Suchergebnis

Staatsanwaltschaft ermittelt nach Missbrauchsvorwürfen

Die Staatsanwaltschaft München II hat nach Missbrauchsvorwürfen in zwei früheren Kinderheimen in Oberbayern Vorermittlungen eingeleitet. «Das Verfahren wurde im Februar 2021 von Amts wegen aufgrund Medienberichterstattung eingeleitet», sagte eine Sprecherin der Behörde auf Anfrage. Es soll um zwei ehemalige Heime in Oberammergau und Feldafing gehen. Zuvor hatte am Mittwoch der Bayerische Rundfunk darüber berichtet.

Im Raum stehen Vorwürfe der Gewalt, des sexuellen Missbrauchs und der Zwangsprostitution in den 1960er und 1970er Jahre.

Oberammergau 2022 Gastgeber für Tourismus-Branchentreffen

Oberammergau rüstet sich im nächsten Jahr für eine weitere Großveranstaltung neben den Passionsspielen. Zwei Wochen vor der Premiere des weltberühmten Laienspiels soll das 48. Tourismus-Branchentreffen «Germany Travel Mart» (GTM) in den oberbayerischen Ort kommen. Oberammergau habe den Zuschlag erhalten, teilte eine Sprecherin der Gemeinde am Dienstag mit.

Bis zu 400 Reise-Fachleute aus mehr als 40 Ländern und rund 150 Medienvertreter werden vom 2.

Herrgottschnitzer

Herrgottschnitzer hoffen auf Ende der Pandemie

Im oberbayerischen Oberammergau stapeln sich Krippen, hölzerne Christbäume und Kruzifixe in den Lagern der Herrgott- und Krippenschnitzer. Monatelang waren die Läden in dem für seine Passionsspiele berühmten Dorf wegen der Corona-Pandemie geschlossen.

Die wichtige Vorweihnachtszeit und die Passion, in denen das Geschäft mit Krippen, hölzernen Christbäumen und Kruzifixen blüht, sind 2020 wegen der Pandemie ausgefallen. Nun warten die Holzschnitzer auf den Neubeginn ihres brachliegenden Geschäfts.

Weihnachtsartikel-Hersteller Käthe Wohlfahrt

Insolvenzplan für Käthe Wohlfahrt steht

Der Hersteller und Händler von Weihnachtsschmuck in Deutschland, Käthe Wohlfahrt, ist vorerst gerettet: Der Insolvenzplan für das Unternehmen steht. Im Schutzschirmverfahren über das Vermögen des Traditionsunternehmens stimmten die Gläubiger am Mittwoch dem Insolvenzplan nahezu einstimmig zu, wie der Sachwalter am Abend mitteilte. Das gerichtliche Verfahren stehe somit nach nur knapp drei Monaten kurz vor dem Abschluss.

Damit sei der Weg frei für die Fortführung des Geschäftsbetriebs durch die Familie Wohlfahrt, die weiter zu 100 ...

Der Regisseur Christian Stückl

Regisseur Christian Stückl erhält Buber-Rosenzweig-Medaille

Der Regisseur und Theaterintendant Christian Stückl hat für sein Engagement gegen christlichen Antijudaismus die renommierte Buber-Rosenzweig-Medaille erhalten. Die Medaille wurde Stückl am Sonntag in Stuttgart bei einer Verleihung mit ausgewähltem Publikum überreicht. Der 59-Jährige habe die Oberammergauer Passionsspiele «mit Geduld und Ausdauer Zug um Zug überarbeitet» und stehe ein gegen Antisemitismus und Rassismus, lobte ihn die Jury. Stückl habe sich darüber hinaus in vielen seiner Inszenierungen mit dem Verhältnis der Religionen ...

Christian Stückl

Christian Stückl erhält Buber-Rosenzweig-Medaille

Der Regisseur und Theaterintendant Christian Stückl hat für sein Engagement gegen christlichen Antijudaismus die renommierte Buber-Rosenzweig-Medaille erhalten. Die Medaille wurde Stückl am Sonntag in Stuttgart bei einer Verleihung mit ausgewähltem Publikum überreicht.

Der 59-Jährige habe die Oberammergauer Passionsspiele «mit Geduld und Ausdauer Zug um Zug überarbeitet» und stehe ein gegen Antisemitismus und Rassismus, lobte ihn die Jury.

Christian Stückl

Christian Stückl erhält Buber-Rosenzweig-Medaille

Der Regisseur und Theaterintendant Christian Stückl hat für sein Engagement gegen christlichen Antijudaismus die renommierte Buber-Rosenzweig-Medaille erhalten. Die Medaille wurde Stückl am Sonntag in Stuttgart bei einer Verleihung mit ausgewähltem Publikum überreicht.

Der 59-Jährige habe die Oberammergauer Passionsspiele «mit Geduld und Ausdauer Zug um Zug überarbeitet» und stehe ein gegen Antisemitismus und Rassismus, lobte ihn die Jury.

Kardinal Reinhard Marx

Kardinal Marx lobt Stückls Beitrag gegen Antisemitismus

Der Münchner Erzbischof Reinhard Marx hat die Bedeutung der Oberammergauer Passionsspiele für den Zusammenhalt von Juden und Christen betont. Oberammergau sei ein «Labor des christlich-jüdischen Dialogs geworden und damit ein kraftvolles Zeichen gegen Antisemitismus», sagte der Kardinal laut Manuskript am Sonntag anlässlich der Verleihung der Buber-Rosenzweig-Medaille an den Regisseur Christian Stückl in Stuttgart.

Lange seien bei Passionsspielen judenfeindliche Stereotype plakativ oder subtil in Szene gesetzt und von Generation zu ...

Passionsspielleiter Christian Stückl

Haar- und Barterlass in Oberammergau in Kraft

Gut ein Jahr vor der geplanten Premiere der Passionsspiele hat Oberammergau trotz schleppender Impfungen und der Sorge um Mutanten den nächsten Schritt der Vorbereitungen gemacht. Seit Aschermittwoch gilt für fast die Hälfte der Bewohner ein Haarschneide- und Rasierverbot.

Der Spielleiter Christian Stückl und Bürgermeister Andreas Rödl verkündeten den traditionellen Haar- und Barterlass. Gemeinsam schlugen sie am Vormittag offiziell das Plakat mit dem Aufruf vor dem Passionstheater an.

Präsentation des «Haar- und Barterlasses» in Oberammergau

Oberammergau startet Richtung Passion

Wochenlang hatten die Friseure zu - doch kurz bevor wieder ein schicker Schnitt möglich wäre, heißt es in Oberammergau: Hände weg von Schere und Rasiermesser. So will es die Tradition. 2022 will der Ort seine wegen der Pandemie um zwei Jahre verschobenen Passionsspiele auf die Bühne bringen. Deshalb gilt seit Aschermittwoch der Haar-und Barterlass.

Spielleiter Christian Stückl und Bürgermeister Andreas Rödl (CSU) schlugen am Vormittag offiziell das Plakat mit dem Aufruf an.