Suchergebnis

Nach 225 Kilometern erreichten die Läufer das Ziel des Landkreislaufs – den Biberacher Marktplatz.

Landkreislauf endet ohne die kleinste Verletzung

Bei bestem Laufwetter – nicht zu warm und kein Regen – ist am späten Sonntagvormittag der 7. Landkreislauf auf dem Biberacher Marktplatz zu Ende gegangen. Dutzende Läufer hatten dabei innerhalb von 25 Stunden eine oder mehrere von insgesamt 24 Laufetappen durch den Landkreis Biberach absolviert.

Der Start war am Samstagmorgen in Warthausen erfolgt, wo der dortige Bürgermeister Wolfgang Jautz 48 Läufer auf die insgesamt 225 Kilometer lange Strecke geschickt hatte.

Die Sparkasse Memmingen-Lindau-Mindelheim beglückt sozial engagierte Vereine und Organisationen mit Spenden.

Vereine und Organsiationen aus Lindau erhalten 17 600 Euro

Einen Geldsegen seitens der Sparkasse Memmingen-Lindau-Mindelheim, genauer deren Kunden, die beim PS Gewinnsparen teilnehmen, haben sozial tätige Vereine und Organisationen abbekommen. Insgesamt 17 600 Euro waren es dieses Mal, die die Lindauer Geschäftsstelle aus dem Gesamttopf von 100 000 Euro verteilen konnte.

In diesem Jahr hatte die Sparkasse sich sozial tätige Vereine und Organisationen ausgesucht, in vergangenen Jahren waren es beispielsweise Blaulichtorganisationen, die Klee-Ausstellung, die Nobelpreisträgertagungen oder ...

Für 40 und 50 Jahre Teilnahme mit Urkunden und Medaillen geehrt: die Blutreiter, umrahmt von Pater Eugen (rechts) und Pfarrer St

Heilig-Blutfest feiert 90-jähriges Bestehen

„Seid stets bereit, jedem Rede und Antwort zu stehen, der nach Hoffnung fragt, die euch erfüllt“. Unter diesem Leitwort aus dem ersten Petrusbrief wird das Heilig-Blutfest stehen, das in dieser Form seit 1928 alljährlich im Sommer gefeiert wird.

Beim Festgottesdienst am Pfingstmontag mit den Fahnenabordnungen und Gruppenleitern aus Oberschwaben und dem Allgäu in der vollbesetzten St.-Verena-Kirche betonte Pater Eugen die hoffnungsgebende Frohbotschaft des Evangeliums: „Im vorbehaltlosen Glauben kommt Gott nahe, er erleuchtet die ...


Robert Broszio (rechts) steht mit dem TSV Lindau in der Relegation. Zuerst geht es am Samstagabend (20 Uhr) daheim gegen Ailing

TSV Lindau startet am Samstag in die Relegation

Die Lindauer Handballer müssen in der Relegation um den Verbleib in der Bezirksklasse kämpfen. Hierzu stehen zwei Spiele auf dem Programm: Am Samstagabend (5. Mai, Anwurf um 20 Uhr, Dreifachhalle, Reutiner Straße) geht es zu Hause gegen die TSG Ailingen. Eine Woche später (Samstag, 12. Mai, 19 Uhr) geht es zur SG Ulm-Burlafingen.

Im ersten Kräftemessen gastieren zum See-Derby die Ailinger in Lindau. Um dieses Spiel erfolgreich zu bestehen, müssen die Spieler um den TSV-Mannschaftsverantwortlichen Simon Wiedrich, der wegen einer ...


Für den SK Weingarten und den SV Reute geht es in der Fußball-Kreisliga A I um den Klassenerhalt.

SKW und Reute treffen sich zum Abstiegskrimi

Die Fußball-Kreisliga A I befindet sich in ihrer wohl entscheidenden Phase. Im Aufstiegskampf müssen die ersten Mannschaften so langsam abreißen lassen, im Abstiegskampf wird es immer dramatischer. Am Samstag und Sonntag steigt der 21. Spieltag, allerdings werden nur sechs Partien ausgetragen. Das Spiel SV Bergatreute gegen SV Vogt wurde auf Donnerstag, 3. Mai, verschoben. Einige Mannschaften müssen langsam den vielen Spielen Tribut zollen.

FG 2010 WRZ – TSG Bad Wurzach (Sa, 17 Uhr, Hinspiel 0:1): Die FG 2010 WRZ verschaffte sich ...


Der SV Wolfegg (hinten Pascal Erath gegen Weingartens Burak Soyudogru) hat sich nach zwei Niederlagen vorerst aus dem Aufstiegs

Wolfegg muss abreißen lassen

Keiner Mannschaft in der Fußball-Kreisliga A I will es bislang gelingen, sich entscheidend an der Tabellenspitze abzusetzen. Am Sonntag steigt der 18. Spieltag, der Tabellenführer TSG Bad Wurzach hat mit dem Spiel beim Tabellenschlusslicht SV Blitzenreute eine vermeintlich einfache Aufgabe vor der Brust. Die Verfolger haben es da schon deutlich schwerer. Der SV Fronhofen etwa will am Sonntag endlich die Auswärtsschwäche besiegen, um voll ins Meisterrennen eingreifen zu können.

Elegant, aber daneben: Weingartens Farouk Morou gegen Wolfeggs Torwart Michele Mehre.

SK Weingarten schlägt SV Wolfegg durch spätes Tor

Die Tabellenspitze der Fußball-Kreisliga A I ist am 17. Spieltag nochmal enger zusammengerückt. Großen Anteil daran hatte der 4:3-Auswärtssieg des SK Weingarten beim SV Wolfegg. Tabellenführer bleibt vorerst die TSG Bad Wurzach, auch wenn es im Heimspiel gegen den SV Bergatreute nur zu einem 1:1 reichte. Gewinner des Spieltags ist der SV Fronhofen, der durch einen weiteren Heimsieg (2:0 gegen den TSV Berg II) auf Platz zwei sprang. Im Tabellenkeller sendeten die FG WRZ 2010 und der FV Molpertshaus ein wichtiges Lebenszeichen.


Geschmückt und illuminiert ging gestern die „Schwaben“ nach 80 Jahren endlich auf Jungfernfahrt.

MS „Schwaben“ nach 80 Jahren wie neu geboren

Nach sechsmonatigen umfangreichen Umbauarbeiten vor Friedrichshafen ist das 80 Jahre alte Motorschiff „Schwaben“ zu drei Jungfernfahrten pro Tag über die Osterfeiertage aufgebrochen. Jungfernfahrten deshalb, weil man zwei Tage nach dem Unglück der „Hindenburg“ in Lakehurst im Mai 1937 keine Feier machen wollte. Was jetzt nachgeholt wird, nachdem das teils denkmalgeschützte Schiff für 1,5 Millionen Euro ganz im Stil eines verspielten Art deco umgestaltet wurde.

An folgenden Terminen sticht die MS „Schwaben“ zu Jungfernfahrten in See: Karfreitag, 30. März: Fahrten ab Konstanz um 11.30 Uhr

An Karfreitag heißt es „Leinen los“

Wenn am Karfreitag die 30 Schiffe der vier Schifffahrtsgesellschaften am Bodensee mit vielen Attraktionen die Saison eröffnen, werden die Schiffsküchen mehr denn je zeigen was sie zu leisten imstande sind. Vom „Brunch-Buffet“ über das Burger-Schiff bis zu Oma’s Sonntagsbraten und mehr bieten die verschiedenen Themen-Schiffe. Leicht angezogen haben die Fahrpreise. Der nasse August und der kalte September haben 2017 nicht weniger als 100 000 Fahrgäste weniger als 2016 an Bord steigen lassen.

MS Karlsruhe

Am Bodensee starten Schiffe der Weißen Flotte in die Saison

Leinen los: Ab Karfreitag (30. März) starten am Bodensee wieder die Schiffe der Weißen Flotte in die Saison. Die rund 30 Fahrgastschiffe der Vereinigten Schifffahrtsunternehmen für Bodensee und Rhein (VSU) fahren dann wieder regelmäßig die Häfen rund um den See an. 370 Kollegen von vier Unternehmen starten in die Saison, wie der Vorsitzende des Verbands, Norbert Reuter, am Montag in Konstanz sagte. Zu den VSU gehören Schifffahrtsbetriebe aus Deutschland, Österreich und der Schweiz.