Suchergebnis

Entomologischer Verein Krefeld

Die Lobby der Insekten: Ein Verein rüttelt das Land auf

Auch in der Politik gibt es Moden. Der Schutz der Bienen etwa, er liegt der Bundesregierung „besonders am Herzen“ - so steht es im Koalitionsvertrag.

Die Agrarministerin fordert: „Was der Biene schadet, muss vom Markt.“ Die Umweltministerin legt Eckpunkte für ein Insektenschutzprogramm gleich in ihren ersten 100 Tagen im Amt vor. Was summt und brummt, ist in der Politik angesagt. Das ist aus Naturschutz-Sicht dringend notwendig - und es ist kein Zufall.

 Karl-Josef Laumann (CDU).

Laumann rechnet mit höheren Beiträgen

Höhere Löhne für Pflegekräfte wirken sich auch auf den Versicherungsbeitrag aus. Das sagte Karl-Josef Laumann (CDU), Gesundheitsminister von Nordrhein-Westfalen und Vorsitzender der Christlich-Demokratischen Arbeitnehmerschaft (CDA), im Gespräch mit Petra Sorge und Tobias Schmidt.

Herr Laumann, der Beitrag zur Pflegeversicherung soll stärker als geplant steigen, um 0,5 statt um 0,3 Prozentpunkte. Werden die Pflegereformen von Schwarz-Rot zum Mühlstein für die Beitragszahler?

Ärztlicher Bereitschaftsdienst

Patienten sollen per Anruf zum passenden Arzt

Patienten mit akuten Beschwerden sollen sich künftig am Telefon zum richtigen Arzt oder in eine Notaufnahme dirigieren lassen.

Damit soll nach dem Willen von Deutschlands Kassenärzten das Problem überfüllter Notaufnahmen behoben werden. Wer nicht als Notfall behandelt werden muss, dem soll über die Bereitschaftsdienstnummer 116117 ein passender Arzt genannt werden, wie der Vorsitzende der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV), Andreas Gassen, der Deutschen Presse-Agentur in Berlin sagte.

Thyssenkrupp-Logo

Merkel äußert sich zu drohender Thyssenkrupp-Zerschlagung

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat sich indirekt gegen eine drohende Zerschlagung des Industriekonzerns Thyssenkrupp ausgesprochen.

Merkel sagte in Berlin, sie persönlich schließe sich der Meinung des nordrhein-westfälischen Ministerpräsidenten Armin Laschet (CDU) an, der dafür werbe, dass Thyssenkrupp ein „möglichst breit aufgestelltes“ Unternehmen bleibe. Dies sei aber zum Schluss eine wirtschaftliche Entscheidung, die das Unternehmen zu treffen habe.

Vierter

Schwacher Tag der Springreiter nach Nationenpreis-Hattrick

In der Hauptveranstatlung des vierten CHIO-Tages hatten die deutschen Springreiter nichts mit dem Sieg zu tun. Knapp 17 Stunden nach dem gefeierten Heimspiel-Triumph der deutschen Mannschaft im Nationenpreis dominierten die Gäste in Aachen den Preis von Nordrhein-Westfalen.

Den Sieg sicherte sich der US-Amerikaner McLain Ward - bester deutscher Teilnehmer war Maurice Tebbel als Vierter. Ward gewann im Sattel von Clinta, die er erst vor wenigen Monaten vom deutschen Pferdehändler Paul Schockemöhle gekauft wurde.

Mesut Özil

Bayern-Vorstandsboss: Özil kein „exklusiver Sündenbock“

In der emotionalen Debatte um Mesut Özil und die Erdogan-Fotos hat Bayern Münchens Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge den Fußball-Nationalspieler in Schutz genommen. „Es ist offensichtlich nicht gut gehandhabt worden, aber ich glaube, Mesut Özil als exklusiven Sündenbock darzustellen, sorry, das finde ich für weit überzogen“, sagte Rummenigge am Freitag in München.

Der 62-Jährige hält es nach eigenen Angaben mit Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet.

NRW-Minister verteidigt Abschiebung von Sami A.

Die nordrhein-westfälische Landesregierung hat die Abschiebung des Islamisten Sami A. nach Tunesien verteidigt. Diesem Schritt hätten „keine Abschiebeverbote entgegengestanden“, sagte Flüchtlingsminister Joachim Stamp in einer Sondersitzung des Rechts- und des Integrationsausschusses im Düsseldorfer Landtag. Sami A. sei „vollziehbar ausreisepflichtig“ gewesen. „Hätte es einen Hinweis auf möglicherweise entgegenstehende gerichtliche Entscheidungen gegeben, wäre es nicht zur Rückführung gekommen“, versicherte Stamp.

NSU-Ausschuss pocht auf Herausgabe von Berichten zu V-Mann

Im NSU-Untersuchungsausschuss des baden-württembergischen Landtags regt sich Unmut über den Bundestag. Grund sind zwei nicht-öffentliche Berichte des Sachverständigen Jerzy Montag zum V-Mann des Bundesamtes für Verfassungsschutz namens Corelli. Der Stuttgarter Ausschuss habe sie im Juli 2017 beim Parlamentarischen Kontrollgremium des Bundestags angefordert und warte seitdem auf die Herausgabe, sagte Ausschusschef Wolfgang Drexler am Freitag in Stuttgart.

Sonne

Meteorologen erwarten erste große Hitzewelle

In der kommenden Woche könnte die erste große Hitzewelle dieses Sommers nach Deutschland kommen. „Bislang war es zwar fast immer sehr warm, es gab aber noch nicht über mehrere Tage in weiten Teilen des Bundesgebiets über 30 Grad.“

Das erklärte der Meteorologe Thore Hansen vom Deutschen Wetterdienst (DWD) in Offenbach. Subtropische Luftmassen könnten das schon bald ändern. „Die ohnehin schon extreme Trockenheit, vor allem in Norddeutschland und Teilen Ostdeutschlands, wird sich also weiter verschärfen, und auch die Waldbrandgefahr ...


Joachim Stamp

NRW-Minister Stamp: Für Härte und Willkommenskultur

Im Fall Sami A. sitzt Nordrhein-Westfalens FDP-Integrationsminister Joachim Stamp mit Bundesinnenminister Horst Seehofer von der CSU in einem Boot: Beide müssen sich des Verdachtes erwehren, dass sie, um einen Gefährder abzuschieben, es mit den Regeln des Rechtsstaats nicht so genau nehmen.

Das sollte nicht darüber hinwegtäuschen, dass die beiden Minister sonst wenig verbindet: Ein seit Langem für diese Woche angesetztes Treffen wurde kurzfristig abgesagt – es seien auf Arbeitsebene noch zu viele Fragen offen geblieben, wie es hieß.