Suchergebnis

Voller Einsatz: Sophia Weßling beim Skibergsteigen.

Sophia und der große Traum von Olympia

Eigentlich ist sie ein ganz normales, 16-jähriges Mädchen, das die elfte Klasse der Droste-Hülshoff-Schule in Friedrichshafen besucht. Und doch hat Sophia Weßling eine Besonderheit: Sie ist eine erfolgreiche Skibergsteigerin. Durch ihre Teilnahme an der deutschen Meisterschaft 2018 im Skibergsteigen wurde der Deutsche Alpenverein (DAV) auf sie aufmerksam – seither trainiert Weßling gezielter und nimmt regelmäßig an Trainingslagern der DAV-Beobachtungsmannschaft teil.

George, Vater Roman und Daniel Udsilauri freuen sich über die gute Platzierung bei der Sichtung.

Udsilauri-Zwillinge holen bei Sichtung Zwillings-Silber

Zum Start beim Isarpokal der U20 Jugend in München wurden die Brüder George und Daniel Udsilauri von Bundestrainer Tsafack zugelassen. Als jüngste Teilnehmer sollten die beiden Erbacher „einfach mal schauen, was möglich ist bei den Älteren“. Hier präsentierten sich aus der ganzen Republik die Anwärter auf den kommenden Junioren-Nationalkader unter den Augen der Landestrainer und des U21 Bundestrainers Pedro Guedes.

George (-90kg) konnte in der Vorrunde zwei Siege verbuchen, musste sich aber im Kampf gegen Zwank vom UJKC Potsdam in ...

Breakdance

Olympia bittet zum Tanz - mit Breakdance in die Zukunft

Florian Silbereisen weiß, was beim Massenpublikum ankommt. Seit ein paar Jahren nimmt der Schlagerstar Breakdancer mit auf Tournee. DCC heißt die Truppe, kommt aus dem fränkischen Schweinfurt und bringt die Säle verlässlich in Wallung. Was Silbereisen kann, will Olympia auch.

In fünf Jahren sollen hippe Tänzer Paris begeistern. Es gilt als ausgemachte Sache, dass Breakdance (auch als Breaking bezeichnet) 2024 zum Programm gehört - nicht als Demonstration, sondern als Wettkampf um Gold, Silber, Bronze.

 Anna Schall von der LG Tuttlingen-Fridingen auf dem Weg zum Titel über 1500 Meter bei den Süddeutschen Leichtathletik-Meistersc

Nächste Titel für Anna Schall und Alisha Pawlowski

„Jede Woche eine Stufe höher“. Nach dieser Devise scheinen die jungen Leichtathletinnen der LG Tuttlingen-Fridingen derzeit zu handeln. Nachdem Anna Schall und Alisha Pawlowski in den vergangenen zwei Wochen zunächst Titel bei den Baden-Württembergischen Meisterschaften erst in der Klasse U18 und dann auch in der Klasse U20 gewonnen hatten, holten sie am Wochenende nun auch unerwartet Gold bei den Süddeutschen Meisterschaften in Frankfurt.

Anna Schall sicherte sich überraschend den Titel über 1500 Meter und gewann zudem Silber über ...

 Mit viel Mühe setzte sich Anna-Maria Wagner in der ersten Runde gegen Raffela Igl (unten) durch, am Ende verlor die Ravensburge

Am Ende ist die Enttäuschung groß

Anna-Maria Wagner vom KJC Ravensburg hat bei den deutschen Judomeisterschaften den dritten Titel in Folge verpasst. In der Stuttgarter Scharrena musste sich die 22-Jährige am Samstag ihrer großen Rivalin Luise Malzahn geschlagen geben. Wagner war mit der Silbermedaille nicht zufrieden. Aber es hätte noch schlimmer kommen können.

Die Meisterschaft hatte für Wagner am Samstagvormittag gerade erst begonnen. Doch beinahe wäre sie auch ganz schnell wieder zu Ende gewesen.

Argentinien erwägt Bewerbung für Winterspiele 2026

Winterspiele am Ende der Welt: Feuerland als Alternative?

Weiter südlich geht kaum noch. Ushuaia, 3000 Kilometer von Buenos Aires in Richtung Südpol entfernt, erwägt gemeinsam mit der argentinischen Hauptstadt eine Bewerbung für die Olympischen Winterspiele 2026.

„Als Marketing-Strategie ist die Bewerbung gut“, sagt Martín Bianchi, Event-Koordinator der örtlichen Tourismus-Agentur Infuetur. „Wenn man die Winterspiele aber tatsächlich ausrichten will, muss man sich schon sehr ernst daran setzen.

Buenos Aires

Argentinien prüft Bewerbung für Winter-Olympia

Angesichts der Probleme der Wackelkandidaten Calgary, Stockholm und Mailand/Cortina d'Ampezzo erwägt Argentinien eine Bewerbung um die Olympischen Winterspiele 2026.

Buenos Aires und die 3000 Kilometer südlich gelegene Provinzstadt Ushuaia in Feuerland prüfen, ob sie sich nachträglich um die Olympischen Winterspiele 2026 bewerben. Das bestätigte das Internationale Olympische Komitee auf Nachfrage der Deutschen Presse-Agentur. Noch nie fanden Olympische Winterspiele auf der Südhalbkugel statt.

Breakdance

Olympia experimentiert bei den Jugendspielen

Ram und Bumblebee haben sich in die Annalen Olympias eingeschrieben. Die 17-jährige Japanerin und der 18-jährige Russe sind die ersten Jugendolympiasieger im Breakdance.

„Ich mache seit neun Jahren Breakdance und die Medaille ist ein Geschenk für meine Familie“, sagt Bumblebee. „Ich genieße diesen Moment, denn es ist das erste Olympische Gold in der Geschichte.“ In der Sportart ist es üblich, dass die Athleten beim Vor- oder Künstlernamen genannt werden.

Olympische Jugendspiele

Olympische Jugendspiele 2022 im Senegal

Afrika bekommt seine erste olympische Veranstaltung: Senegal soll die 4. Olympischen Sommer-Jugendspiele 2022 ausrichten, wie die Delegierten bei der 133. Versammlung des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) in Buenos Aires entschieden.

Das westafrikanische Land will die Wettbewerbe in der Hauptstadt Dakar, in Diamniadio und in Saly austragen.

Die Prüfungskommission stellte Senegal das beste Zeugnis aus. „Es ist eines der stabilsten Länder der Region und hat ein entschlossenes und ambitioniertes Projekt ...

Günter Younger

WADA-Ermittler verteidigt Begnadigung Russlands

Der Chefermittler der Welt-Anti-Doping-Agentur (WADA) hat die umstrittene Wiederzulassung der russischen Anti-Doping-Agentur RUSADA verteidigt. „Ich glaube, es ist ein guter Deal“, sagte der Deutsche Günter Younger in Buenos Aires der Deutschen Presse-Agentur.

Nach dem Skandal um mutmaßliches Staatsdoping war die RUSADA im September wieder zugelassen worden. Allerdings müssen die Russen bis Ende Juni 2019 internationalen Ermittlern Zugang zu ihren Labors gewähren, sonst kann die Agentur erneut gesperrt werden.