Suchergebnis

Oliver Bierhoff

Bierhoff zieht Parallele zu 2000 - Keller fordert Politik

DFB-Direktor Oliver Bierhoff sieht den deutschen Fußball in einer ähnlich schwierigen Lage wie im Jahr 2000 und hat einschneidende Maßnahmen bei der Nachwuchsförderung angemahnt.

„Wir müssen mutige Schritte gehen“, sagte der Europameister von 1996 am Donnerstag beim Parlamentarischen Abend in der Vertretung des Freistaates Bayern in Berlin. Im Jahr 2000 habe man nach dem frühen EM-Aus der Nationalmannschaft „wichtige Maßnahmen“ ergriffen, die letztlich im WM-Sieg 2014 mündeten.

Christian Seifert

Ligabetrieb während der Katar-WM?

Am Nachmittag Freiburg gegen Augsburg im nasskalten Breisgau, am Abend Brasilien gegen Frankreich in der Wüste. Auf dem Adventskranz brennen schon zwei Kerzen.

In der Fußball-Bundesliga wird der „Sport Bild“ zufolge ein abenteuerlicher Plan für 2022 diskutiert, nach dem ab dem Zeitraum des WM-Viertelfinales in Katar in Deutschland schon wieder gespielt werden könnte - aber nur zum Teil. Die Tabelle wäre über Wochen verzerrt, eine Bestätigung für die Idee gibt es nicht.

Bundestrainer

Jagd auf Leipzig beginnt - Löw: Spannend wie lange nicht

Joachim Löw und die Bundesliga-Trainer erwarten einen spannenden Titelkampf wie lange nicht mehr, Fans und Spieler fiebern Teil zwei der Bundesliga-Saison entgegen.

Mit dem Auftaktspiel am Freitag (20.30 Uhr/ZDF/DAZN) zwischen Schalke 04 und dem Tabellen-Zweiten Borussia Mönchengladbach startet die Jagd auf Spitzenreiter RB Leipzig. Die Sachsen sind längst mehr als ein gewagter Außenseitertipp. „Sie haben gute Lösungen mit Ball, deswegen sind sie für mich ein ernster Meisterschaftskandidat geworden“, sagte Löw beim ...

Oliver Bierhoff

WM 2022: Bierhoff fordert kreative Lösung - Clubs beraten

DFB-Direktor Oliver Bierhoff stellt sich auf eine sehr kurze Vorbereitungszeit für die Nationalmannschaft vor der WM 2022 in Katar ein - und in der Bundesliga gehen die Diskussionen über den Spielplan weiter.

Laut eines Berichts der „Sport Bild“ gibt es Überlegungen, den Ligabetrieb noch während der Endrunde fortzuführen. Demnach könnten ab dem Zeitraum des WM-Viertelfinales zumindest die Vereine an zwei bis drei Spieltagen gegeneinander spielen, die keine oder kaum Nationalspieler abstellen.

Joachim Löw, Trainer der deutschen Fußball-Nationalmannschaft

Löw und Bierhoff trauen Leipzig Titel zu

Für Bundestrainer Joachim Löw und DFB-Direktor Oliver Bierhoff ist Bundesliga-Spitzenreiter RB Leipzig ein großer Titelkandidat. „Sie haben gute Lösungen mit Ball, deswegen sind sie jetzt für mich ein ernster Meisterschaftskandidat geworden, wie sie im ersten halben Jahr agiert haben“, sagte Löw beim Neujahrsempfang der Deutschen Fußball Liga am Dienstag in Offenbach. Auch Bierhoff lobte die Sachsen: „Leipzig hat eine ganz tolle Entwicklung in den letzten Jahren mit Kontinuität und in Julian Nagelsmann einen Trainer, der auch sehr ehrgeizig ...

DFB-Direktor

Löw und Bierhoff trauen Leipzig Titel zu: „Meisterkandidat“

Für Bundestrainer Joachim Löw und DFB-Direktor Oliver Bierhoff ist Bundesliga-Spitzenreiter RB Leipzig ein großer Titelkandidat.

„Sie haben gute Lösungen mit Ball, deswegen sind sie jetzt für mich ein ernster Meisterschaftskandidat geworden, wie sie im ersten halben Jahr agiert haben“, sagte Löw beim Neujahrsempfang der Deutschen Fußball Liga in Offenbach. Auch Bierhoff lobte die Sachsen: „Leipzig hat eine ganz tolle Entwicklung in den letzten Jahren mit Kontinuität und in Julian Nagelsmann einen Trainer, der auch sehr ehrgeizig ist ...

Christian Seifert

DFL-Boss Seifert mahnt deutschen Fußball: „Nachholbedarf“

Passend zum Ambiente in einer alten Fabrikhalle in Offenbach hat Christian Seifert den deutschen Fußball vehement zur Maloche aufgefordert.

Beim Neujahrsempfang der Deutschen Fußball Liga nahm der DFL-Boss vor allem den Deutschen Fußball-Bund (DFB) und die Clubs in die Pflicht, um international nicht weiter abzuschmieren. „Wir haben - ohne Wenn und Aber - massiven Nachholbedarf mit Blick auf die Ausbildung unserer sportlichen Toptalente“, kritisierte er als Geschäftsführer der Dachorganisation der 36 deutschen Proficlubs.

DFB-Präsident

100 Tage DFB-Präsident: Kellers neue Linie an der Spitze

Fritz Keller lächelt in die Kamera. Zum Jahreswechsel wünschte der DFB-Präsident in einem auf der Internetseite des Deutschen Fußball-Bundes veröffentlichten Grußwort „alles Gute für 2020“.

Die zentrale Aussage zur Entwicklung der Nationalmannschaft lautet: „So kann es weitergehen.“ Für den 62-Jährigen gilt das Gleiche - am 5. Januar ist Keller 100 Tage im Amt, und es waren im Vergleich ziemlich ruhige erste Monate.

Zwar kämpfte der von WM-Aus, WM-Affäre und Uhren-Geschenk geschüttelte DFB auch in den vergangenen Wochen ...

Bundestrainer

Löw: „Trainer mit 70? Das halte ich für undenkbar“

Joachim Löw erlebt als Bundestrainer gerade die „schrecklichste Zeit“. Bei aller Vorfreude auf die Fußball-EM im Sommer: Die lange Winterpause der Fußball-Nationalmannschaft nervt den 59-Jährigen.

Es gäbe aktuell so viel anzupacken bei einem Team, das er nach dem WM-Desaster 2018 radikal umgekrempelt hat. „Vier Monate Pause tun unserer jungen Mannschaft gar nicht gut“, sagte Löw, der weiß, dass er beim nächsten Turnier wieder liefern muss.

Dieter Eilts

„Eisen-Dieter“ in der Schule: EM-Held Eilts im neuen Job

Dieter Eilts hat seine Aufgabe gefunden. Während Oliver Bierhoff, Jürgen Klinsmann und viele weitere seiner Teamgefährten der Europameistermannschaft von 1996 ihr Geld nach wie vor im Fußball verdienen, hat sich Eilts vor einiger Zeit für einen anderen Weg entschieden.

Der 55-Jährige arbeitet mit Kindern statt mit Profisportlern - als Betreuer an einer Grundschule. „Ich wollte mich nochmal verändern, und die Arbeit mit Kindern macht mir sehr viel Spaß“, sagt Eilts der Deutschen Presse-Agentur.