Suchergebnis

 Am Modell zeigt Orgelbaumeister Eduard Wiedenmann dem Abgeordneten Thomas Dörflinger die Funktionsweise einer Orgel.

Steigende Ausbildungszahlen im Orgelbau

Der Biberacher Landtagsabgeordnete Thomas Dörflinger, handwerkspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion im Landtag, hat die Orgelbauwerkstatt von Eduard Wiedenmann in Oberessendorf besucht. Wie es in einer Mitteilung heißt, ist dies der einzige Betrieb dieser Branche im Landkreis Biberach, er besteht seit 40 Jahren. Die beiden Söhne des Inhabers, der eine Orgelbaumeister, der andere Schreinermeister, arbeiten ebenfalls im Betrieb. Hinzu kommen zwei freie Mitarbeiter und neuerdings wieder ein Auszubildender.

 Auch Horst Zinser (v. l.) und Walter Meseck kümmern sich regelmäßig um die Dampfwalze.

Winterstetter kümmern sich seit 25 Jahren um „Wally“

Ohne den Dampfwalzen-Förderverein Winterstettenstadt würde es die historische Dampfwalze „Wally“ sicherlich nicht mehr geben. Der 1994 gegründete Verein feiert am Sonntagnachmittag sein 25-jähriges Jubiläum mit einer Hockede bei der Dampfwalzengarage. Vorsitzender Alexander Hopp wird in seiner Rede einen Rückblick über die vergangenen 25 Jahre geben. Die neun aktiven Mitglieder des Vereins geben zu allen Fragen rund um die Restaurierung und die Technik der Walze Auskunft.

 Das Mieten einer Grabstelle wird teurer.

Eberhardzell erhöht Gebühren für Bestattungen auf den Friedhöfen

Die Gemeinde unterhält weiterhin in jedem Ortsteil einen eigenen Friedhof. Die Gebühren werden dabei einheitlich erhoben und in Einzelfällen leicht angehoben. Dies beschloss der Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung. Die neue Satzung gilt bis 2021.

„Mit unseren Gebühren liegen wir noch nicht an der Obergrenze“, sagte Bürgermeister Guntram Grabherr. „Wir verzichten dennoch fast allen Grabarten auf eine Erhöhung der Gebühren“, so der Bürgermeister.

Grandiose Stimmung beim Jubiläum des Musikvereins

Anlässlich seines 125-jährigen Bestehens hat der Musikverein Eberhardzell am Wochenende in der Umlachtalhalle in Eberhardzell groß gefeiert. Grandiose Partystimmung am Samstag in der ausverkauften Halle: Ob8blech sorgte mit Blasmusiksound für ordentlich Feierlaune. Von eigenen Kompositionen über Polka, Marsch, Pop und Rock war alles im Repertoire.

Höhepunkt des Abends war dann der Auftritt der Fäaschtbänkler aus der Schweiz. Sie hatten das Publikum von Anfang an im Griff und brachten die Halle mit Hits wie „Partyplanet“ oder „Can ...

 Ein Bild aus vergangenen Tagen. Ein Bild der Mitglieder des Musikvereins Eberhardzell aus dem Jahr 1906.

Fäaaschtbänkler-Konzert ausverkauft

125 Jahre ist es her, dass sich mehrere musikbegeisterte Männer in Eberhardzell zu einer Musikkapelle zusammenschlossen. Auf diese ereignisreichen Jahren will der Verein nun zurückblicken und dieses Jubiläum am kommenden Wochenende feiern.

Am Samstag, 7. September, spielt aus diesem Anlass um 20 Uhr in der Umlachtalhalle Eberhardzell zuerst die Gruppe Ob8blech und danch die Brassmusikband Fäaaschtbänkler. Für diesen Abend gibt es keine Karten mehr.

Die Blaskapelle „Polka-Mucke“ aus Oberessendorf spielt zum Frühschoppen.

Erste Sichelhenke unter Karoline Renner wird zu einem vollen Erfolg

Die Sichelhenke gebührend zu feiern hat in Bondorf feste und tiefe Wurzeln. Seit 1983 wird sie vom Singkreis Bondorf organisiert. Die Verantwortlichen haben auch in diesem Jahr wieder ein attraktives Dorffest auf die Beine gestellt.

Zum Auftakt zelebrierte Pater Shinto einen feierlichen Festgottesdienst im festlich geschmückten Dorfgemeinschaftshaus. Die musikalische Gestaltung übernahmen die aktiven Sänger vom Singkreis zusammen mit treuen Gastsängern, hervorragend instrumental unterstützt durch Könnerinnen an Klavier, Querflöte ...

Seilbahn fahren machte Julia besonders Spaß.

SZ-Leser erkunden den Sonnenkopf

Der Sonnenkopf ist bei Wintersportlern aus dem Oberland ein äußerst beliebtes Gebiet. Wie schön es dort auch im Sommer ist, haben 150 Leser der Schwäbischen Zeitung aus Ehingen, Laichingen, Laupheim und dem Großraum Biberach bei einer gemeinsamen Fahrt entdeckt.

Mit erwartungsvollen Gesichtern sind sie in die Doppeldecker von Bayer-Reisen eingestiegen. „Wie schön, dass der Dauerregen von gestern aufgehört hat, das Wetter soll ja besser werden“ sagten die Ausflügler hoffnungsfroh.

 Dramatische Szenen spielten sich am Unfallort ab. Mehrere Rettungskräfte waren im Einsatz.

Tödlicher Unfall auf der B30: Ermittlungen zur Ursache dauern an

Zwei Wochen nach dem tödlichen Unfall auf der B30 auf Höhe Oberessendorf ist immer noch unklar, wie es zu dem Unglück kommen konnte. Die Polizei vermutet eine medizinische Ursache. Die Ermittlungen laufen jedoch noch.

Der Unfall ereignete sich am 10. August um kurz nach 14.30 Uhr. Vier Menschen wurden zum Teil schwer verletzt, ein Mann starb. Zu diesem Zeitpunkt fuhr eine vierköpfige Familie auf der B30 aus Bad Waldsee kommend in Richtung Biberach.

So sah das Auto nach dem Unfall aus.

Riskanter Überholvorgang misslingt: B30 nach schwerem Unfall über Stunden gesperrt

Zwischen Oberessendorf und Bad Waldsee hat es am Dienstagnachmittag einen Unfall gegeben. Die B30 war mehrere Stunden gesperrt.

Der Unfall ereignete sich am Dienstag gegen 13 Uhr. Ein 36-jähriger Porsche-Fahrer befuhr die Bundesstraße von Bad Waldsee kommend in Richtung Oberessendorf. Nach der Ortsdurchfahrt Englerts scherte er rund 400 Meter vor einer unübersichtlichen Rechtskurve nach links aus, um eine Fahrzeugkolonne, die sich hinter einem Lastwagen gebildet hatte, zu überholen.

Die Kostümgruppen ziehen durch die Marktstraße zum Auftritt. Burgkaplan Elli Renn führt die Gruppe Ulrich von Winterstetten an.

Krämermarkt lockt nach Winterstettenstadt

Winterstettenstadt - Viele Besucher sind am Samstag bei gutem Wetter zum Krämermarkt nach Winterstettenstadt gekommen. Händler haben dort an rund 50 Ständen ihre Waren angepriesen. Die Kostümgruppe Schenk-Konrad hat den Markt traditionell eröffnet und ließ die geschichtliche Vergangenheit von Winterstettenstadt wieder aufleben. Mit dabei waren auch die Krieger der Gruppe der „Hrafnar Wikinger“.

Reges Markttreiben herrschte schon um zehn Uhr, als die historisch gekleidete Kostümgruppe, angeführt vom Fanfarenzug „Graf Humbrecht ...