Suchergebnis

Eric Frenzel (l) und Fabian Rießle in Aktion

Kombinierer-Teamsprint mit deutschem Duo Frenzel und Rießle

Die deutschen Nordischen Kombinierer nehmen das Projekt Titelverteidigung im Teamsprint mit Eric Frenzel und Fabian Rießle in Angriff. Dies bestätigte Bundestrainer Hermann Weinbuch am Donnerstag nach dem Großschanzeneinzel, bei dem Frenzel (4.) und Rießle (5.) die besten Deutschen waren. Die Nominierung für das Rennen am Samstag (10.00 Uhr und 15.00 Uhr/ZDF) sei «eine der leichtesten Aufgaben» gewesen, sagte der 60 Jahre alte Weinbuch in Oberstdorf.

Souveräner Sieger

Kombinierer bei Heim-WM chancenlos - Bauer hört auf

Rekord-Champion Eric Frenzel schlich völlig ausgepumpt aus dem Zielbereich und hatte «Wut im Bauch»: Den deutschen Nordischen Kombinierern droht bei der Heim-WM ein Fiasko.

Titelverteidiger Frenzel, Fabian Rießle und ihre Teamkollegen waren im Kampf um die Medaillen in Oberstdorf beim Gold-Triumph des 19 Jahre alten Österreichers Johannes Lamparter chancenlos. Wie bereits an den beiden Tagen zuvor, schaffte es erneut kein deutscher Sportler im Allgäu auf das Podest - auch die Langläuferinnen in der Staffel nicht.

Markus Eisenbichler aus Deutschland reagiert nach dem Sprung

Skisprung-Duo nimmt WM-Titel ins Visier

Die Bilder vom Bergisel in Innsbruck sind für Deutschlands Skispringer unvergessen. Weltmeister Markus Eisenbichler brüllte vor zwei Jahren im sonnendurchfluteten Stadion seine Freude heraus, Kumpel Karl Geiger holte Silber und herzte nach dem überraschenden Doppelerfolg seinen Teamkollegen. Geht es nach dem Duo, das in normalen Jahren gern als «fliegendes Doppelzimmer» bezeichnet wird, soll sich dieser Coup am Freitag (17.00 Uhr/ZDF und Eurosport) bei der Heim-WM in Oberstdorf wiederholen.

Eisenbichler und Geiger

Skisprung-Duo nimmt Gold ins Visier

Die Bilder vom Bergisel in Innsbruck sind für Deutschlands Skispringer unvergessen.

Weltmeister Markus Eisenbichler brüllte vor zwei Jahren im sonnendurchfluteten Stadion seine Freude heraus, Kumpel Karl Geiger holte Silber und herzte nach dem überraschenden Doppelerfolg seinen Teamkollegen. Geht es nach dem Duo, das in normalen Jahren gern als «fliegendes Doppelzimmer» bezeichnet wird, soll sich dieser Coup am Freitag (17.00 Uhr/ZDF und Eurosport) bei der Heim-WM in Oberstdorf wiederholen.

Souveräner Sieger

„Wut im Bauch“: Deutsche Kombinierer bei Heim-WM ohne Chance

Überraschungs-Weltmeister Johannes Lamparter wurde von seinen Teamkollegen jubelnd auf Schultern getragen, Rekord-Champion Eric Frenzel schlich enttäuscht aus dem Zielbereich: Den deutschen Nordischen Kombinierern droht bei der Heim-WM ein Fiasko.

Titelverteidiger Frenzel, Fabian Rießle und ihre Teamkollegen waren im Kampf um die Medaillen in Oberstdorf beim Gold-Triumph des 19 Jahre alten Lamparters chancenlos. Seit dem ersten WM-Einzel von der Großschanze im Jahr 2001 hatten es die deutschen Sportler in dem Wettkampf bislang immer ...

Halvor Egner Granerud aus Norwegen reagiert nach dem Sprung

Nur ein Norwegen-Ersatz für Skispringer: Granerud gewinnt

Der Norweger Halvor Egner Granerud steht vorzeitig als Gewinner des Skisprung-Gesamtweltcups fest. Weil der Weltverband Fis nach den coronabedingten Absagen in Norwegen nicht genügend Ausweichorte fand, ist Granerud an der Spitze des Klassements um das Gelbe Trikot nicht mehr zu verdrängen. Die Fis hatte am Donnerstag mitgeteilt, dass es am 25. März ein weiteres Skifliegen im slowenischen Planica geben werde. Für die Wochenenden am 13. und 14. März sowie am 20.

Halvor Egner Granerud

Granerud vorzeitig Skisprung-Weltcup-Gesamtsieger

Der Norweger Halvor Egner Granerud steht vorzeitig als Gewinner des Skisprung-Gesamtweltcups fest.

Weil der Weltverband Fis nach den coronabedingten Absagen in Norwegen nicht genügend Ausweichorte fand, ist Granerud an der Spitze des Klassements um das Gelbe Trikot nicht mehr zu verdrängen. Die Fis hatte mitgeteilt, dass es am 25. März ein weiteres Skifliegen im slowenischen Planica geben werde. Für die Wochenenden am 13. und 14. März sowie am 20.

Skisprung-Bundestrainer Andreas Bauer blickt in die Kamera

„Privates Projekt“: Skisprung-Coach Andreas Bauer tritt ab

«Privates Projekt» statt Olympische Spiele 2022 in Peking: Andreas Bauer hört zum Saisonende als Skisprung-Bundestrainer der Frauen auf. Dies teilte der 57-Jährige am Donnerstagmorgen in einer Medienrunde mit. «Ich bin schon seit längerer Zeit zu dem Entschluss gekommen, dass die Heim-WM in Oberstdorf nochmal das Highlight für mich wäre. Dass ich bis dahin gerne bereit bin, weiterzumachen. Zum Saisonende werde ich mein Amt niederlegen», sagte Bauer einen Tag nach Ende der WM-Wettkämpfe der Frauen in Oberstdorf.

Andreas Bauer

Frauen-Bundestrainer Bauer hört nach Saisonende auf

«Privates Projekt» statt Olympische Spiele 2022 in Peking: Andreas Bauer hört zum Saisonende als Skisprung-Bundestrainer der Frauen auf.

Dies teilte der 57-Jährige mit. «Ich bin schon seit längerer Zeit zu dem Entschluss gekommen, dass die Heim-WM in Oberstdorf nochmal das Highlight für mich wäre. Dass ich bis dahin gerne bereit bin, weiterzumachen. Zum Saisonende werde ich mein Amt niederlegen», sagte Bauer einen Tag nach Ende der WM-Wettkämpfe der Frauen in Oberstdorf.

Erst mal Luft holen: Eric Frenzel nach dem ersten Einzel am Freitag.

Der Mann für gewisse Momente: Warum Eric Frenzel immer zu Großereignissen in Topform kommt

Wer so viel Lorbeer in seiner Karriere gewonnen hat wie Eric Frenzel, der kann mit einer Souveränität über den Start seiner Laufbahn sprechen. „Mein WM-Einstand im Sprint war eine Disqualifikation“, sagt der 32-Jährige und schickt mit einem herzhaften Lachen hinterher: „Weil ich zu leicht war.“ Das war 2007 in Sapporo. Nach diesem Fehltritt folgten acht weitere Auftritte bei Welt-Titelkämpfen. Und jedesmal brachte der Kombinierer eine Medaille mit nach Hause.