Suchergebnis

 Machen sich für „Alfried“ stark (von links): Walter Naumann, ETO GRUPPE Beteiligungen GmbH (Stockach), Gerhard Gumpoltsberger,

Wie moderne Technologie für weniger Lkw-Verkehr in Friedrichshafen sorgen soll

Friedrichshafen gilt traditionell als eine Stadt mit Pioniergeist. Das Mobilitätsprojekt „Alfried“, an dem die Stadt als Partner beteiligt ist, soll diesem Anspruch gerecht werden. Bei einer Veranstaltungstour im Rahmen der Digitalisierungstour Baden-Württemberg im RITZ auf dem Fallenbrunnen-Areal wollten die Beteiligten das deutlich machen.

Ziel der elf Projektpartner aus Industrie, Hochschulen und Forschungseinrichtungen ist es, den steigenden innerstädtischen Warentransport und Werkverkehr durch Lastkraftwagen mit Hilfe des ...

 Jonas Huchler hat in zehn Saisonspielen für den TSV Tettnang schon 14 Tore erzielt – der souveräne Spitzenreiter der Kreisliga

Jonas Huchlers Hattrick bringt dem TSV Tettnang den zehnten Sieg im zehnten Spiel

Jonas Huchler hat mit seinem Hattrick innerhalb von elf Minuten in Hälfte eins dem TSV Tettnang den zehnten Sieg im zehnten Spiel beschert. Es ist ein weiteres Ausrufezeichen des Spitzenreiters der Fußball-Kreisliga A2 gewesen. In Lauerstellung, aber mit acht Punkten Rückstand (bei einem Spiel weniger), steht die U23 des VfB Friedrichshafen nach dem 9:2-Kantersieg beim FC Dostluk. Mit zwei Siegen hat sich die SGM Hege-Nonnenhorn-Bodolz auf Platz fünf hochgearbeitet.

 Auf der Bühne stehen Pianist Christoph Declara und Sopranistin Regine Sturm.

Musikalische Märchenstunde in der Mühle Oberteuringen

Ein herbstliches Musik-Highlight verspricht der klassische Liederabend am Samstag, 23. Oktober, um 20 Uhr in der Oberteuringer Mühle zu werden. Das Programm der Sopranistin Regine Sturm und des Pianisten Christoph Declara trägt den Titel „Märchenstunde“.

Zu Gehör kommen laut Veranstalter Lieder und Klavierstücke von Schubert, Schumann, Brahms, Mendelssohn und Wolf. Der Begriff „Märchen“ werde dabei relativ weit gefasst: Es handele sich um allerlei fantastische Geschichten und Erzählungen, welche von den Komponisten der Romantik ...

Sanierung „Oberteuringen Ortsmitte“ nach 15 Jahren abgeschlossen

Die Sanierungsmaßnahme „Oberteuringen Ortsmitte“ ist nach 15 Jahren abgeschlossen worden. Der Gemeinderat nahm Schlussbericht und Abrechnung zur Kenntnis und stellte fest, dass mit der förderrechtlichen Abrechnung diese Sanierungsmaßnahme auch durchgeführt ist.

Im März 2006 war das Vorhaben als förderfähig ins Landessanierungsprogramm aufgenommen worden, im August 2021 erfolgte die Gesamtabrechnung. Die Summe der Landesmittel zur Städtebauförderung betrugen 1,65 Millionen Euro.

 Der Stadtverkehr Friedrichshafen bietet am verkaufsoffenen Sonntag Zusatzfahrten an.

Stadtverkehr bietet Zusatzfahrten am verkaufsoffenen Sonntag

Die Busse des Friedrichshafener Stadtverkehrs fahren zum verkaufsoffenen Sonntag am 17. Oktober Zusatzfahrten. Zwischen 13 Uhr und 19 Uhr fahren neben den Linien 4, 6 ,9 und 11 auch die Linien 1, 5, 13 und 16 im Stundentakt, heißt es in einer Pressemitteilung.

Die Linie 1 (Hafenbahnhof Richtung Jettenhausen) fährt von 13.24 Uhr bis 19.24 Uhr, die Linie 5 (Stadtbahnhof Richtung Messe und zurück) von 12.40 Uhr bis 19.40 Uhr, die Linie 13 (Hafenbahnhof Richtung Ettenkirch und zurück) von 12.

Schiedsrichter Armin Erz aus Suppingen auf dem Sportplatz in Aalen-Unterkochen, wo er sein 1500. Fußballspiel leitete. Weitere s

Sein 1500. Fußballspiel als Schiedsrichter gepfiffen

Sage und schreibe 1500 Fußballspiele hat Armin Erz aus Suppingen nun gepfiffen. Seit 37 Jahren leitet er Spiele auf dem grünen Rasen, mit der Pfeife im Mund. Zum 1500. Mal war der 58-Jährige der Unparteiische auf dem Feld – in Aalen bei einem Bezirksligaspiel zwischen dem TV Unterkochen und dem FC Bargau, das die Gastgeber mit 1:0 für sich entschieden. „Es war ein harmloses und faires Spiel mit drei gelben Karten, also Standard“, fasst Armin Erz seine Jubiläumspartie zusammen.

Der TSV Tettnang ließ Lindau (re. Amir Bolic) keine Chance.

Deutliche Nummer: TSV Tettnang schenkt Lindau sieben Tore ein

Das hat im Vorfeld wohl niemand vermutet: Der TSV Tettnang besiegte am Sonntag im Topspiel der Fußball-Kreisliga A2 Bodensee den bis dato ebenfalls verlustpunktfreien Zweitplatzierten SpVgg Lindau mit 7:0. Ein deutliches Ergebnis, das auch in dieser Höhe verdient war, weil Tettnang zudem noch ein paar gute Chancen liegenließ oder am guten SpVgg-Torhüter Thomas Schröpfer scheiterte.

Auf das erste Tor mussten die Zuschauer in Tettnang nicht lange warten.

Oberteuringen erhält EEA-Zertifizierung in Silber

Oberteuringen hat im Dezember 2020 erneut die Rezertifizierung als europäische Energie- und Klimaschutzgemeinde erzielt. Für das Erreichen eines Umsetzungsgrads von 68,5 Prozentpunkten, was einer Steigerung um 2,5 Prozent gegenüber 2016 entspricht, wurde die Gemeinde mit dem European Energy Award (EEA) in Silber ausgezeichnet. Ab 75 Prozent winkt Gold, ein Ziel, das Bauamtsleiter Werner Wetzel für 2024 anstrebt.

Weiterhin steigende Anforderungen durch das verschärfte Klimaschutzgesetz werden dies nicht leichtmachen, dämpft ...

 So sieht der Rebhuhnweg bisher aus, der künftig in Verlängerung das neue Wohngebiet mit 13 Einfamilienhäusern erschließen soll.

In Oberteuringen geht es mit Bebauungsplänen voran

Der Gemeinderat von Oberteuringen hat sich mit zwei Bebauungsplänen auseinandergesetzt. Im Bereich „Staffelbild“ ging es um die Änderung zugunsten der Schließung einer Baulücke, der Bebauungsplan „Rebhuhnweg“ betrifft ein neues Wohngebiet für ein gutes Dutzend Einfamilienhäuser in Bitzenhofen.

Als städtebaulich sinnvolle Nachverdichtung gemäß Gemeindeentwicklungskonzept 2035 wird die Bebauung des Grundstücks am Staffelbild nahe des Ortsausgangs Richtung Hefigkofen an der Adenauerstraße beurteilt.

Thomas Schalski und ingrid Henning sind Vorsitzende des neu gegründeten Vereins „Zentrum für Selbstbestimmtes Leben Bodenseeregi

Ein offenes Atelier für jeden

Jetzt ist es soweit: Der Verein „Bürger für Bürger Oberteuringen“ und engagierte Bürgerinnen und Bürger aus dem Bodenseekreis haben das „Zentrum für Selbstbestimmtes Leben Bodenseeregion“ (ZSL) als Verein gegründet. Der Eintrag ins Vereinsregister und die Anerkennung der Gemeinnützigkeit sind beantragt. Bereits seit anderthalb Jahren arbeiten Ingrid Henning und Thomas Schalski an der Vereinsgründung, die sich pandemiebedingt verschoben hat.

„Die Zentren für selbstbestimmtes Leben sind Organisationen von Menschen mit Behinderung, die ...