Suchergebnis

Denise Herrmann

Das bringt der Wintersport am Sonntag

BIATHLON

Weltmeisterschaften in Antholz, Italien

Verfolgung, Frauen 13.00 Uhr (ZDF und Eurosport)

Verfolgung, Männer 15.15 Uhr (ZDF und Eurosport)

Gibt es endlich die erste Medaille für die deutschen Biathleten? Verfolgungsweltmeisterin Denise Herrmann strebt in der Südtiroler WM-Arena die erfolgreiche Titelverteidigung an. Die 31-Jährige startet als Fünfte nur 30 Sekunden hinter der norwegischen Sprint-Weltmeisterin Marte Olsbu Roeiseland.

Mohamed Salah

Salah bei Olympia? Klopp noch unschlüssig

Jürgen Klopp hat eine Teilnahme seines ägyptischen Starspielers Mohamed Salah an den Olympischen Spielen 2020 in Tokio offengelassen.

„Möchte ich auf einen Spieler in der Vorbereitung verzichten? Natürlich nicht, das ist klar“, sagte der Trainer des FC Liverpool. „Aber wir müssen mehrere Dinge berücksichtigen, ich werde mit Mo sprechen.“ Noch sei keine Entscheidung gefallen. „Wir brauchen mehr Informationen, wie das aussehen würde.“

Salah gehört zum vorläufigen, 50 Spieler umfassenden Kader Ägyptens für das olympische ...

Thomas Dreßen

Fünf Schlaglichter in Dreßens Ski-Karriere

Fünf Jahre nach seinem Debüt in der internationalen Ski-Elite kehrt Thomas Dreßen im Weltcup erstmals wieder nach Saalbach-Hinterglemm zurück.

Dort, wo der Mittenwalder im Februar 2015 sein erstes Rennen bestritt, gehört er heute (12.45 Uhr/ZDF und Eurosport) zu den Podiumskandidaten in der Abfahrt.

In nur fünf Jahren erlebte der Oberbayer mehr Höhen und Erfolge als die meisten Skirennfahrer in ihrer ganzen Karriere - aber auch ein heftiger Rückschlag war dabei.

Absage

Coronavirus stoppt Formel 1: Rennen in China verschoben

Das Coronavirus bremst jetzt auch die Formel 1 aus. Der Weltverband FIA verschob unter dem Eindruck der Epidemie den für 19. April geplanten Großen Preis von China.

Der Grand Prix in Shanghai war eigentlich als vierter der 22 Saisonläufe geplant gewesen und soll nun zu einem späteren Zeitpunkt in diesem Jahr nachgeholt werden, „wenn die Situation sich verbessert“. Die Chancen auf einen Nachholtermin erscheinen indes gering, da der Kalender mit 21 weiteren Rennen bis Ende November bereits sehr üppig gefüllt ist und kaum weiteren Raum ...

DOSB-Präsident

DOSB setzt auf Rhein-Ruhr 2032 - Berlin aus dem Rennen

Der Deutsche Olympische Sportbund hält die Rhein-Ruhr-Region für den derzeit einzig möglichen Bewerber für die Olympischen Spiele 2032. Berlin ist dadurch aus dem Rennen.

Eine vom DOSB in Auftrag gegebene Forsa-Umfrage zeichne „ein erfreulich positives Bild“ der Stimmungslage in Rhein-Ruhr und in jeder der beteiligten Kommunen“, sagte DOSB-Präsident Alfons Hörmann der Deutschen Presse-Agentur. Nordrhein-Westfalen biete mit dieser Initiative „eindeutig die bessere Ausgangslage als derzeit Berlin“.

Angelique Kerber

Angelique Kerber will deutsche Olympia-Fahne tragen

Tennisspielerin Angelique Kerber möchte bei der Eröffnungsfeier der Olympischen Spielen in Tokio die Fahne der deutschen Mannschaft tragen.

„Ich würde das sehr gerne machen. Das wäre eine große Ehre“, sagte die 32-Jährige der „Süddeutschen Zeitung“. „Als ich in London dabei war, hatte ich schon Gänsehaut bei der Eröffnung“, sagte Kerber, für die es nach London 2012 und Rio de Janeiro 2016 bereits die dritten Spiele wären. „Dieses Gefühl, für Deutschland rauszulaufen, ist einzigartig.

Zwei Schauspieler auf der Bühne

Programm für neue Spielzeit bekannt: Theater Ulm zeigt Kante gegen Antisemitismus

„Wovon lebt der Mensch?“ – diese Frage wirft Bertold Brecht in seiner Dreigroschenoper ganz salopp auf, in diesem Halunken-, Ganoven- und Halbweltstück, das an menschlichen Abgründen rüttelt. Am Theater Ulm stellt diese Frage nun – Kay Metzger, der Intendant. „Wovon lebt der Mensch?“ lautet das Motto, das sein Haus für die Spielzeit 2020/21 gewählt hat.

Und Metzger hat eine Antwort auf die Frage: „... zuallererst von gutem, mitreißendem und aufwühlendem Theater.

 Guter Abschluss des Jahres 2019, gute Voraussetzungen für das Jahr 2020: Anna-Maria Wagner (rechts) beim Masters in China.

Anna-Maria Wagners Tokio-Frage

Die quälend lange Zeit der Ungewissheit hat Anna-Maria Wagner fast überstanden. Zwei Wochen noch dauert es, bis sie beim Judo Grand Slam in Düsseldorf auf die Matte gehen wird, um letztmals Punkte für ihre Teilnahme an den olympischen Spielen in Tokio zu sammeln. Nach dem Turnier in Düsseldorf stehen die Nominierungen für die deutsche Mannschaft an. Wagner liefert sich in ihrer Klasse bis 78 Kilogramm seit Monaten ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit Luise Malzahn.

Roland Schoeman

Schwimm-Olympiasieger Schoeman mit positivem Doping-Test

Der südafrikanische Schwimm-Olympiasieger Roland Schoeman ist wegen Dopings vom internationalen Schwimmverband FINA gesperrt worden.

Der 39-Jährige sei positiv auf eine verbotene Substanz getestet worden, wie die FINA bereits am Mittwoch mitteilte. Demnach sperrte ihn der Verband für zwölf Monate, beginnend ab dem 18. Mai 2019 bis zum 17. Mai 2020.

Damit platzt Schoemans Traum von der fünften Olympia-Teilnahme. Die Qualifikationswettkämpfe in Afrika für Tokio 2020 werden laut FINA im April ausgetragen.

Alfred Gislason

Gislason vorgestellt: DHB-Führung verteidigt Trainerwechsel

In seinem kurzärmeligen DHB-Shirt wirkte Alfred Gislason zwischen all den Anzugträgern aus der Verbandsführung etwas verloren.

Und nicht nur optisch musste sich der neue Hoffnungsträger des deutschen Handballs bei seiner offiziellen Vorstellung als Bundestrainer mit der ungewohnten Nebenrolle abfinden. Bei der Pressekonferenz in einem Flughafenhotel in Hannover drehte sich am Freitag wenig um den 60 Jahre alten Isländer und vieles um den unrühmlichen Rauswurf seines Vorgängers Christian Prokop.