Suchergebnis

Ludmilla Eferl füttert einen Rabe

Wilde Vögel gehören eigentlich nicht ins Tierheim

Der kleine Rabe sitzt munter auf seinem Hasenkäfig und freut sich über den Besuch von Ludmilla Eferl. Mit weit aufgesperrten Schnäbelchen erwartet er seine Ziehmutter. Eigentlich ist das Spaichinger Tierheim gar nicht für Wildvögel zuständig. Aber eben auch sonst niemand offiziell im Kreis Tuttlingen, so Eferl.

Das beklagt auch Oliver Burry, der Vorsitzende des Naturschutzbunds. Sein Vorgänger ist im fortgeschrittenen Rentneralter und auch die beiden anderen mit dem Herz für Vögel, Tierarzt Uhl und Vogelexperte Horst Würfel, können ...

Logistikbranche in Bayern

Industrie, Handel, Politik: Versorgung sicher

Einzelhandel, Industrie und Politik sehen die Versorgung mit Lebensmitteln trotz einer angespannten Lage weiter als gesichert an.

In der Corona-Krise haben Teile der Ernährungsbranche nach den Worten von Agrarministerin Julia Klöckner mit fehlendem Personal zu kämpfen. Die Situation sei teils „sehr angespannt“, sagte die CDU-Politikerin am Donnerstag in Berlin und nannte konkret Schlacht- und Zerlegebetriebe sowie Molkereien. Es fehlten Berufspendler aus Polen und Tschechien sowie Mitarbeiter, die Kinder zu Hause betreuen müssten ...

Milch

Bauern fürchten sinkende Milchpreise

Die Corona-Krise führt zu Verwerfungen auf dem Milchmarkt. Während die Molkereien Mühe haben, die stark gestiegene Nachfrage in den Supermärkten zu bedienen, stottert der Export, das Geschäft mit der Gastronomie und gewerblichen Kunden ist weitgehend zum Erliegen gekommen.

Auf die Milchbauern kommen deswegen sinkende Erzeugerpreise zu, obwohl die Bürger derzeit rekordverdächtige Mengen an Milch und Milchprodukten kaufen, wie in der Branche berichtet wird.

Frische Milch wird in ein Glas geschüttet

Bauern fürchten sinkende Milchpreise: Aber Rekordnachfrage

Die Corona-Krise führt zu Verwerfungen auf dem Milchmarkt. Während die Molkereien Mühe haben, die stark gestiegene Nachfrage in den Supermärkten zu bedienen, stottert der Export, das Geschäft mit der Gastronomie und gewerblichen Kunden ist weitgehend zum Erliegen gekommen. Auf die Milchbauern kommen deswegen sinkende Erzeugerpreise zu, obwohl die Bürger derzeit rekordverdächtige Mengen an Milch und Milchprodukten kaufen, wie in der Branche berichtet wird.

Rückruf von Frischmilch: Supermärkte wie Aldi, Lidl, Edeka und Rewe betroffen

Die Deutsche Milchkontor DMK und Fude + Serrahn haben einen großflächigen Rückruf von frischer fettarmer Milch in Supermärkten und Discountern gestartet. Bei Routinekontrollen sei festgestellt worden, dass „einzelne Artikel“ mit dem Bakterium Aeromonas hydrophila / caviae verunreinigt waren, teilten die Unternehmen in der Nacht zu Freitag in Bremen mit.

Dies könne zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen wie Durchfall führen. Betroffen sind Eigenmarken von Ketten wie Aldi, Lidl, Edeka und Rewe.

 372 erfolgreiche Sportlerinnen und Sportler sowie Träger von Meistertiteln hat die Gemeinde Hüttlingen geehrt.

Hüttlingen ehrt 372 Sportler und Meister

Am Dienstagabend hat im Bürgersaal des Kultur- und Sportzentrums Limeshalle Bürgermeister Günter Ensle mit 372 Personen eine Rekordzahl von erfolgreichen Sportlern und Meistern aus der Gemeinde ausgezeichnet.

Denn nicht nur Sportler, sondern auch etwa Kleintierzüchter können Meister werden, nämlich dann, wenn sie bei nationalen oder internationalen Vergleichen ganz vorne landen und etwa Europachampion werden, wie das im vergangenen Jahr der Fall gewesen war.

Die mannstarke Läufergruppe der LAC aus Essingen.

Alles abverlangt

Auch in diesem Jahr ist der Kapfenburg-Panoramalauf die zweite Station im Rahmen des Ostalb Laufcups gewesen. Start und Ziel war an der Turn- und Festhalle in Lippach. Die 10,9 Kilometer waren wieder ein perfektes „Hügeltraining“. Auf der ganzen Strecke gab es kaum ein ebenes Teilstück, so dass alles von den Sportlern des LAC Essingen abverlangt wurde.

Ein klasse Rennen liefen Fabian Stillhammer, der noch der Jugend U 20 angehört und Nico Damrat.

Noch sind die Routenverläufe nicht endgültig festgelegt. Auf den einzelnen Routen sind je 16 bis 22 Haltestellen geplant.

Aulendorf bekommt einen Bürgerbus

Die Stadt Aulendorf richtet einen Verkehrsbetrieb für den Bürgerbus ein. Das hat der Gemeinderat am Montagabend beschlossen und auch den Weg frei gemacht für den Kauf eines barrierefreien Niederflurbusses für insgesamt rund 95 000 Euro. Bis der Bürgerbus aber tatsächlich an den geplanten fünf Tagen in der Woche durch Aulendorf und die Teilorte rollt, wird es noch etwas dauern. Der Bus hat eine voraussichtliche Lieferzeit von sechs Monaten.

„Super, dass es endlich soweit ist!

Bürgerbus-Projekt bleibt Zitterpartie

Bürgerbus-Projekt bleibt Zitterpartie

Eigentlich hätte der Gemeinderat am Montagabend grünes Licht für die Bestellung des Bürgerbusses geben sollen. Aber dann kam es ganz anders. Neben Kritik an dem vorgelegten System und Fahrplan sowie den Bemühungen des Bürgerbusvereins, die geforderten Eigenmittel aufzutreiben, stieß dem Rat vor allem auch die intransparente Information der Stadtverwaltung zu den Kosten des laufenden Betriebs sauer auf. Letztlich vertagte der Rat sämtliche Entscheidungen zum Bürgerbus.

Käse aus Deutschland

Neuer Exportrekord für deutschen Käse erwartet

Deutscher Käse bleibt ein Exportschlager. Der letztjährige Höchststand bei den Ausfuhren von knapp 1,2 Millionen Tonnen wird 2017 voraussichtlich erneut übertroffen, obwohl die deutschen Bauern wegen des Preisverfalls die Milchproduktion reduziert hatten.

Von Januar bis Ende Juli sind die Exporte nach den Zahlen des Milchindustrie-Verbands um 1,7 Prozent auf 714 000 Tonnen gestiegen.

Die Erzeugerpreise für Milch sind seit dem Preistief im Sommer 2016 wegen des zwischenzeitlichen Produktionsrückgangs stark gestiegen.