Suchergebnis

Seit Sommer 2020 sitzt der frühere Wirecard-Chef Markus Braun in Untersuchungshaft.

Gigantischer Betrugsfall: Prozess um den Wirecard-Skandal beginnt

Über den Niedergang dieses Unternehmens tagte ein Bundestags-Untersuchungsausschuss, es gibt Bücher, Filme und sogar zwei Theaterstücke: „Kick & Kollaps“ heißt eines davon, unlängst wurde es in Bamberg uraufgeführt, gezeigt werden laut dem ETA-Hoffmann-Theater „klassische imperialistische Träume" und "wie Männer in der Wirtschaft Unternehmen gegen die Wand fahren".

Das Stück handelt von Wirecard, der einstigen Aufsteiger-Firma Nummer eins, ein in den Himmel gelobtes Tech-Unternehmen, das als Vorbild und Aushängeschild für eine ...

LNG-Terminal Wilhelmshaven

Spezialschiff für LNG-Terminal kommt Mitte Dezember

Der Gasimporteur Uniper erwartet Mitte Dezember das Spezialschiff «Hoegh Esperanza» als technisches Herzstück für das neue LNG-Anlandeterminal in Wilhelmshaven. Das sagte ein Firmensprecher am Montag in Düsseldorf. Er dementierte Berichte, wonach der Tanker bereits am kommenden Samstag (10.12.) in Wilhelmshaven festmachen solle.

Die 294 Meter lange «Hoegh Esperanza» soll in Wilhelmshaven als schwimmender Tank und Regasifizierungs-Einheit (Floating Storage &

Tarnkappenjets F-35

Scholz bekräftigt: F-35-Kampfjets werden gekauft

Bundeskanzler Olaf Scholz hat die Entscheidung der Bundesregierung für den milliardenschweren Kauf neuer Tarnkappenjets in den USA bekräftigt. «Deutschland hält an seinem Engagement im Rahmen der Übereinkünfte der Nato zur nuklearen Teilhabe fest, auch durch den Kauf von Kampfjets des Typs F-35 mit dualer Einsatzfähigkeit», schreibt der SPD-Politiker in einem Beitrag für das US-Medium «Foreign Affairs».

Die Flugzeuge sollen die überalterte Flotte aus Tornado-Kampfflugzeugen ablösen, mit denen die Luftwaffe bislang einen Beitrag zur ...

Swjatohirsk

Krieg gegen die Ukraine: So ist die Lage

Als Reaktion auf Russlands Krieg gegen die Ukraine will Bundeskanzler Olaf Scholz Deutschland zu einem der Hauptgaranten von Europas Sicherheit machen. Der SPD-Politiker verwies am Montag in einem Beitrag für das US-Magazin «Foreign Affairs» auf die neue nationale Sicherheitsstrategie, die bei der Münchner Sicherheitskonferenz im Februar vorgestellt werden soll. Wörtlich schrieb Scholz: «Deutschlands neue Rolle erfordert eine neue strategische Kultur.

Tanks von Transneft

Öl-Embargo und Preisdeckel gegen Russland: Was bedeutet das?

Gut neun Monate nach dem russischen Angriff auf die Ukraine macht die Europäische Union ernst. Ab heute soll schrittweise ein Öl-Embargo gegen Russland greifen.

Zugleich haben die EU und ihre G7-Partner einen Ölpreisdeckel beschlossen: Sie wollen Russland vorgeben, zu welchem Preis es sein Erdöl auf dem Weltmarkt verkaufen darf - nicht mehr als 60 US-Dollar (57 Euro) je Barrel (159 Liter). Ziel ist, die Kriegskasse des Kreml auszutrocknen und die Energiepreise weltweit zu stabilisieren.

100 Milliarden Euro für die Bundeswehr hat Bundeskanzler Olaf Scholz im Februar angekündigt. Doch bei der Umsetzung gibt es Prob

Die Bundeswehr wartet immer noch auf die Zeitenwende

Der Christian und die Christine, sie scheinen sowas wie Brieffreunde zu sein. Der Austausch von Schriftstücken ist jedenfalls lebhaft, der Ton allerdings eher eisig.

Vor einigen Monaten hatte Finanzminister Lindner (FDP) ein Schreiben an die Kollegin Lambrecht (SPD) vom Verteidigungsressort verfasst, der schnell als „Brandbrief“ die Runde machte. Kurz nach Einrichtung des 100-Milliarden-Sondervermögens forderte Lindner von Lambrecht „tiefgreifende und schnelle Reformen“ der Art und Weise, wie die Bundeswehr dieses Geld ausgibt.

Wolfgang Kubicki

Kubicki über Lauterbach: „Er kann das Haus nicht führen“

Der stellvertretende FDP-Vorsitzende Wolfgang Kubicki hat Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) scharf kritisiert und Schwäche bei der Leitung seines Ressorts vorgeworfen.

«Ich gehe, ehrlich gesagt, nicht davon aus, dass Karl Lauterbach als Gesundheitsminister die ganze Legislaturperiode im Amt bleibt», sagte Kubicki der «Stuttgarter Zeitung» und den «Stuttgarter Nachrichten». «Die SPD ist doch selbst komplett genervt von Lauterbach.

Ludger Möllers

Ampel verweigert den Krisenmodus

Allein die drei wichtigsten Nachrichten des vergangenen Wochenendes genügen, um an Einsicht wie Kompetenz der Verteidigungsministerin zu zweifeln: Es ist offen, ob die Bundeswehr den Flugplatz in Büchel rechtzeitig bis 2026 für die F-35-Tarnkappenjets umbauen kann. Weiter wird bekannt, dass es kaum Bestellungen gibt, um dem auch vor dem Ukraine-Krieg bekannten Mangel an Artilleriegranaten, Raketen und anderen Munitionssorten abzustellen. Und die Waffensysteme, die an die Ukraine abgegeben wurden, werden nur schleppend ersetzt, sie fehlen in ...

Eines seiner neuen Lieblingsprojekte ist der Ausbau der gemeinsamen europäischen Luftverteidigung: Bundeskanzler Olaf Scholz.

Große Löcher und großer Ärger – die Pläne für eine europäische Luftverteidigung

Es ist eines der neuen Lieblingsvorhaben von Kanzler Olaf Scholz (SPD): die European Sky Shield Initiative, der Ausbau der gemeinsamen europäischen Luftverteidigung also. Erstmals hatte er die Pläne vor einigen Monaten vorgestellt und von einem „Sicherheitsgewinn für ganz Europa“ gesprochen. Seither darf das Thema bei keinem sicherheitspolitischen Auftritt mehr fehlen. Erst vor wenigen Tagen betonte Scholz auf einer Konferenz in Berlin: „Ich freue mich, dass sich bereits 15 Alliierte unserer Initiative angeschlossen haben.

Irina Scherbakowa

Marion-Dönhoff-Preis für Irina Scherbakowa

Die Mitgründerin der russischen Menschenrechtsorganisation Memorial, Irina Scherbakowa, und die Tafel Deutschland sind mit dem Marion-Dönhoff-Preis 2022 für internationale Verständigung und Versöhnung geehrt worden.

Vor dem Hintergrund des russischen Angriffskrieges auf die Ukraine sei die Auszeichnung Scherbakowas ein «eindeutiges politisches Signal zur richtigen Zeit», sagte Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) in seiner Laudatio im Deutschen Schauspielhaus Hamburg.