Suchergebnis

Arthur Ashe Stadium

Cincinnati-Masters und US Open nacheinander in New York

Der US-amerikanische Tennisverband hat einem Medienbericht zufolge einen ungewöhnlichen Vorschlag zur Austragung der US Open unterbreitet.

Wie die „New York Times“ berichtet, prüft die USTA die Möglichkeit, nacheinander erst das Masters-Turnier von Cincinnati und anschließend die US Open in New York am selben Ort durchzuführen. Demnach solle das vom 17. bis 23. August im US-Bundesstaat Ohio angesetzte kombinierte Damen- und Herren-Turnier bereits im Billie Jean King National Tennis Center in New York gespielt werden.

NFL-Commissioner

NFL terminiert Draft für 2021 in Cleveland

Wenige Tage nach dem ersten Homeoffice-Draft in der NFL-Geschichte steht das Datum für die nächste Auflage in einem Jahr in Cleveland fest.

Im US-Bundesstaat Ohio sollen die Clubs vom 29. April bis 1. Mai 2021 aus der Vielzahl an Nachwuchsspielern ihre Profis auswählen. Voraussetzung für eine große Show wie in den vergangenen Jahren sei, dass man sich wieder ohne Gefahr für die Gesundheit in großen Gruppen treffen könne, schrieb die NFL-Homepage.

Doris Day

Nachlass von Doris Day bringt fast drei Millionen Dollar

Hunderte Andenken aus dem Nachlass von Hollywood-Star Doris Day (1922-2019) sind in Kalifornien für fast drei Millionen Dollar (rund 2,8 Millionen Euro) versteigert worden - wegen der Coronavirus-Pandemie allerdings ohne Publikum.

Das sei deutlich mehr als die erwarteten Einnahmen in Höhe von bis zu 600.000 Dollar, teilte das Auktionshaus Julien's Auctions in Beverly Hills in der Nacht zum Montag (Ortszeit) mit. Der Versteigerungserlös solle an eine von Day gegründete Tierschutz-Stiftung gehen.

Doris Day

Nachlass von Doris Day wird versteigert

Hunderte Andenken aus dem Nachlass von Hollywood-Star Doris Day (1922-2019) werden an diesem Wochenende in Kalifornien versteigert, wegen der Coronavirus-Pandemie allerdings ohne Publikum. Das Auktionshaus Julien's Auctions in Beverly Hills postete am Montag ein Video von einer „virtuellen Tour“ durch die Kollektion der Schauspielerin und Sängerin. Bei der Auktion am 4. und 5. April können Interessenten online bieten. Der Versteigerungserlös soll an die von Day gegründete Tierschutz-Stiftung The Doris Day Animal Foundation gehen.

Die 70er – Der Sound eines Jahrzehnts

Ernst Hofacker erkundet den Sound der 70er Jahre

Chrissie Hynde ist 1970 dabei. Die spätere Frontfrau der Pretenders erlebt mit, wie Nationalgardisten auf einem Uni-Campus im US-Bundesstaat Ohio unbewaffnete Demonstranten gegen den Vietnamkrieg erschießen. Die Musikerin hat den Tag nie vergessen, wie sie in ihrer Autobiografie berichtet.

Die Bluttat erschüttert Amerikas Jugend und veranlasst die angesagte Supergroup Crosby, Stills, Nash & Young, die gerade ihr erstes gemeinsames Album veröffentlicht („Déja vu“), sofort wieder ins Studio zu gehen und eine Single aufzunehmen.

Joe Biden

Biden treibt Sanders mit weiteren Siegen in die Enge

Der frühere US-Vizepräsident Joe Biden hat seine Führung im Rennen um die Präsidentschaftskandidatur der US-Demokraten Prognosen zufolge weiter ausgebaut.

Sein linker Konkurrent Bernie Sanders konnte bei wichtigen Vorwahlen in den Bundesstaaten Florida, Illinois und Arizona am Dienstag keinen Sieg verbuchen, wie US-Fernsehsender übereinstimmend berichteten. In Florida fiel Bidens Vorsprung besonders groß aus: Den Prognosen zufolge konnte sich Biden rund 60 Prozent der Stimmen sichern, Sanders nur gut 20 Prozent.

Wahlkampf in den USA

Nächste Vorwahl-Runde für Biden und Sanders

Nächste Runde im Duell der demokratischen Präsidentschaftsbewerber Joe Biden und Bernie Sanders: Die US-Bundesstaaten Arizona, Florida und Illinois hielten am Dienstag Vorwahlen ab. Auch in Ohio sollte ursprünglich abgestimmt werden.

Wegen der Ausbreitung des Coronavirus ordnete die Gesundheitsbehörde jedoch kurzfristig an, die Wahllokale dort geschlossen zu halten. Es sei inakzeptabel, Wähler und Wahlhelfer während einer solchen Gesundheitskrise einem Infektionsrisiko auszusetzen, schrieb Gouverneur Mike DeWine zur Begründung auf ...

Biden und Sanders

Duell im Schatten der Corona-Krise: Biden versus Sanders

Überschattet von einer rasanten Ausbreitung des Coronavirus in den USA haben sich Ex-Vizepräsident Joe Biden und der linke Senator Bernie Sanders erstmals ein Fernsehduell im Präsidentschaftsrennen der Demokraten geliefert.

Biden sprach von einer schweren Krise: „Wir sind im Krieg mit dem Virus“, sagte er bei der ersten Zweier-Debatte am Sonntagabend (Ortszeit) in Washington. „Dies ist wie ein Krieg. Das ist, als würden wir aus dem Ausland angegriffen.

Schutzkleidung

Mehrere US-Bundesstaaten schließen Schulen wegen Coronavirus

Mehr als 50.000 Schüler sind in der nordkalifornischen Stadt San Francisco davon betroffen.

Die Leiterin der Schulbehörde Marylands, Karen Salmon, sagte, von Montag an würden alle öffentlichen Schulen zwei Wochen lang geschlossen.

Sie empfahl den Schulen, die ausgefallenen Tage in den Frühlingsferien nachzuholen, die im kommenden Monat anstehen. Der Gouverneur von Ohio, Mike DeWine, kündigte an, alle öffentlichen und privaten Schulen in dem Bundesstaat blieben von Montag an drei Wochen lang geschlossen.

Team Haas

Unsichtbarer Feind im Formel-1-Team Haas

Ein schwarzes Absperrband trennt Guenther Steiner von den Journalisten. In Zeiten der Coronavirus-Krise versucht die Formel 1 auf Distanz zu gehen. Das gilt auch für den Teamchef des kleinen US-Rennstalls Haas.

Der Südtiroler nimmt in der Debatte im Fahrerlager von Melbourne eine prominente Rolle ein, denn gleich vier seiner Mitarbeiter zählen zu den Verdachtsfällen. So viele wie bei keinem anderen Formel-1-Team. „Es ist etwas, was wir ernst nehmen müssen.