den mit 15.000 Euro dotierten und erstmals verliehenen Preis «Nike» erhalten. Beim Kinofest Lünen (NRW), das bis zum 27. November dauert, erhielt der 92-Jährige die Auszeichnung am Mittwochabend als «Jahrhundert-Schauspieler», der Filmgeschichte geschrieben habe.

Der Preis wurde bei der Eröffnungsfeier verliehen, Adorf nahm ihn persönlich entgegen. Er gehört zu den bekanntesten Darstellern auf der Bühne, im Kino und Fernsehen.

US-Regisseur Martin Scorsese wird 80

Von „Taxi Driver“ bis „The Irishman“ - „Marty“ wird 80

Martin Scorsese bleibt auch mit 80 Jahren seiner Filmleidenschaft und seinen Lieblingsdarstellern treu verbunden. Für sein laufendes Projekt, das Western-Drama «Killers of the Flower Moon», hat der Regie-Meister die beiden Hollywood-Stars Robert De Niro und Leonardo DiCaprio im ländlichen Oklahoma vor die Kamera geholt. Es ist sein zehnter Film mit De Niro (79, «Wie ein wilder Stier») und seine sechste Zusammenarbeit mit DiCaprio (47, «The Wolf of Wall Street»).

Einfach mal was Schönes

Die Filmstarts der Woche

Eine Gruppe von Feinschmeckern reist für das ultimative kulinarische Erlebnis auf eine abgelegene Insel - und bekommt in der Horror-Satire «The Menu» schockierende Überraschungen aufgetischt. Ralph Fiennes spielt den arroganten Chefkoch Slowik, der der Gruppe in dem abgelegenen Restaurant ein ganz besonderes Dinner serviert. Gereicht werden kunstvoll drapierte Stränge Seetang, Meeresschaum, der als Delikatesse «auf der Zunge zergehen» soll, ein «brotloser Brotteller» - sowie immer schockierendere, mörderische Überraschungsgänge.

Christian Bale als Burt Margot Robbie als Valerie sowie John David Washington als Harold in dem Film „Amsterdam“.

„Amsterdam“ mit Christian Bale: Gesamtkunstwerk mit Starbesetzung

Dies ist eine großartige und mit großartigen Stars besetzte Komödie: Christian Bale, Margot Robbie und John David Washington stehen im Zentrum. Ihre Figuren sind Burt, Valerie und Harold. Im Jahr 1933 leben sie in New York. Alle drei kennen sich aus dem Ersten Weltkrieg, Burt und Harold sind Veteranen, Valerie war die Krankenschwester, die sich um die beiden kümmerte. 15 Jahre später ist Burt, der seit dem Krieg selber ein Glasauge trägt, Arzt, der Kriegsfolgen jedweder Art behandelt.

Naked

Geschlechterdoku „Naked“ bei Arte

Ein paar Streaming-Tipps für die nächste Zeit:

Wann ist ein Mann ein Mann? Beim Thema Geschlecht scheint alles im Wandel: Was und wie ist eine Frau, was ist ein Mann? Wie binär ist unsere Spezies wirklich? Arte zeigt die Doku «Naked» (6 Folgen von etwa 52 Minuten) derzeit in seiner Mediathek und strahlt sie am 2., 3. und 4. November (je 2 Folgen ab 22.15 Uhr) auch linear aus. Für die Reihe wurden mehr als 100 Interviews geführt, unterschiedlichste Menschen getroffen, um vielseitig zu beleuchten, was heute zu Sex und Gender bekannt ...

Roberto Benigni wird 70

Beliebter Clown: Oscar-Preisträger Roberto Benigni wird 70

Roberto Benigni ist Italiens größter Anwalt des Lachens. Humor rettet - davon ist der Komiker, Schauspieler und Filmemacher überzeugt. Mit dem Kino-Meisterwerk «Das Leben ist schön» über einen Vater im KZ, der seinem ebenfalls internierten kleinen Sohn den täglichen Lager-Horror als Spiel verkauft und damit vor dem Tod bewahrt, setzte Benigni dieser Lebenseinstellung ein Denkmal.

An Ostern 2022, nur Wochen nach dem Kriegsausbruch in der Ukraine, sagte er in einem TV-Beitrag des Senders Rai: «Diesem Moment, in dem die Welt dunkel, ...

Barbaren

Nach der Varusschlacht: Zweite Staffel „Barbaren“

Ein Jahr ist ins Land gegangen seit der großen Varusschlacht. Die Römer haben die verheerende Niederlage inzwischen weggesteckt und sammeln sich stärker denn je in Germanien. Ari der Cherusker (Laurence Rupp) sieht die Entwicklung mit Sorge. Er will die Brüdervölker zu einem neuen Bündnis sammeln. Doch spalten sie Kleinmut und Intrigen. Ari fehlen die 70 000 Krieger des Markomannen-Fürsten Marbod (Murathan Muslu), der auch einst ein römischer Zögling war.

Der Nachname

Die Filmstarts der Woche

In der Musical-Komödie «Lyle - Mein Freund das Krokodil» beschreitet Oscar-Preisträger Javier Bardem wieder einmal neue Wege. Als ebenso skurriler wie liebenswürdiger, singender und tanzender Zauberer und Musiker, der in New York verzweifelt dem Erfolg nachjagt, stiehlt er sogar einem charismatischen Reptil die Show, das mit der Stimme von keinem Geringeren als Pop-Weltstar Shawn Mendes singt. Darum geht es: Nach einem neuen gescheiterten Versuch, groß herauszukommen, findet Valenti (Bardem) im Hinterzimmer einer Zoohandlung in Manhattan ein ...

Schauspieler Ralf Wolter gestorben

Ralf Wolter ist tot - Karl-May-Filme machten ihn berühmt

Als kichernder Trapper in den «Winnetou»-Filmen ist Ralf Wolter in den 1960er Jahren zum Kinostar geworden. Seine Auftritte an der Seite von Pierre Brice und Lex Barker sind vielen Zuschauern bis heute wohl am besten in Erinnerung geblieben. Dabei war er auch in vielen anderen Produktionen wie dem «Tatort» oder «Der Alte» zu sehen. Im Alter von 95 Jahren ist Wolter gestorben, wie seine Ehefrau am Freitag der Deutschen Presse-Agentur sagte.

Aus der Öffentlichkeit hatte sich der Publikumsliebling schon lange zurückgezogen.