Suchergebnis

Miomir Kecmanovic

Kecmanovic: Geben in Melbourne alles für Djokovic

Die serbischen Tennis-Kollegen wollen nach der erzwungenen Abreise von Novak Djokovic aus Australien bei den Australian Open auch für den Topstar spielen.

«Wir haben gesagt, dass wir alles geben werden, was wir haben, um zu versuchen, sagen wir mal, in einer Art ihn zu rächen und ihn stolz zu machen», sagte Miomir Kecmanovic (22) in Melbourne. Sein 6:4, 6:2, 6:1 gegen den italienischen Lucky Loser Salvatore Caruso widmete er auch dem Weltranglisten-Ersten.

Novak Djokovic

Paris: Aussichten auf Start für Djokovic sinken

Die Aussichten des serbischen Tennisstars Novak Djokovic auf eine Teilnahme an den French Open im Mai sind erheblich gesunken.

Frankreichs Sportministerin Roxana Maracineanu stellte klar, dass die neuen Einschränkungen für Ungeimpfte in Frankreich auch für Sportstätten gelten. Zuschauerinnen und Zuschauer sowie Sportlerinnen und Sportler einschließlich französischer und ausländischer Profisportler müssten demnach geimpft oder genesen sein, teilte die Ministerin auf Twitter mit.

Superstar

Premier lässt Djokovic Tür für schnelle Rückkehr offen

Australiens Premierminister Scott Morrison lässt dem serbischen Tennisstar Novak Djokovic die Tür für eine Rückkehr ins Land vielleicht schon im nächsten Jahr offen.

Dies deutete der Regierungschef in einem Interview des australischen Radiosenders 2GB an. Djokovic war das Visum von den australischen Behörden am Sonntag für drei Jahre entzogen worden. Ein Comeback des 34-Jährigen bei den Australian Open, die der Serbe schon neun Mal gewonnen hat, scheint aber bereits 2023 möglich.

Tennisstar

Mit Sorgen um French-Open-Start: Djokovic zurück in Belgrad

Novak Djokovic war noch auf dem Weg nach Belgrad, als für den Tennis-Weltranglisten-Ersten nach der Abschiebung aus Australien schlechte Kunde aus Frankreich kam.

Auch eine Titelverteidigung bei den French Open könnte sich für den 34-jährigen Serben zerschlagen, falls er sich nicht gegen das Coronavirus impfen lässt. Der Empfang in Belgrad fiel nach der Landung am Montagmittag verhalten aus - gemessen an der Unterstützung von höchster Stelle während des Streits um das verweigerte Visum in Australien.

Trickshot

„Nicht perfekt“ - Zverev nach Matchball kurz verwirrt

Im ersten Moment seines Auftaktsiegs bei den Australian Open war Olympiasieger Alexander Zverev verwirrt.

Mit dem fünften Matchball hatte Deutschlands bester Tennisspieler gerade sein 7:6 (7:3), 6:1, 7:6 (7:1) gegen Daniel Altmaier perfekt gemacht. Doch dass sein Auftritt in der Rod-Laver-Arena vorbei war, war ihm nicht bewusst. Zverev forderte einen Ball für den nächsten Aufschlag, ehe er den Irrtum bemerkte und im Laufschritt zu Altmaier ans Netz eilte.

Tatjana Maria

Aus für Tennisprofis Maria und Gojowczyk in Australien

Tatjana Maria und Peter Gojowczyk sind in der ersten Runde der Australian Open der Tennisprofis ausgeschieden.

Die 34-jährige Schwäbin Maria musste sich am Montag in Melbourne trotz einer guten Leistung der klar favorisierten Griechin Maria Sakkari 4:6, 6:7 (2:7) geschlagen geben. Sakkari ist die Nummer acht der Welt. Der 32-jährige Gojowczyk unterlag dem Franzosen Benjamin Bonzi klar mit 3:6, 3:6, 3:6.

Der Münchner ist einer von zu Beginn neun deutschen Tennis-Herren im Hauptfeld des ersten Grand-Slam-Turniers der Saison.

Familie Djokovic

Familie Djokovic: Politik hat über den Sport gesiegt

Die Familie des serbischen Tennisstars Novak Djokovic hat sich enttäuscht über die Ausweisung des Sohnes aus Australien gezeigt.

«Wir hatten geglaubt, dass Gerechtigkeit walten würde. Dass nicht das 'öffentliche Interesse' als Vorwand dienen würde für eine Entscheidung, wie sie am Ende getroffen wurde», schrieb die Familie in einer Erklärung, die serbische Medien nun veröffentlichten. Die Politik und ihre Interessen hätten über den Sport gesiegt.

Aleksandar Vucic

Serbiens Präsident: Djokovic „wie Massenmörder behandelt“

Der serbische Präsident Aleksandar Vucic hat den Umgang der australischen Behörden mit dem serbischen Tennisstar Novak Djokovic scharf kritisiert.

Seit seiner Ankunft in Australien sei der ungeimpfte Spitzensportler «schikaniert und gequält» worden, sagte Vucic zur britischen BBC. Man habe ihn «wie einen Massenmörder behandelt».

Wenige Stunden zuvor hatte das australische Bundesgericht Djokovics Einspruch gegen die Annullierung seines Visums zurückgewiesen.

Australischer Minister: Djokovic hat Land verlassen

Der serbische Tennisstar Novak Djokovic hat nach Angaben von Einwanderungsminister Alex Hawke Australien verlassen. Demnach reiste der Weltranglisten-Erste am Sonntagabend Ortszeit ab, nachdem das Bundesgericht den Einspruch von Djokovic gegen die Annullierung des Visums abgelehnt hatte.

© dpa-infocom, dpa:220116-99-729368/1

Tweet Alex Hawke

Alexander Zverev

Australian Open: Zverevs Titelchancen gestiegen

Mit nacktem Oberkörper bereitete sich Alexander Zverev am Tag des Australien-Abschieds von Novak Djokovic auf seinen Auftakt in Melbourne vor.

Am Montag (2. Spiel nach 9.00 Uhr deutscher Zeit) soll der erste von sieben notwendigen Schritten zur erhofften Grand-Slam-Titel-Premiere gelingen. So oder so hatte sich Deutschlands bester Tennisspieler vorgenommen, bei den Australian Open seinen ersten Grand-Slam-Titel zu gewinnen. Das abrupte und unwürdige Ende aller Hoffnungen des serbischen Rekordchampions Djokovic steigert seine Chancen ...