Suchergebnis

 Die Polizei Ravensburg ist auf der Suche nach einem Autodieb.

Auto mit Wurstwaren gestohlen

Einem 54-Jährien ist am Donnerstag sein Wagen gestohlen worden. Wie die Polizei berichtet, hatte der Mann den Zündschlüssel stecken lassen. Bei dem Fahrzeug handelt es sich um einen roten Citroen Berlingo mit dem amtlichen Kennzeichen RV-OC 384. Der Eigentümer besuchte am Donnerstag gegen 10.15 Uhr eine Autowerkstatt in der Werdenbergstraße am Ortsrand von Untereschach in Richtung Oberzell. Als er nach etwa zehn Minuten die Autowerkstatt verließ, war der Citroen verschwunden.

 Die SG Argental (li. Maximilian Schellhaase gegen Leutkirchs Tekon Yilmaz) ist mit nur acht Punkten Schlusslicht der Bezirkslig

Die SG steht mit dem Rücken zur Wand

An diesem zweigeteilten 19. Spieltag der Fußball-Bezirksliga, dem letzten vor der knapp dreimonatigen Winterpause, wird im Fernduell zwischen dem TSV Eschach und dem SV Beuren geklärt, wer als Führender in die Winterpause geht. Beide Teams haben 43 Punkte. Der um zwei Tore bessere Tabellenführer Eschach tritt beim zu Hause noch punktlosen Schlusslicht SG Argental an, Beuren erwartet den TSV Meckenbeuren.

Dass die SG Argental im Sommer 2014 in der Landesliga anklopfte, allerdings in der Aufstiegsrelegation im ersten Spiel am FC ...

 Projektleiter Joachim Rosinski (vorne links) erklärte am Sonntag die Knackpunkte beim Bau der der wichtigsten Nord-Süd-Verbindu

Überflutung und Stau: Besucher äußern kritische Fragen bei Erstbegehung der B30

Auf jede erdenkliche Fortbewegungsart – zu Fuß, per Rad, mit Rollern und Rollschuhen, im Kinderwagen, nur noch nicht motorisiert – nahmen die Ravensburger, darunter viele Familien mit Kind und Kegel und Hund, am zwar kalten, aber wenigstens trockenen ersten Adventssonntag Besitz von ihrer neuesten Errungenschaft, der neuen B30 zwischen Weißenau und Untereschach, die am Montag in voller Länge für den Autoverkehr in Richtung Süden, am Donnerstag auch in Richtung Norden freigegeben wird.

 Daniel Feistle (links) und Benjamin Limberger (rechts) sind beim TSV Heimenkirch entlassen worden.

TSV Heimenkirch entlässt Trainergespann Feistle/Limberger

Mit dem 18. Spieltag startet die Fußball-Bezirksliga am Wochenende in die Rückrunde, offiziell ist es der vorletzte Spieltag des Jahres. Zum Fupa-Spiel der Woche empfängt der SV Bergatreute den Mitaufsteiger SV Achberg. Bis auf die Begegnungen FC Leutkirch gegen VfL Brochenzell (Samstag, 14 Uhr) und SV Maierhöfen-Grünenbach gegen SV Seibranz (Samstag, 14.30 Uhr), finden alle Spiele am Sonntag um 14 Uhr statt. Der TSV Heimenkirch geht die Aufgabe ohne das bisherige Trainergespann an.

Der TSV Meckenbeuren überflügelt den VfL Brochenzell: Im Fupa-Spiel der Woche siegt der TSV vor 630 Zuschauern deutlich mit 4:0.

Eschach ist Herbstmeister

Am letzten Spieltag der Hinrunde in der Fußball-Bezirksliga hat sich der TSV Eschach nach einem 3:1-Sieg gegen den TSV Heimenkirch die Herbstmeisterschaft geholt. Begünstigt dadurch, dass der SV Beuren zu Hause gegen den SV Seibranz patzte. Für Nachwehen dürfte das 1:1 im Kellerduell zwischen der SG Kißlegg und der SG Argental sorgen. Mit vier Platzverweisen war Fußball in diesem Spiel Nebensache.

Nach jahrelanger Durststrecke hat der TSV Meckenbeuren den VfL Brochenzell mal wieder geschlagen und das Fupa-Spiel der Woche vor 630 ...

 Spitzenreiter Alberweiler (hier Maria Seemann) empfängt den punktgleichen Tabellenzweiten Freiburg in der Hessenbühl-Arena.

Spitzenspiel steigt in Alberweiler

Die B-Juniorinnen des SV Alberweiler empfangen als Spitzenreiter am ersten Rückrundenspieltag der Saison 2019/2020 in der Fußball-Bundesliga Süd den punktgleichen Tabellenzweiten SC Freiburg zum Spitzenspiel. Anstoß ist in der Hessenbühl-Arena in Alberweiler am Samstag, 23. November, um 14 Uhr.

Die Hinrundenpartie am ersten Spieltag endete mit einem 3:2-Auswärtserfolg im Breisgau für den SV Alberweiler. Auch die letzten beiden Heimspiele in Alberweiler konnte der SVA gegen Freiburg jeweils für sich entscheiden.

 Unaufhaltsam zur Herbstmeisterschaft? Der SV Beuren spielt am Samstag gegen den SV Seibranz.

Beuren auf dem Weg zur perfekten Halbzeitbilanz

Mit dem 17. Spieltag wird die Hinrunde in der Fußball-Bezirksliga an diesem Wochenende abgeschlossen. Im Fupa-Spiel der Woche empfängt der TSV Meckenbeuren den VfL Brochenzell zum Dorfderby. Alle Spiele sind wegen des Totensonntags – im WFV-Bereich gilt an diesem Tag Fußballverbot – am Samstag um 14.30 Uhr. Geklärt wird an diesem Spieltag auch die Herbstmeisterschaft. Die machen Tabellenführer SV Beuren (40 Punkte), der den SV Seibranz erwartet, und der Zweite TSV Eschach (37), der es zu Hause mit dem Dritten TSV Heimenkirch (32) zu tun ...

Bahnübergang Oberzell für zwei Tage gesperrt

Wegen Sanierungsarbeiten muss der Bahnübergang Oberzell am Dienstag, 19. und Mittwoch, 20. November, voll für den Verkehr gesperrt werden. Die beschilderte Umleitungsstrecke führt über die Bundesstraße 30, das Schussentalviadukt und die Kreisstraße 7980.

 Furkan Ata (im Vordergrund) vom SV Oberzell muss sich dem SV Beuren mit 1:2 geschlagen geben. Zweifacher Torschütze für Beuren

Chris Karrer erledigt Oberzell im Alleingang

Tabellenführer SV Beuren bleibt auf Erfolgskurs. Die Allgäuer gewann das Fupa-Spiel der Woche in der Fußball-Bezirksliga beim SV Oberzell mit 2:1. Bedanken kann sich Beuren bei seinem Torjäger Chris Karrer, der nach einem 0:1-Rückstand zweimal traf. Oberzell liegt jetzt schon zehn Punkte von der Spitze weg. Punkte liegen lassen hat auch der Tabellenzweite TSV Eschach, der beim SV Maierhöfen-Grünenbach nicht über ein 3:3 hinauskam. Die SG Kißlegg holte trotz dreimaliger Führung beim SV Mochenwangen nur einen Punkt, gab dafür aber die Rote ...

 Die Ortschaft Taldorf hat weniger finanzielle Mittel zur Verfügung.

Taldorf muss den Gürtel enger schnallen

Taldorf, die zweitgrößte der drei Ravensburger Ortschaften, muss im Haushaltsjahr 2020 den Gürtel enger schnallen. Oberbürgermeister Daniel Rapp nannte im jüngsten Ortschaftsrat hierfür zwei Gründe: Die sich eintrübende Konjunktur, die zu spürbaren Rückgängen bei der Gewerbesteuer und den Anteilen der Stadt an der Einkommensteuer führt und die Anforderungen des neuen Haushaltsrechts, der Doppik.

Das Stadtoberhaupt räumte Verwirrungen beim Bürger ein, wenn es nach zehn Jahren permanenter Aufwärtsentwicklung nun plötzlich „sparen und ...