Suchergebnis

Ludwig Grell berät heute noch Kunden im Möbelhaus in Fischbach.

Wie Ludwig Grell gegen alle Widrigkeiten sein Erfolgsunternehmen aufgebaut hat

Ein Leben für die Möbel und das Schreinern: Der Fischbacher Unternehmer Ludwig Grell hat aus einer Ein-Mann-Schreinerei eines der größten Möbelhäuser in der Region aufgebaut. Dieses Jahr ist er 95 Jahre alt geworden und noch täglich im Betrieb unterwegs.

Sein Alter, sagt Ludwig Grell, verrate er nicht gerne. Und wenn er es dann tue, schauten die Kunden meist ungläubig. „Manchmal kann ich es selbst kaum glauben, dass ich schon 95 bin“, sagt er schmunzelnd.

An der Tankstelle in Gaisbeuren wird das Tanken künftig nicht mehr möglich sein.

In Gaisbeuren gibt’s künftig keine Tankstelle mehr an der B30, in Enzisreute läuft der Abriss

Was wird aus der seit längerer Zeit verwaisten Tankstelle samt Mini-Shop an der B 30 in Gaisbeuren? Diese Frage stellten sich mehrere SZ-Leser, nachdem die Millioneninvestition für eine neue Aral-Tankstelle in Enzisreute bekannt wurde. Wie berichtet, nimmt dort Anfang 2021 eine moderne Tank- und Rastanlage mit Shop, Bistro, Sanitäranlagen sowie Park- und Rastplätzen für Auto- und Lastwagenfahrer ihren Betrieb auf. Der Abriss der dortigen Shell-Tankstelle ist inzwischen nahezu abgeschlossen (Bild link).

 Auf der CD „Marienland 2020“ sind alle 17 Frauen mit ihren Texten zu hören, die sich 2019 auf den Aufruf hin gemeldet haben.

Spuren vom „Marienland“

Im Schatten des Kapuzinerklosters, vor der Sonne geschützt im Kreuzgang und umgeben von großblütigen duftenden Bauernhortensien, durften sich am Samstag literaturbegeisterte Frauen und Männer ins „Marienland“ begeben. Die Aktion „umsonst und draußen“ des Literaturnetzwerkes Oberschwaben machte es möglich. Eigentlich, so erfuhren die gespannten Zuhörerinnen und Zuhörer, hätten die Protagonistinnen am 8. März in Bad Schussenried einen „Frauentag“-Auftritt gehabt.

Alle MES-Abiturienten erreichen ihr Ziel

Auch wenn durch die Corona-Pandemie kein ordentlicher Abiball gefeiert werden konnte, so gab es bei den Abiturienten der Matthias-Erzberger-Schule (MES) doch sehr viele Gründe zur Freude und letztlich auch zum Feiern – wenn auch in einem anderen Rahmen.

Bei der feierlichen Zeugnisausgabe in der Aula des Kreisberufsschulzentrums erhielten die Schüler ihre Abiturzeugnisse aus den Händen der Schulleiterin Gabriele Kallenbach-Blasen sowie Fachabteilungsleiterin Beatrix Rauch.

 Bettina Weinrich ist die Landtagskandidatin der SPD im Wahlkreis Biberach, Wolfgang Heinzel (r.) ist der Ersatzbewerber. Kreisv

Bettina Weinrich geht für die SPD in den Landtagswahlkampf

Bettina Weinrich aus Oberessendorf ist die Kandidatin der SPD im Wahlkreis Biberach für die Landtagswahl im März 2021. Der 49-Jährigen steht als Ersatzbewerber Wolfgang Heinzel (57) aus Biberach zur Seite. Dies ergab die Nominierungskonferenz am Samstagvormittag in Biberach.

Weinrich und Heinzel waren jeweils die einzigen Bewerber, weswegen die Versammlung in den Räumen der Volksbank Ulm-Biberach zügig ablief. Die 31 stimmberechtigten SPD-Mitglieder saßen im Corona-gerechten Abstand zueinander.

Die Nachfrage nach Ganztagsplätzen steigt.

Kindergartenplätze in Eberhardzell werden knapp

Kindergartenplätze werden in Eberhardzell und seinen Ortsteilen künftig variabel vergeben. Das beschloss der Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung einstimmig. Demnach werden in den Ortsteilen keine Reserveplätze für die dort ansässigen Familien mehr vorgehalten. Grund ist der Platzmangel im Hauptort Eberhardzell. Zudem stimmte der Rat einer Warteliste für alle Neuanmeldungen und Zuzüge für das kommende Kindergartenjahr zu.

Wie Hauptamtsleiterin Christine Haug in der Sitzung zum wiederholten Mal ausführte, besteht in Eberhardzell ...

In feierlichem Rahmen, trotz Corona-Pandemie, erhielten die Abiturienten des Wieland-Gymnasiums ihre Abschlusszeugnisse.

Bester Abischnitt am Biberacher Wieland-Gymnasium seit 15 Jahren

Das Jahr 2020 wird auch den Abiturienten des Wieland-Gymnasiums (WG) in Erinnerung bleiben: Das Lernen auf die Prüfungen fand zu Hause im Lockdown statt. Anfang Mai fand wieder eingeschränkter Unterricht an der Schule statt, sodass die Prüfungen im gewohnten Rahmen stattfinden konnten. Traditionelle Veranstaltungen der Abiturienten wie der Abigag und ein Abiball fielen den Beschränkungen während der Pandemie zum Opfer.

Nach Abschluss der mündlichen Prüfungen zu Beginn der „Schützenwoche“ war Schulleiter Ralph Lange sehr glücklich, ...

Das Ende ihrer Schulzeit hatten sie sich vermutlich anders vorgestellt: Im Schulhof und in entsprechendem Abstand erhielten die

Die Zeugnisse gibt’s auf dem Schulhof

Einen Abiball der besonderen Art haben die 115 Abiturienten des Pestalozzi-Gymnasiums Biberach (PG) gefeiert. Ganz besonderen Anlass zur Freude hatten dabei Tobias Klessinger, Carolin Miehle, Vera Kreppner, Leonard Göhringer und Stella Winter, die mit der Note 1,0 abschlossen. Aber auch die 46 Schüler mit der Eins vor dem Komma und die ganze Stufe, die einen außerordentlichen Durchschnitt von 2,1 erreichte, konnte stolz die Zeugnisse aus den Händen von Schulleiters Peter Junginger entgegennehmen.

Fahrerflucht ist eine Straftat.

Unfallflucht: Polizei fahndet nach Autofahrer mit BC-Kennzeichen

Geflüchtet ist ein Autofahrer am Donnerstag bei Mühlhausen (Ortsteil von Eberhardzell), nachdem es beinahe zu einem Zusammenstoß mit einem Radfahrer gekommen war. Kurz vor 22 Uhr war der Pedelecfahrer zwischen Mühlhausen und Hifringen unterwegs.

Er hatte das vordere Licht an seinem Rad eingeschaltet. In der Dunkelheit kam dem 27-Jährigen ein Auto entgegen. Dabei habe der Autofahrer aber die Kurve geschnitten, so die Aussage. Um einen Zusammenstoß zu verhindern, bremste das Auto ab.

Neuer Radweg bei Mühlhausen wird 1,5 Kilometer lang

Mühlhauen (sz) - Das Regierungspräsidium Tübingen beginnt am kommenden Montag, 20 Juli, mit den Bauarbeiten für die Herstellung des rund 1,5 Kilometer langen Radweges und 430 Meter langen Mehrzweckweges zwischen Mühlhausen und Hetzisweiler. Für die notwendige Querung der B 465 wird dabei auch ein Unterführungsbauwerk hergestellt. Gleichzeitig erneuert das Regierungspräsidium den Asphaltbelag auf einem Teilstück der B 465 vom Ortsausgang Hetzisweiler bis zur Einmündung in die Kreisstraße 7569 nach Mühlhausen auf rund 1,6 Kilometern.