Suchergebnis

Pferdesport

Skandal bei Olympia-Qualifikation im Pferdesport aufgedeckt

Knapp fünf Monate vor den Olympischen Spielen hat der Reitsport-Weltverband FEI einen Skandal aufgedeckt und dabei eigene Fehler zugegeben.

Beim Kampf um Startplätze für die Spiele in Tokio ist bei mehreren Turnieren manipuliert worden, doch die Ergebnisse sind nun von der FEI nachträglich wieder gestrichen worden. „Es ist ein gutes Zeichen, dass es rausgekommen ist“, sagte Soenke Lauterbach der Deutschen Presse-Agentur. Der Generalsekretär der Deutschen Reiterlichen Vereinigung FN kommentierte die aufgeflogenen Mauscheleien: „Mit ...

Läuferin

Alina Reh meldet sich in Barcelona sportlich zurück

Alina Reh (SSV Ulm 1846) hat sich bei ihrem ersten größeren Rennen nach der gesundheitsbedingten Aufgabe bei der WM vor knapp vier Monaten in Doha eindrucksvoll zurückgemeldet. Beim stark besetzten Halbmarathon in Barcelona lief die U23-Europmeisterin am Sonntag als Sechste 70:08 Minuten. Damit führte sie eine Gruppe von deutschen Spitzenläuferinnen an, von denen viele ihre Bestzeit steigerten.

„Ich habe das Rennen aus dem vollen Training heraus bestritten.

Yannic Seidenberg

DEL-Jubiläum: Münchens Seidenberg knackt 1000er-Marke

Yannic Seidenberg weiß, wie man feiert. Nach dem olympischen Silber-Triumph in Südkorea stand der Eishockeyprofi irgendwann mit nacktem Oberkörper und Bier in der Hand neben Edel-Fan Lindsey Vonn.

Auch bei den Münchner Meisterpartys war der Routinier nie der Erste, der nach Hause ging. Seine Leistungen auf dem Eis gaben dem inzwischen 36-Jährigen aber auch allen Grund zum Feiern. Seidenberg ist seit vielen Jahren eine Größe im deutschen Eishockey.

Coronavirus: Absage für 38 000 Läufer des Tokio-Marathons

Wegen der Gefahren durch das neuartige Coronavirus dürfen nur rund 200 Elite-Athleten am traditionellen Tokio-Marathon teilnehmen. Ursprünglich waren 38 000 Läufer für den Wettkampf im Vorfeld der Olympischen Spiele im Sommer in der japanischen Hauptstadt erwartet worden. Doch aus Sorge um das in China ausgebrochene Sars-CoV-2 genannte Virus dürfen Amateure nicht länger teilnehmen, wie die Organisatoren bekanntgaben. Man entschuldige sich bei den Betroffenen, „aber diese Restriktionen sind nötig“, sagte Tokios Gouverneurin Yuriko Koike.

Tokio-Marathon

Coronavirus: Absage für 38.000 Läufer des Tokio-Marathons

Wegen der Gefahren durch das neuartige Coronavirus dürfen nur rund 200 Elite-Athleten am traditionellen Tokio-Marathon teilnehmen. Ursprünglich waren 38.000 Läufer für den Wettkampf im Vorfeld der Olympischen Spiele im Sommer in der japanischen Hauptstadt erwartet worden.

Doch aus Sorge um das in China ausgebrochene Sars-CoV-2 genannte Virus dürfen Amateure nun am 1. März nicht teilnehmen, wie die Organisatoren bekanntgaben.

Man entschuldige sich bei den Betroffenen, „aber diese Restriktionen sind nötig“, sagte Tokios ...

Viktoria Rebensburg fährt auf der Strecke

Nach Pyeongchang: Olympia in Peking reizt Rebensburg nicht

Nach den Olympia-Erfahrungen von Pyeongchang reizen Viktoria Rebensburg die nächsten Winterspiele in Peking nicht besonders. „Was ich da erlebt habe, ist für mich nicht so eine große Motivation, dass ich sage, ich muss nochmal zu den Olympischen Spielen“, sagte die beste deutsche Skirennfahrerin in der Sendung „Blickpunkt Sport“ des Bayerischen Rundfunks am Sonntagabend.

Die derzeit verletzte Alpinsportlerin erinnerte daran, dass vor zwei Jahren in Südkorea kaum Zuschauer bei den Rennen waren und selbst die einheimischen Helfer und ...

Viktoria Rebensburg

Olympia in Peking reizt Ski-Ass Rebensburg nicht

Nach den Olympia-Erfahrungen von Pyeongchang reizen Viktoria Rebensburg die nächsten Winterspiele in Peking nicht besonders.

„Was ich da erlebt habe, ist für mich nicht so eine große Motivation, dass ich sage, ich muss nochmal zu den Olympischen Spielen“, sagte die beste deutsche Skirennfahrerin in der Sendung „Blickpunkt Sport“ des Bayerischen Rundfunks.

Die derzeit verletzte Alpinsportlerin erinnerte daran, dass vor zwei Jahren in Südkorea kaum Zuschauer bei den Rennen waren und selbst die einheimischen Helfer und ...

TTF vor letzten Spielen in Ehingen

Die Zeit des Tischtennis-Bundesligisten TTF Liebherr Ochsenhausen in Ehingen geht zu Ende. Nur noch wenige Heimspiele tragen die TTF in der neuen Sporthalle des Johann-Vanotti-Gymnasiums aus, ehe von der Saison 2020/21 an wieder in der angestammten und inzwischen sanierten Dr.-Hans-Liebherr-Halle in Ochsenhausen aufgeschlagen wird.

Auf Vermittlung des Basketball-Zweitligisten Team Ehingen Urspring, mit dem der Tischtennis-Bundesligist freundschaftlich verbunden ist, eröffnete sich den Ochsenhausern im Sommer 2018 die Möglichkeit, ...

Skateboarder Pham

Von Zubrot bis Lebensunterhalt: Influencer in Randsportarten

Max Lang greift an die Hantel, atmet tief ein und reißt blitzschnell 145 Kilogramm aus der Hocke in den Stand. Der Versuch ist gültig, das Gewicht kracht auf die Wettkampfbühne.

Mit Videos von Wettkämpfen und aus dem Training hält der Gewichtheber seine rund 95.000 Fans auf der Social-Media-Plattform Instagram auf dem Laufenden. Der 27-Jährige aus Sandhausen in Baden-Württemberg hebt in der deutschen Nationalmannschaft. Hauptberuflich ist er Sportsoldat.

Tim Lobinger

Lobinger kritisiert Stabhochspringer: „Lullen sich ein“

Schwedens Überflieger Armand Duplantis begeistert die Leichtathletik mit Weltrekorden - die deutschen Stabhochspringer können nur mit großen Augen zu ihm aufschauen.

Der Leverkusener Bo Kanda Lita Baehre ist mit 20 Jahren so jung wie Duplantis und war in Doha immerhin WM-Vierter. Doch die Generation um Ex-Weltmeister Raphael Holzdeppe ruhe sich auf ihren Lorbeeren aus - sagt der langjährige Weltklasse-Mann Tim Lobinger in einer gnadenlosen Abrechnung vor den deutschen Hallen-Meisterschaften am Wochenende in Leipzig.