Suchergebnis

 Die Strohbinder vom Sportverein Schwenningen nahmen sich die Napoleonische Zeit für ihre neue Kreation als Muster. Das Bild zei

Rund 30 Strohfiguren sind ab Samstag zu sehen

Seit Wochen bereiten sich die Gemeinde Schwenningen und die örtlichen Vereine auf die Eröffnung des Strohparks vor: Von den meist erfahrenen Strohbindern werden in den Schuppen zunächst stabile Holz- oder Stahlunterbauten konstruiert, danach alles mit Stroh eingebunden und abschließend mit weiteren Utensilien verschönert. Am Samstag, 7. September, geht es los. Das Programm steht fest.

Auch dieses Jahr dürfen sich die Besucher vom 7. September bis 6.

 Glückwunschübergabe von Walter Knittel (vorne links) an den Chef der Ortsgruppe Obernheim, Werner Moser.

Ortsgruppe besteht 125 Jahre

Josef Junker hat zur Feier von 125 Jahre Ortsgruppe Obernheim des Schwäbischen Albvereins viele Gäste aus dem Raum Heuberg begrüßt. Er übergab das Wort an Walter Knittel. Als Vertreter des Heuberg-Baar-Gau sprach er das Thema Kultur an: Jeder spreche von Globalisierung und Digitalisierung, doch man solle sich darauf besinnen, was Tradition sei.

„Wandern ist überall im Munde, schon vor 125 Jahren pflegte man die Wanderwege, und so kann man noch heute in die Zukunft gehen.

Haller und Patzak neues Trainerduo der SG Durchhausen/Gunningen

In der Fußball-Kreisliga A, Staffel 2, nehmen ab dem 18. August 15 Mannschaften die Punktejagd in der Saison 2019/20 auf. Das Rennen um die Meisterschaft scheint spannend zu werden. Gleich sieben Vereinen wird der Aufstieg in die Bezirksliga zugetraut. Das ergab eine Umfrage unserer Zeitung unter den Klubs.

Am Ende wird vermutlich eine Mannschaft der fünf Top-Favoriten das Rennen machen. Die größten Chancen werden dem FC Frittlingen und dem SV Tuningen eingeräumt.

SV Deilingen verliert Finale in Dotternhausen

Der SV Deilingen ist beim 58. Oberhohenberg-Wanderpokalturnier in Dotternhausen Zweiter geworden. Der Tuttlinger Kreisliga-B-Vertreter verlor das Endspiel gegen die SG Nusplingen/Obernheim 4:5 nach Elfmeterschießen. Nach regulärer Spielzeit und Verlängerung hieß es torlos 0:0.

Die Deilinger hatten bereits im Halbfinale den Gastgeber und Landesliga-Absteiger SV Dotternhausen nach einem 1:1 nach regulärer Spielzeit, im anschließenden Elfmeterschießen mit 5:4 aus dem Rennen geworfen.

Metzler beim Probieren der Brände

Hochprozentige Brände und edle Liköre im Test

Schnaps ist nicht gleich Schnaps und Likör nicht gleich Likör. Um diese Genussmittel ihrer Qualität nach beurteilen zu können, hat der Verband der Klein- und Obstbrenner Südwürttemberg-Hohenzollern sowie der Verband Nord-Württemberg Anfang der 1980er-Jahre regelmäßige Verkostungen eingeführt. Zum Team der Verkoster gehört auch Destillateur Andreas Metzler aus Fahnhalden bei Bodnegg.

Für edle Tropfen benötigt es nicht nur einen guten Riecher, sondern auch viel Erfahrung und eine hohe Konzentration.

Die Damenmannschaft TC Ailingen (von links): Alexandra Bayer, Sandra Coanda, Susanne Schmollinger, Julia Schellinger, Simone Mit

Damen des TC Ailingen sind Meister

Bereits am vorletzten Spieltag der Oberligastaffel haben sich die Damen des TC Ailingen beim Heimspiel gegen die Mannschaft der TG Obernheim mit einem deutlichen 5:1-Sieg vorzeitig den Meistertitel geholt.

In der diesjährigen Verbandsspielzeit siegten die Damen mit Mannschaftsführerin Conny Brugger teilweise souverän gegen die Mannschaften des TC BW Rottweil 1897, SV Frommenhausen 1953, TC Bad Saulgau, TC Nordstetten und TG Obernheim und führen bereits am vorletzten Spieltag in der Tabelle der Oberligastaffel uneinholbar mit 5:0 ...

 Ein E-Bike-Fahrer stürzte bei Obernheim.

E-Bike-Fahrer stürzt auf Gefällstrecke

Auf der Verbindungsstraße bei der Obernheimer Motocrossstrecke ist am Dienstagabend ein 69-jähriger E-Bike-Fahrer gestürzt. Dabei verletzte er sich.

Der Mann fuhr laut Polizei gegen 18.20 Uhr hinter seiner Frau die Gefällstrecke Richtung Obernheim hinunter. Aus bisher unbekannter Ursache blockierte das Hinterrad des E-Bikes und zeichnete eine zehn Meter lange Blockierspur auf den Weg. Das Fahrrad stellte sich quer, der 69-Jährige stürzte.

 Florian Lotthammer (vorne, gegen Friedrichshafens Ugur Tuncay) will mit dem SV Oberzell alles geben, um über den Umweg Relegati

Oberzells Gegner ist seit 16 Spielen ungeschlagen

Auf dem Platz des TSV Neukirch geht es am Sonntagnachmittag um alles für den SV Oberzell: Die Mannschaft vom Trainerteam Pfuderer/Wittich spielt um 15 Uhr in der Relegation gegen den TSV Trillfingen um den Verbleib in der Landesliga.

Die Trillfinger haben in der Bezirksliga Zollern Rang drei belegt. Profitiert haben sie vom Abstieg des FC Albstadt aus der Verbandsliga. Dessen zweite Mannschaft ist in der Bezirksliga Zweiter geworden, kann aber nicht in die Landesliga aufsteigen, weil dort nicht zwei Teams eines Vereins spielen ...

 Superior Pater Alfons Schmid und Pater Alois Andelfinger zelebrierten den Gottesdienst zum Hochfest.

Gläubige feiern den Dreifaltigkeitssonntag auf dem Dreifaltigkeitsberg

Die Claretiner auf dem Dreifaltigkeitsberg haben das Hochfest der Heiligsten Dreifaltigkeit groß gefeiert. Den feierlichen Gottesdienst am Sonntagmorgen zelebrierten Pater Alois Andelfinger und Superior Pater Alfons Schmid. Pater Alois Andelfinger, der viele Jahre auf dem Berg gewirkt hatte, hielt die Festpredigt. „Gott ist die Liebe“, unter diesen Schwerpunkt stellte Pater Andelfinger seine Ansprache. Im dreifaltigen Gott, in der Beziehung zwischen Vater, Sohn und Heiligem Geist, können wir in Liebe den Glauben leben.

Die weiße Ziege, wie sie durch einen Wald zieht

Weiße Ziege streift auf dem Heuberg umher

Auf dem Heuberg leben laut dem Managementplan für das FFH-Gebiet „Großer Heuberg und Donautal“ unter anderem die Groppe (ein Süßwasserfisch), der Biber, die Große Hufeisennase (eine Fledermausart) und im Donautal ist auch schon mal der Alpenbock gesehen worden (und neulich auch ein Wolf). Was aber in keiner offiziellen Artenliste auftaucht, ist eine ganz besondere weiße Ziege.

Die Menschen der Umgebung lieben sie sehr, ihre Ziege. Und jeder, der ihr etwas Böses wollte, würde den heiligen Zorn der Heuberger auf sich ziehen.