Suchergebnis

 Während die Müllerstochter schläft, spinnt Rumpelstilzchen.

Rumpelstilzchen-Premiere ist ein voller Erfolg

Die Amateurbühne Laupheim bringt jedes Jahr im Herbst und in der Vorweihnachtszeit ein Märchen auf die Bühne. Die Wahl fiel diesesmal auf „Rumpelstilzchen“, eines der bekanntesten Märchen der Gebrüder Grimm. Die Aula des Carl-Laemmle-Gymnasiums war fast ausverkauft bei der Premiere am vergangenen Sonntag. Die kleinen Zuschauer waren begeistert.

Noch rennen Kinder voller Vorfreude durch den Zuschauerraum oder riskieren heimlich einen Blick unter den Vorhang auf die Bühne.

Ersingens Marco di Martino (r.) feiert seinen Treffer zum 1:0 gegen Kirchen.

Ein glücklicher Sieg für die SG Ersingen im SZ-Topspiel

Das 2:0 (1:0) der SG Ersingen sieht sich zwar als klarer Sieg an, doch die Art und Weise wie der Sieg der Gastgeber am Sonntag zustande kam, lässt daran Zweifel aufkommen. Selbst in Unterzahl hatten die Kirchener Gäste in der zweiten Halbzeit spielerische Vorteile.

SG Ersingen - SF Kirchen 2:0 (1:0). - Tore: 1:0 Marco di Martino (45.), 2:0 Miguel Paez-Zamora (90+4). - In der weitgehend ausgeglichenen ersten Halbzeit hatte die SG Ersingen in der 32.

„Bei uns kann jeder etwas finden“: die neue Öpfinger Büchereileiterin Nina Zoller.

Ein Glücksfall für die Leseratte: Die neue Leiterin der Gemeindebücherei stellt sich vor

Die Öpfinger Gemeindebücherei hat seit 1. Oktober eine neue Leiterin: Nina Zoller, zuvor bereits zweieinhalb Jahre lang als Mitarbeiterin tätig, hat die Nachfolge von Sarah Bogenrieder angetreten, die sich beruflich verändert hat.

Zum Dreierteam der Bücherei gehören außerdem wie bisher Michaela Trkulja und seit Mitte August Tina Backhaus aus Oberdischingen, die die Stelle von Nina Zoller übernommen hat.

Nina Zoller freut sich sichtlich über ihre neue Aufgabe.

Die SF Kirchen (rot) reisen zum SZ-Topspiel nach Ersingen.

SF Kirchen gastieren in Ersingen beim SZ-Topspiel

Aufsteiger SG Ersingen hat sich bisher als sehr heimstark erwiesen. Am Sonntag ist er Gastge-ber der SF Kirchen beim SZ-Topspiel der Kreisliga A. In Griesingen wird bereits am Samstag gespielt.

SZ-Topspiel: SG Ersingen – SF Kirchen (Sonntag, 15 Uhr). – Die SG Ersingen ist nach längeren Jahren wieder in die Kreisliga A aufgestiegen und hat sich bisher viel Respekt verschafft. In vier Heimspielen hat sie zehn Punkte erobert. Am Sonntag sind die SF Kirchen zu Gast und der Aufsteiger möchte seine erfolgreiche Serie fortsetzen.

Das Rewe-Gebäude in Öpfingen ist bald Geschichte. Es soll komplett abgerissen werden.

Bau beginnt im Frühjahr 2020 – wie der Netto-Markt später aussehen soll

Mit großer Vorfreude sieht die Gemeinde Öpfingen der Eröffnung des neuen Netto-Marktes in der Oberdischinger Straße entgegen. „Uns fehlt nach der überraschenden Schließung von Rewe ein Nahversorger im Ort“, hat Bürgermeister Andreas Braun bei der vergangenen Gemeinderatssitzung gesagt.

Der Gebietsleiter für Expansion bei Netto, Jochen Kulanek, hat dem Gremium und interessierten Bürgern den geplanten Markt in Einzelheiten vorgestellt.

Geplant ist ein Markt mit mehrheitlich Lebensmitteln im Sortiment mit angeschlossenem ...

Um die Feuerwehr dreht sich das neueste Stück des Theatervereins Schelklingen, das diesen Freitag in der Schulturnhalle Premiere

Was ein Theater im Feuerwehrhaus: Schelklinger proben auf Hochtouren

„Feurio – Aufruhr im Spritzenhaus“ hat am Freitagabend in Schelklingen Premiere. Die meisten Plätze sind für Theaterfreunde, die sich kurzfristig ein Ticket besorgen wollen, noch zur Premiere verfügbar. Die Besucher der Premiere unterstützen zudem die inzwischen traditionelle Spendenaktion. Heuer gehen die Einnahmen aus den Premierenbesuchen an das Ehinger Café „Life“, das sich Menschen mit Behinderung widmet und beim Tafelladen angesiedelt ist. Nur einzelne Restkarten gibt es für die weiteren vier Vorstellungen bis Samstag, 2.

Obmann Josef Rapp (l.) mit den geehrten Schiedsrichtern.

Schiedsrichter ehren verdiente Kameraden

Viele Wochenenden sind die Fußball-Schiedsrichter bei Spielen im Einsatz. Doch einmal im Jahr wird Geselligkeit groß geschrieben. Sie haben sich zusammen mit ihren Partnerinnen/Partnern am Freitagabend im Hotel „Adler“ zum Kameradschaftsabend zusammengefunden.

„Diese Kameradschftsabende sind sehr wichtig, doch sie werden nicht bei allen Schiedsrichter-Gruppen in jedem Jahr abgehalten“, sagte Reiner Bergmann vom Verbandsschiedsrichter-Ausschuss des WFV, der von Josef Rapp extra begrüßt wurde.

 Bei Ringingen wird demnächst die Kreisstraße zwischen der Einmündung nach Pfraunstetten und Ringingen gesperrt.

Straße gesperrt: Kreis erneuert Straßenbelag

Bei Ringingen wird von Montag, 28. Oktober, bis Donnerstag, 31. Oktober, die Kreisstraße K7422 zwischen der Einmündung der K7413 nach Pfraunstetten und Ringingen gesperrt. Dies teilt das Landratsamt mit.

Grund für die Vollsperrung: Auf einer Länge von 920 Metern lässt der Alb-Donau-Kreis den Belag erneuern. Zusätzlich werden die Unebenheiten im Kreisverkehr in Ringingen beseitigt.

Die Umleitung des Verkehrs erfolgt von Ringingen über die L240 nach Bach, die K7361 nach Donaurieden und die B311/K7412 nach Oberdischingen ...

 Hart umkämpft war das Heimspiel der SF Donaurieden (gelb) gegen den FC Schelklingen/Alb in der vergangenen Saison – erst in der

Tabellenführer ist in Donaurieden zu Gast

Nach neun Spieltagen steht der FC Schelklingen/Alb auf dem ersten Platz in der Fußball-Kreisliga A. Er muss diese Position am Sonntag, 20. Oktober, in Donaurieden verteidigen. Die Konkurrenz von Schelklingen/Alb liegt in der Tabelle dichtauf.

SZ-Topspiel: SF Donaurieden – FC Schelklingen/Alb (Sonntag, 15 Uhr). - Die beiden Mannschaften spielten bisher nicht konstant. Die SF Donaurieden haben zuletzt ihr Heimspiel gegen den SV Oberdischingen deutlich verloren.

Spaß am Spatenstich hatten Erbachs Bürgermeister Achim Gaus (4. v. r.) und die Vertreter der am Backbone-Ausbau beteiligten Firm

Erbach feiert „Meilenstein“ für die digitale Zukunft

Die Stadt Erbach rüstet sich für die digitale Zukunft. Als „wichtigen Meilenstein“ bezeichnete Bürgermeister Achim Gaus die Errichtung des städtischen Backbone-Netzes, die am Mittwoch mit einem symbolischen Spatenstich vor dem Rathaus eingeleitet wurde. Auch Vertreter der an dem Projekt beteiligten Firmen EnBW, Komm.Pakt.Net. und des Landratsamts gaben ihrer Begeisterung Ausdruck.

Es sei ja eigentlich nicht die ureigene Aufgabe einer Stadt, ihre Bewohner mit einem zukunftsfähigen Internet-Anschluss auszustatten, sagte Gaus.