Suchergebnis

 Die Stimmung im Zelt hätte an beiden Tagen unter den Fans nicht besser sein können.

Drei Stunden „Friede, Freude, Volxmusic“

Nur zwei Tage feiern die Fußballer aus Langenenslingen ihr alljährliches Oktoberfest im Zelt. Das bedeutet zwei Tage Party pur und das ist natürlich nur möglich, wenn auf der Bühne die entsprechenden Bands die Fans auf die Bänke treiben und zum Mitfeiern animieren. Das ist auch heuer wieder bestens gelungen, denn mit „Hautnah“ und den „Troglauer Buam“ hat der Veranstalter voll ins Schwarze getroffen.

„Eine weiße Rose“ von den Kastelruther Spatzen war am Samstagabend der ultimative Test für die Fans, um sich einzusingen und in ...

Fleisch und Wurst auf der Autobahn

Nach einem Unfall hat sich auf der Autobahn 93 in der Oberpfalz massenweise Fleisch und Wurst über die Fahrbahn verteilt. Ein 76-Jähriger war am Sonntagmorgen mit seinem Pkw samt Verkaufsanhänger Richtung Regensburg unterwegs, als das Malheur passierte. Wie die Polizei mitteilte, fuhr zwischen den Anschlussstellen Schwandorf-Süd und Teublitz ein 41-Jähriger mit seinem Geländewagen vermutlich aus Unachtsamkeit auf den Hänger auf, in dem sich das Fleisch und die Wurstwaren befanden.

Jacek Sudyka bei einer Messfahrt

Freistaat misst Tragfähigkeit der Straßen

Jacek Sydoka hat einen Job, für den es besser ist, wenn einem nicht so leicht schlecht wird. Seit April fährt der Bauingenieur aus Polen die Staatsstraßen Bayerns ab, als Beifahrer eines Sattelaufliegers. 14 500 Kilometer, über kurvenreiche Bergstraßen in den Alpen, durch enge Dörfer in Franken und auf holprigen Nebensträßchen in der Oberpfalz. Der Blick des 48-Jährigen richtet sich nicht auf die Straße und auch nicht auf die oft anmutige Landschaft des Freistaats.

Rettungsdienst mit Blaulicht

Junge Bikerin bei Zusammenstoß lebensgefährlich verletzt

Eine 16 Jahre alte Motorradfahrerin ist bei einem Unfall in der Oberpfalz lebensgefährlich verletzt worden. Die Jugendliche war am Freitag mit einem kleinen Motorrad in Berg bei Neumarkt in der Oberpfalz unterwegs, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Ein 49-jähriger Autofahrer erfasste die Jugendliche mit seinem Pritschenwagen, als er von einer Tankstelle auf die Straße fuhr.

Dort stieß die 16-Jährige mit ihren Motorrad ungebremst in die Fahrerseite des Transporters und wurde auf die Straße geschleudert.

Polizeikelle

Mit Lastwagen ohne Bremsbeläge und Reifendruck unterwegs

Mit abgenutzten Bremsbelägen und einem Reifen ohne Druck sind zwei Männer in einem Lastwagen in der Oberpfalz in eine Kontrolle geraten. Sie waren auf dem Weg von Großbritannien nach Rumänien. Die Feststellbremse des Fahrzeugs sowie des Anhängers funktionierte nach Polizeiangaben vom Freitag nicht. An der Vorderachse des Lastwagens waren keine Bremsbeläge mehr vorhanden. An drei von vier Rädern des Anhängers fanden die Beamten bei ihrer Kontrolle auf der Autobahn 3 bei Laaber (Landkreis Regensburg) am Donnerstag keine intakten Bremsbeläge mehr.

Ein Rettungshubschrauber

Fuß eines Landwirts bei Silo-Unfall zerquetscht

Beim Reparieren eines Futtersilos ist ein Landwirt in der Oberpfalz mit dem Fuß in die Mechanik der Anlage geraten. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, sei der schwer verletzte Mann nach dem Betriebsunfall mit einem Hubschrauber ins Krankenhaus geflogen worden.

Der 46-Jährige, der einen Bauernhof in Hahnbach (Landkreis Amberg-Sulzbach) betreibt, ist am Donnerstag in das Silo gestiegen, um eine kaputte Maschine zu reparieren. Um zu überprüfen, ob die Störung behoben ist, schaltete er die Anlage ein.

Daniel Bürgin während seines Rennens in Oschersleben.

Triumph auf der Rennstrecke

Als sehr ausdauernd hat sich Mountainbiker Daniel Bürgin am vergangenen Wochenende beim 24-Stunden-Rennen im sachsen-anhaltinischen Oschersleben präsentiert: Der Fahrer des Lindauer Rennstalls Tomotion bewältigte als Einzelfahrer fast 460 Kilometer und wurde damit Sieger der Masters-1-Kategorie und Gesamtzweiter. Ein weiterer Tomotion-Sieg ging auf das Konto von Jos van Sterkenburg. Er setzte sich in der U17-Wertung des Vulkan Bike Marathons in Daun gegen eine starke Konkurrenz durch und holte sich den Sieg.

Autofahrer fährt Wolf tot

Auf der Straße von Pegnitz nach Plech im Landkreis Bayreuth hat ein Autofahrer einen Wolf angefahren. Das Tier starb noch an der Unfallstelle, wie ein Polizeisprecher sagte. Zuvor hatte der „Nordbayerische Kurier“ über den Wildunfall von Mittwochmorgen berichtet. Das Auto habe den Wolf nur gestreift, weshalb an dem Wagen kein größerer Schaden entstand.

Das Tier wurde zur weiteren Untersuchung und Identifizierung in das Landesamt für Umwelt gebracht.

Geranien

Langjährige Geranienzüchterin bestohlen

Die Polizei in der Oberpfalz fahndet nach Geranien-Gaunern. Der oder die Täter haben auf ihrem Beutezug ausgerechnet eine langjährige Geranien-Züchterin beklaut, die der Diebstahl heuer besonders hart trifft - weil ihre roten Geranien die vergangenen Jahrzehnte nicht in einem Ausmaß blühten wie in diesem Sommer. Wie die Beamten am Mittwoch weiter mitteilten, hatte die 55-Jährige den Pflanztopf samt Inhalt auf dem Fensterbrett ihres Anwesens in Weiden stehen - mit mindestens 30 prächtigen Blüten.

„Boden des Jahres 2019“ findet sich in Wackersdorf

Der Boden aus der Bergbauregion Wackersdorf in der Oberpfalz ist der „Boden des Jahres 2019“. Es handele sich dabei um Kippenboden, teilte Roland Eichhorn, Leiter des Geologischen Dienstes des Landesamtes für Umwelt in Hof, am Dienstag mit. Das frühere Braunkohleabbaugebiet sei rekultiviert worden, heute gebe es dort zahlreiche Wanderwege. Am Ufer des Knappensees mache ein Lehrpfad die Bergbaugeschichte von der Entstehung der Kohle bis hin zur heutigen Seenlandschaft erlebbar.