Suchergebnis

Toni Söderholm

Erstes Treffen des Eishockey-Olympia-Großkaders Ende Juli

Eishockey-Bundestrainer Toni Söderholm startet in wenigen Wochen in die Vorbereitung auf die Olympischen Winterspiele 2022 in Peking.

«Mit dem Olympia-Großkader wird es Ende Juli ein Treffen geben, bevor es langsam in Richtung Deutschland Cup geht», sagte Söderholm den «Eishockey News». Zuvor brauche er noch einigte Tage, «bis ich die WM abschließen kann» und ein paar Wochen Urlaub.

Vor gut einer Woche hatte der Olympia-Zweite von 2018 die Weltmeisterschaft in Riga mit Rang vier beendet, dem besten Ergebnis seit 2010.

DEB-Team

„Komplexe abgelegt“: DEB-Team sieht sich in der Weltspitze

Deutschlands Eishockey fühlt sich trotz der bitteren Enttäuschung zum WM-Abschluss endgültig in der Weltspitze angekommen.

Müde von einer letzten Party-Nacht in Riga im Mannschaftskreis, aber entsprechend stolz landeten die Nationalspieler an verschiedenen Flughäfen in Deutschland und schworen sich, künftig öfter nach Medaillen zu greifen.

DEB-Team in Weltspitze angekommen

«Wir haben bei der Nationalmannschaft unsere Komplexe abgelegt», sagte Kapitän Moritz Müller nach dem vierten Platz in Riga.

Toni Söderholm

Söderholm nach WM: Aktueller DEB-Kader mit Bonus für Olympia

Eishockey-Bundestrainer Toni Söderholm gibt seinen WM-Spielern im Hinblick auf die Kader-Nominierung für die Olympischen Winterspiele 2022 einen Bonus.

«Ich glaube, die Spieler, die jetzt hier waren, haben sich auf alle Fälle sehr positiv empfohlen für alles, was kommt», sagte Söderholm nach dem 1:6 gegen die USA im Spiel um die Bronzemedaille bei der Weltmeisterschaft in Riga.

Damit verpasste die Auswahl des Deutschen Eishockey-Bunds (DEB) die erste WM-Medaille seit 68 Jahren, erreichte aber das beste Ergebnis seit der ...

Großer Jubel

DEB-Team bereitet sich auf Halbfinale vor

Im ersten WM-Halbfinale seit elf Jahren kommt es für die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft zum schnellen Wiedersehen mit Titelverteidiger Finnland.

Gegen den Champion von 2019, die Heimat von Bundestrainer Toni Söderholm, hatte die Auswahl des Deutschen Eishockey-Bundes erst am 29. Mai in Riga knapp mit 1:2 in der Vorrundengruppe verloren. Am 5. Juni (17.15 Uhr/Sport1) kämpft Deutschland gegen die Finnen um einen Platz im WM-Endspiel.

Marco Sturm

Ex-Bundestrainer Sturm verlängert Vertrag bei LA Kings

Der ehemalige Eishockey-Bundestrainer Marco Sturm bleibt nach eigenen Angaben Co-Trainer in der NHL bei den Los Angeles Kings.

«Ich habe für zwei weitere Jahre in Los Angeles unterschrieben und bin glücklich, weiterhin ein Teil dieser Organisation sein zu dürfen», sagte Sturm der «Sport Bild».

Als Nationaltrainer hatte er Deutschland bei den Olympischen Winterspielen 2018 sensationell zu Silber geführt und danach seine Trainerkarriere in der NHL fortgesetzt.

Nancy Pelosi

Pelosi fordert diplomatischen Boykott von Olympia in Peking

Nancy Pelosi, die Vorsitzende des US-Repräsentantenhauses, fordert einen diplomatischen Boykott der Olympischen Winterspiele 2022 in Peking als Reaktion auf Chinas Menschenrechtsbilanz.

«Wir können nicht so weitermachen, als wäre nichts falsch daran, dass die Olympischen Spiele nach China gehen», sagte die Top-Demokratin im US-Kongress bei einer Anhörung. «Lasst uns einen diplomatischen Boykott haben, wenn diese Olympischen Spiele tatsächlich stattfinden», sagte sie weiter.

Björn Krupp

Grizzlys Wolfsburg verpflichten Olympia-Silbergewinner Krupp

Eishockey-Verteidiger Björn Krupp kehrt zu den Grizzlys Wolfsburg zurück.

Der 30-Jährige wechselt zur kommenden Saison von den Adler Mannheim zum Vizemeister der Deutschen Eishockey Liga (DEL) und erhält bei den Niedersachsen einen Vertrag bis 2024, wie die Grizzlys bekanntgaben.

Krupp gewann 2018 mit der deutschen Nationalmannschaft Silber bei den Olympischen Winterspielen in Südkorea. Der Sohn des ersten deutschen Stanley-Cup-Gewinners Uwe Krupp spielte bereits zwischen 2014 und 2019 für Wolfsburg.

Curling-WM

Curling-Frauen verpassen bei WM direktes Olympia-Ticket

Für die deutschen Curlerinnen ist die Weltmeisterschaft im kanadischen Calgary nach der Vorrunde zu Ende. Gleichzeitig verpassten sie damit die direkte Qualifikation für die Olympischen Winterspiele 2022 in Peking.

Ausschlaggebend war eine 3:8-Niederlage im letzten Vorrundenspiel gegen die Schweiz, zuvor gab es noch einen 9:8-Sieg gegen Tschechien. Somit beendet das Team um Skip Daniela Jentsch, das aufgrund zweier Corona-Fälle nur mit drei Spielerinnen antreten konnte, die Titelkämpfe nach sechs Siegen aus 13 Spielen auf dem ...

Impfung

Pfizer und Biontech spenden Impfstoff für Olympia-Athleten

Das deutsche Unternehmen Biontech und der US-Partner Pfizer spenden Corona-Impfstoff für Athleten, Trainer und Betreuer, die an den Olympischen Spielen und den anschließenden Paralympics in Tokio teilnehmen.

Dies teilte das Internationale Olympische Komitee mit. Im Rahmen der Vereinbarung werden sich die Unternehmen und das IOC mit den Nationalen Olympischen Komitees auf der ganzen Welt abstimmen, um den lokalen Bedarf an Impfstoffdosen für nationale Olympia-Delegationen zu ermitteln und zu decken, hieß es in der IOC-Mitteilung.

Ski Cross verlangt Fahrern wie Daniel Bohnacker (links) viel ab: Sprünge, Wellen und Kurven gilt es, möglichst schnell zu meiste

Daniel Bohnacker peilt Olympia an

Der aus Westerheim stammende Daniel Bohnacker ist einer der besten Ski-Crosser Deutschlands. Im ersten Lockdown im vergangenen Frühjahr versuchte er, sich noch im Hobbyraum auf der Alb fit zu halten. Inzwischen ist der 31-jährige Sportsoldat umgezogen und lebt seit dem Sommer näher an seinem Trainingsgelände im Allgäu. Im Interview mit SZ-Redakteur Christoph Schneider spricht der Sportler über die vergangenen Saison. Sie war nur mäßig erfolgreich für ihn, was aber keineswegs an der Pandemie lag.