Suchergebnis

 Zum Abschluss versammeln sich alle Darsteller auf der Bühne.

Baugrube soll zum Schwimmbecken werden

„Olympia – dabei sein ist alles“ unter diesem Motto haben am Samstagabend der FVA und der TSV Altshausen bereits zum zehnten Mal den mittlerweile schon legendären Sportlerball veranstaltet.

Moderator Thomas Strobel begrüßte die volle Turnhalle nicht mit dem in Altshausen bekannten „O-HA“, sondern – dem Motto angemessen – mit „O-lympia“. Nach dem Einzug von Feuer und Flagge eröffneten die zukünftigen Legenden von Tokio das Programm mit einer Mischung aus Turnen und Tanzen.

Der Aufschlag ist seine Stärke, „aber ich muss noch überall lernen“: Kay Stumper bleibt demütig.

Tischtennis-Talent Kay Stumper oder: Mit 17 reifen die Träume

Als Kay Stumper acht Jahre alt war, sagte er einmal, er wolle der beste Tischtennispieler der Welt werden, und diese Geschichte hing ihm in seinem noch jungen Leben ein wenig nach. Zwar wurde Stumper mit zarten elf bereits deutscher Schülermeister der bis zu 15-Jährigen, doch so stark wie Timo Boll, sein großes Vorbild, ist der Singener noch nicht geworden. Allerdings bleibt er ein enormes Talent: Viermal wurde der heute 17-Jährige bereits deutscher Jugendmeister, noch ein Titel, und Stumper hätte den Rekord von Boll und Dimitrij Ovtcharov, ...

 Bezirksspielleiter Leo Bauer erklärte in Laupheim das neue Spielsystem im Nachwuchsbereich.

Neues Spielsystem im Mittelpunkt

Das neue Spielsystem, das der Württembergische Fußballverband (WFV) im Nachwuchsbereich einführt, hat im Mittelpunkt des Halbzeitstaffeltags gestanden. Diesen hatte der Bezirk Riß im Vereinsheim des FV Olympia Laupheim veranstaltet.

Wie Bezirks-Jugend-Spielleiter Leonhard Bauer erklärte, wird es künftig im A-, B- und C-Junioren-Bereich eine Verbandsstaffel, drei Landesstaffeln und neun bezirksübergreifende Regionenstaffeln geben. Bereits in der laufenden Saison 2019/20 qualifizieren sich die Teilnehmer für die Verbands- und ...

 Die D-Jugendfußballer des FV Olympia Laupheim haben sich den Titel bei der Hallen-Bezirksmeisterschaft gesichert.

Olympia-Nachwuchs gewinnt Titel

Die D-Jugendfußballer des FV Olympia Laupheim haben sich den Titel bei der Hallen-Bezirksmeisterschaft gesichert. In der Laupheimer Rottumhalle bezwang die Mannschaft im Endspiel den FV Biberach mit 1:0. Das Spiel um Platz drei entschied die SGM Achstetten mit 2:1 gegen die SGM Äpfingen I für sich.

 Clara Koppenburg wird Zweite bei der Setmana Ciclista Valenciana.

Nur die Olympiasiegerin ist schneller: Clara Koppenburg wird Zweite bei Rundfahrt in Spanien

Aufgewachsen ist Clara Koppenburg zwar am Hochrhein, so wirklich wohl fühlt sie sich aber in Spanien – vor allem rund um die Millionenstadt Valencia. „Die Gegend ist wunderschön. Es ist immer warm und es gibt viele schöne Berge.“ Dass die Radrennfahrerin so von der spanischen Küstenregion schwärmt, hängt wohl auch mit den Erfolgen zusammen, die die die Kletterspezialistin eben dort gefeiert hat. Nach ihrem Sieg im Vorjahr bei der Setmana Ciclista Valenciana beendete sie die viertägige Rundfahrt in diesem Jahr als Gesamtzweite.

 Olympiaverdächtige Nummern: Sowohl die Turnerfrauen als auch die Fußballer legten sich mächtig ins Zeug.

Olympiadorf „Dissa“ stellt sein sportlich-närrisches Programm vor

Seit 20 Jahren feiern der TSV Rißtissen und der Musikverein ihre Fasnetsbälle gemeinsam und denken sich jedes Jahr ein ganz besonderes Programm aus, einmal wird in einem Film das Dorfgeschehen unter die Lupe genommen, zum anderen gibt es Live-Auftritte der einzelnen Gruppen von Sport- und Musikverein.

Beste Vorraussetzungen für OlympiaDieses Jahr war besonders, dass die Gestaltung von den langjährigen Verantwortlichen Jörg Spaniel, Wolfgang Haas und Thomas Fiesel auf den Nachwuchs Stephan Föhr, Martin Rieber und Maxi Föhr übertragen ...

 Zum sportlichen Erfolg gab es für die Ravensburger Skifahrer bei Jugend trainiert für Olympia auch noch ein Treffen mit der Oly

Platz vier und ein Treffen mit der Olympiasiegerin

Beim Bundesfinale Ski alpin des Schulwettbewerbs Jugend trainiert für Olympia haben 16 Mannschaften aus vier Bundesländern teilgenommen. Das Ravensburger Team St. Konrad/Klösterle belegte in Bad Wiessee als beste nicht bayerische Mannschaft den vierten Platz.

Das Finale des Bundeswettbewerbs der Schulen der Jahrgänge 2007 bis 2010 fand in Bad Wiessee am Tegernsee statt. Aufgrund der aktuellen Schneesituation musste der Wettbewerb von Schonach im Schwarzwald nach Oberbayern verlegt werden.

Tokio 2020

Coronavirus: Immer mehr Absagen im Sport

Trotz der Ausweitung des Coronavirus sieht das Internationale Olympische Komitee weiterhin keine Gefährdung für die Sommerspiele vom 24. Juli bis 9. August in Tokio.

„Die Vorbereitungen für die Olympischen Spiele in Tokio 2020 werden wie geplant fortgesetzt“, teilte das IOC auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur mit. „Gegenmaßnahmen gegen Infektionskrankheiten sind ein wichtiger Bestandteil der Pläne von Tokio 2020, sichere Spiele auszurichten.

Ex-Judo-Weltmeister

Polit-Sportkrimi: Iraner Mollaei und sein Olympia-Traum

Saeid Mollaei kommt im hellblauen Hemd, dunkler Hose und blauen Freizeitschuhen. Der 28 Jahre alte iranische Modellathlet wirkt nicht wie ein Sportler, der im vergangenen halben Jahr eine schwere Zeit durchgemacht hat.

„Ich fühle mich sehr gut, konnte viel und gut trainieren und einige Wettkämpfe machen“, sagt der Judoka, der trotz widriger Umstände konsequent seinen Weg geht. „Mein Traum ist, bei Olympia für die Mongolei zu starten und einen Medaille zu gewinnen.

Qualifiziert

Deutsche Florett-Herren sichern sich Tokio-Ticket

Die deutschen Florett-Herren haben sich für die Olympischen Spiele 2020 qualifiziert. Das Team des Deutschen Fechter-Bundes erreichte beim Weltcup in Kairo den elften Platz und sicherte sich damit als Siebter der Gesamtwertung das Tokio-Ticket.

Durch die Qualifikation für den Mannschaftswettbewerb sind bei den Spielen in der japanischen Hauptstadt (24. Juli bis 9. August) automatisch drei deutsche Florettfechter im Einzel startberechtigt.