Suchergebnis

 Oliver Billstein nach dem geglückten Aufstieg in die GFL1 Süd – auf das erste Spiel dort müssen die Razorbacks noch bis ins kom

Razorbacks ärgern sich über Konkurrenten und den Verband

Dass die Ravensburg Razorbacks in diesem Jahr an keinem Ligabetrieb teilnehmen werden, steht schon seit einigen Tagen fest. Nun ist klar: Es wird überhaupt keine Saison gespielt. Wie diese Entscheidung zustande kam, ließ Oliver Billstein, den Sportlichen Leiter der Razorbacks, richtig wütend werden.

„Ich habe mich lange zurückgehalten. Aber da bin ich einfach sehr enttäuscht gewesen“, blickt Oliver Billstein auf das zurück, was Ende der vergangenen Woche passierte.

 Vor vollen Tribünen mit Football über den Platz rennen: Michael Mayer und die Ravensburg Razorbacks müssen bis zum nächsten Jah

Razorbacks verzichten auf Footballsaison

Die Fans der Ravensburg Razorbacks müssen sich noch mindestens ein weiteres Jahr gedulden, bis sie endlich Erstliga-Football im Lindenhofstadion zu sehen bekommen. Denn mit insgesamt neun anderen GFL-Mannschaften aus Nord und Süd haben die Razorbacks ihren Verzicht auf die Teilnahme an der diesjährigen Saison erklärt. „Ab sofort gilt unser Fokus dem Jahr 2021“ wird Oliver Billstein, Sportlicher Leiter der Razorbacks, in einer Mitteilung des Vereins zitiert.

 Ob Garrett Dellechiaie (li.) tatsächlich zu den Ravensburg Razorbacks zurückkehrt, ist wegen der Corona-Krise nicht mehr sicher

Die Razorbacks zwischen Hoffnung und wahnsinnigen Sorgen

Eigentlich würden sich die Ravensburg Razorbacks gerne unverstellt auf ihre ersten Auftritte in der German Football League 1 Süd freuen. Doch von Euphorie und Vorfreude ist beim Aufsteiger nicht viel zu merken. Die Corona-Krise verhindert mindestens den für Anfang Mai geplanten Saisonstart um mehrere Wochen. Die schlimmsten Befürchtungen gehen so weit, dass in diesem Jahr gar nicht mehr gespielt wird.

„Ich hoffe, dass es zu einer Saison kommt“, gibt sich Oliver Billstein kämpferisch.

 Derzeit wird kein Football geworfen – ob und wie in der ersten Liga gespielt werden kann, ist noch völlig unklar.

Geisterspiele sind für die Razorbacks nicht vorstellbar

Der American Football Verband Deutschland (AFVD) hat den Start der Saison in der German Football League (GFL) um einen Monat auf Ende Mai/Anfang Juni verschoben. Bei der GFL und ihren Vereine wird überlegt, wie es weitergehen kann. Eine Option ist eine verkürzte Saison. Heimspiele ohne Zuschauer können sich die Ravensburg Razorbacks aus finanziellen Gründen nicht vorstellen.

Alexander Seyfried, bei den Razorbacks der Eventmanager, sagt zum Thema Geisterspiele: „Wir haben keine TV-Gelder, die auch ohne Zuschauer im Stadion fließen.

Mele Mosqueda ist neuer Offensivtrainer der Ravensburg Razorbacks.

Razorbacks vervollständigen ihr Trainerteam: Mele Mosqueda wird neuer Offensive Koordinator

Auch wenn derzeit noch nicht absehbar ist, wann die Footballer der Ravensburg Razorbacks in ihre erste GFL1-Saison starten, arbeiten die Verantwortlichen um den Sportlichen Leiter Oliver Billstein und Sebastian Headcoach weiter an der Zukunft. Jetzt ist es ihnen gelungen, die letzte Lücke im Trainerteam zu füllen: Mele Mosqueda wird künftig für die Ravensburger Offensivspieler verantwortlich sein.

Der 31-Jährige war zuletzt in Marseille als Offensive Koordinator und stellvertretender Headcoach der ersten Mannschaft sowie Leiter der ...

 Schwierige Situation für die Ravensburg Razorbacks und den Sportlichen Leiter Oliver Billstein.

Krisenstab spricht sich gegen Geisterspiele in German Football League aus

Die Ravensburg Razorbacks würden sich gerade am liebsten so richtig auf ihre erste Saison in der German Football League freuen. Doch das Coronavirus wirkt sich auch auf die Vorbereitungsphase der American Footballer aus. Ein Vorbereitungsspiel gegen die Biberach Beavers, das für dieses Wochenende geplant war, wurde abgesagt.

Wie die Razorbacks am späten Donnerstagabend mitteilten, habe „der eigens hierfür eingerichtete Krisenstab des American Football Verbands Deutschland (AFVD) heute eine Handlungsempfehlung veröffentlicht“.

 Linebacker Fabio Rothmund soll die Ravensburger Defensive verstärken.

Drei Schweizer für die Razorbacks: Das sind die Neuzugänge beim Football-Erstligisten

Mit dem Aufstieg in die GFL1 steigt auch die Attraktivität der Ravensburg Razorbacks für europäische Talente. Das zeigen die aktuellen Neuverpflichtungen: Mit Finn Seidelmann, Fabio Rothmund und Pascal Rüegg wechseln gleich drei Schweizer Toptalente für die Saison 2020 vom Schweizer Erstligisten Winterthur Warriors zu den Razorbacks.

Dabei kommt den Ravensburgern auch die Lage in der Nähe zum Dreiländereck zugute, heißt es in einer Mitteilung des Vereins.

 Hängt eine dritte Saison bei den Ravensburg Razorbacks dran: Quarterback Garrett Dellechiaie.

Razorbacks setzen weiter auf Dellechiaie

In der ersten Erstligasaison ihrer Geschichte können die Ravensburg Razorbacks auf bewährte Leistungsträger setzen. Nach Andrecus Lindley, Christian Steffani und Michael Mayer hat auch Quarterback Garrett Dellechiaie seinen Vertrag bei den American Footballern des TSB Ravensburg verlängert.

Der neue Razorbacks-Trainer Sebastian Fandert nennt die Verlängerung mit Dellechiaie „eines der letzten Puzzleteile“ seiner Offensive. Der Quarterback hat im American Football schließlich eine, wenn nicht sogar die zentrale Rolle.

 Jeremy Conley wechselt von den Wiesbaden Phantoms zum Erstligaaufsteiger Ravensburg Razorbacks. Dass er gegnerische Spieler sch

Jeremy Conley verstärkt die Razorbacks-Defense

Die Ravensburg Razorbacks haben den ersten neuen Importspieler für die Saison in der German Football League Süd verpflichtet. Wie der Aufsteiger am Freitag bekanntgab, wechselt Jeremy Conley von den Wiesbaden Phantoms zu den American Footballern des TSB Ravensburg. Als Gegner hatte der US-Amerikaner den Razorbacks schon gezeigt, was er leisten kann.

Der 28 Jahre alte Linebacker aus Jackson/Tennessee spielte laut Pressemitteilung zunächst in der halbprofessionellen GDFL für die Haywood Crusaders und die Tennessee Cyclones, bevor er ...

Runningback Andrecus Lindley (rechts) war in der Aufstespringt ueber Andreas Ettner (26, Kirchdorf Wildcats)

Lindley bleibt den Razorbacks erhalten

Noch sind es einige Monate bis zum Start in die Footballsaison 2020. In dieser spielen die Ravensburg Razorbacks erstmals in ihrer Vereinsgeschichte in der höchsten deutschen Spielklasse. Auf Andrecus Lindley kann sich der Aufsteiger auch in der German Football League Süd verlassen. Mit anderen Importspielern laufen die Gespräche noch.

Lindley kam vor der vergangenen Saison von den Marburg Mercenaries zurück nach Ravensburg. Bei den Razorbacks hatte der US-Amerikaner bereits 2013 und 2014 gespielt.