Suchergebnis

Helfen bringt Freude

„Helfen bringt Freude“: SZ-Spendenaktion mit Rekordsumme

„Helfen bringt Freude“ lautet das Motto der jährlichen Spendenaktion der Schwäbischen Zeitung. In diesem Jahr kam dabei eine Rekordsumme von über 526.000 Euro zusammen. Mit dem Geld werden unter anderem zwei Flüchtlingscamps im Nordirak unterstützt. Meine Kollegen waren vor Ort und haben die ersten Anschaffungen, die mit dem Geld gemacht wurden, übergeben. Und dabei hat der Fußball eine große Rolle gespielt.

Spendenaktion unterstützt Traumabehandlung Geflüchteter

Spendenaktion unterstützt Traumabehandlung Geflüchteter

Unter dem Motto „Helfen bringt Freude“ sammelt die Schwäbische Zeitung Spendengelder. Über 485.000 Euro sind bisher zusammengekommen. An diesem Wochenende wollen die Zeitungsmacher die halbe Million voll machen und bitten auch Sie um Hilfe. Das Geld fließt unter anderem in zwei Flüchtlingscamps im Nordirak, in denen 14000 heimatvertriebene Jesiden leben. Was die Gelder dort bewirken, das hat sich SZ-Redakteur Ludger Möllers angesehen.

So helfen Ihre Spenden den Flüchtlingen im Nordirak

So helfen Ihre Spenden den Flüchtlingen im Nordirak

Auch in diesem Jahr sammelt die Schwäbische Zeitung zur Weihnachtszeit wieder Geld für wohltätige Zwecke. Unter dem Motto „Helfen bringt Freude“ werden die Spenden zentral gesammelt und dann zu einer Hälfte an ausgewählte lokale Hilfsorganisation in unserer Region vor Ort verteilt.

Die andere Hälfte wird für humanitäre Hilfe in einem Flüchtlingscamp im Nordirak verwendet. Redakteur Ludger Möllers ist dort gewesen. Die Aufnahmen, die er mitgebracht hat, zeigen, dass die gesammelten Spenden viel Gutes bewirken.

Warum sich eine junge Jesidin hier nicht mehr sicher fühlt

Warum sich eine junge Jesidin hier nicht mehr sicher fühlt

Die Geschichte ist brutal. Nach dem Vormarsch des IS im Nordirak werden die Jesiden rücksichtslos unterdrückt und verfolgt. Die Frauen werden als Sklavinnen verkauft. IS-Kämpfer behandeln sie wie Freiwild, vergewaltigten sie und töteten unzählige. Aschwak Talo überlebt dieses Martyrium. Bekommt Schutz in Deutschland. Doch jetzt – das behauptet sie – sei sie auf ihren Peiniger gestoßen.

Hilfe: Leser der Schwäbischen Zeitung spenden für Flüchtlinge

Hilfe: Leser der Schwäbischen Zeitung spenden für Flüchtlinge

Über 427 000 Euro sind bei der vergangenen Weihnachtsspendenaktion der Schwäbischen Zeitung zusammengekommen. Die Hälfte des Geldes ist für Flüchtlingscamps im Nordirak bestimmt – neben materieller Hilfe soll hier auch psychologische Betreuung geleistet werden, damit die Menschen ihre traumatischen Kriegserlebnisse verarbeiten können.

82 Projekte profitieren von der SZ-Weihnachtsaktion

82 Projekte profitieren von der SZ-Weihnachtsaktion

Die Weihnachtsaktion der Schwäbischen Zeitung und der Caritas beschäftigt sich in diesem Jahr wieder mit dem Thema „Fluchtursachen“. Die Hälfte der Spenden soll Flüchtlingen im Nordirak helfen, die andere Hälfte geht an mehr als 80 regionale Projekte in Oberschwaben und der Ostalb. In Biberach soll mit der Spendenaktion unter anderem der Weltladen und dessen Ideen unterstützt werden…