Suchergebnis


Familie Alhalabi vor ihrem Imbiss in der Bergtorstraße: Tochter Shams, Papa Mazen, Sohn Nour und Mama Olaa.

Geflüchtete syrische Familie hat Imbiss in Isny eröffnet

Familie Alhalabi ist vor drei Jahren aus Syrien geflohen – in einem Holzboot, mit verschiedenen Transportmitteln und zu Fuß, bis sie schließlich in Isny angekommen sind. Hier fühlen sie sich wohl. In der Bergtorstraße bietet die Familie mittlerweile orientalische Spezialitäten an. Denn eines ist den Alhalabis wichtig: selbst für sich zu sorgen.

Die 13-jährige Tochter Shams steht hinter der Theke in der Bergtorstraße 23 zwischen dem Goldenen Adler und Oberem Graben/Winzerheim/Zwinger und fragt die Kunden in fast makellosem Deutsch ...


Auf die Plätze, fertig, los: Die Bobbycarfahrer stehen in den Startlöchern.

Brian Weidele ist schnellster Bobbycarfahrer

Besser hätten es die Profis auch nicht hinbekommen, zumindest was das Wetter betraf. Denn pünktlich zum Kinderferienprogramm haben zwölf Jungs und ein Mädchen mit ihren Bobbycars beim „Schachen-Downhill-Race“ teilgenommen und den schnellsten Fahrer ermittelt.

In zwei Altersklassen wurde gewertet. Zum Schluss war jeder ein Sieger und ging mit einem Preis nach Hause. In der Altersklasse sechs Jahre und jünger siegte Lukas Fink vor Jayden Weidele und Nael Dani Nazar.

Wohlstand

Wohlstand in Deutschland liegt nur auf Niveau der Neunziger

Das Wohlstandsniveau in Deutschland stagniert laut einer Studie trotz des Wirtschaftswachstums auf dem Niveau der Neunzigerjahre.

Hauptgrund dafür sei der fortwirkende, deutliche Anstieg der Einkommensungleichheit, teilte das gewerkschaftsnahe Institut für Makroökonomie und Konjunkturforschung der Hans-Böckler-Stiftung (IMK) bei der Vorlage des Papiers mit. Darin befassen sich die Autoren mit den aktuellen Ergebnissen des so genannten Nationalen Wohlfahrtsindex.

Saudi-Arabien

WM-Abschied von Saudi-Arabien und Ägypten

Vor dem WM-Duell um die Ehre zwischen dem reichen Saudi-Arabien und dem armen Ägypten kursierte in den vergangenen Tagen in Kairo ein Scherz.

So solle der siebenmalige Gewinner des Afrikapokals um Stürmerstar Mohamed Salah das letzte Kräftemessen am Montag (16.00 Uhr MESZ) lieber freiwillig verlieren - sonst drehe das Königreich noch seinen Geldhahn für Ägypten zu.

Chancen auf das Weiterkommen haben beide Mannschaften nicht mehr.

Sicherheitschecks am Strand oder vor dem Hotel gehören in Ägypten inzwischen zum Alltag.

Ägypten hofft auf den zweiten Frühling

Betonsperren, Straßenschwellen, bewaffnete Kontrollposten, Metalldetektoren und verstärkte Polizeipräsenz – in Ägypten gehören solche Sicherheitsmaßnahmen seit einigen Jahren zum täglichen Leben und prägen auch den Urlaub im Land der Pharaonen. Am Zugang zu Pyramiden und Tempeln werden Touristen und Taschen durchleuchtet; bewaffnete Polizisten in Schusswesten patroullieren vor dem Ägyptischen Museum in Kairo; Sprengstoffhunde werden um Busse und Autos geführt, die aufs Gelände der Hotelresorts fahren wollen;


Beim Abschluss der dritten Waldweihnacht in Westerheim vor der Sellebergkapelle, in der die Heilige Familie auf die Fußpilger w

Menschen und Tiere brauchen Liebe und Platz

Sieben Tiere und ein Baum sind bei der Waldweihnacht der katholischen Kirchengemeinde Westerheim zu Wort gekommen und haben sich über Mensch, Natur und Schöpfung unterhalten, aber auch über die Geburt von Jesus Christus im Stall von Bethlehem. Zur Wort kamen aber auch Maria und Josef, die in der Sellenbergkapelle auf die Pilgerschar warteten und die Tiere als wichtiges Mitgeschöpfe der Menschen bezeichneten, denen Ehrfurcht und Respekt gebühre. Rund 200 Menschen hörten bei der dritten Waldweihnacht in Westerheim vom Kommen des Erlösers der ...

„Danke für die tollen Jahre in Meckenbeuren“ sagen von links Elisabeth Kugel, Angelika Hahn und Harald Kordes.

„Danke für die tollen Jahre hier - super war‘s“

Der Grill hat gebruzzelt und immer mehr Gäste sind am Mittwoch in die die Eugen-Bolz-Schule gekommen, um Abschied zu nehmen und Danke zu sagen: Für eine schöne, gemeinsame Zeit, für viele kleine und große Erfolge und wertvolle Begegnungen. Darin waren sich Schulleiter Harald Kordes, Schulleiterin Angelika Hahn und Sozialarbeiterin Elisabeth Kugel, die alle nun neue Wege gehen, einig.

Schon am Morgen gab es ein großes Fest in der Eugen-Bolz-Schule.

Wolfgang Dauner

Neues von Wolfgang Dauner

„Knirsch“ hatte es gemacht, und mit dieser Produktion des Schwarzwälder MPS-Labels war Wolfgang Dauner plötzlich sehr, sehr angesagt. Kein Wunder: Hier war ein Wanderer zwischen den musikalischen Welten zu hören, zwischen Free und Jazz und Rock, mit wunderbaren Mitmusikern wie Larry Coryell und Jon Hiseman. Das war 1972, und der Stuttgarter Pianist und Keyboarder blieb unentwegt aktiv, neugierig. Im United Jazz and Rock Ensemble versammelte er Barbara Thompson, Volker Kriegel, Albert Mangeldorff, Eberhard Weber und andere, mit aktuellem und ...

Kneipenfestival ist neu beim „Sommer in der Stadt“

Woanders sind die Sommermonate nicht nur lau, sondern mit spärlichen Veranstaltungen oft auch flau. Nicht so in Ellwangen. Hier gibt’s seit 20 Jahren den Sommer in der Stadt.

Von Ende Juni bis in die ersten Oktobertage sorgt das kulturelle Ferienprogramm für Erwachsene für Highlights am laufenden Band. Gemeinsam mit dem städtischen Kulturamt haben kreative Köpfe ein Format mit mittlerweile rund 90 Veranstaltungen in drei Monaten etabliert, das jenseits des Mainstreams seinesgleichen sucht und alljährlich Hunderte Besucher und ...

Zyperngras

Nach Schädlingsbefall: Ersatz für den Problemfall Zyperngras

Zimmerpflanzen sind immer gut fürs Raumklima. Am besten erhöhen aber jene Exemplare die Luftfeuchtigkeit, die selbst Feuchtigkeit lieben. Zyperngräser gehören dazu. Ihre hohe, schlanke Erscheinung passt außerdem gut in moderne Einrichtungen.

Cyperus heißen die Zyperngräser - oft auch Zypergräser geschrieben - botanisch. Es bieten sich verschiedene Arten fürs Zimmer an. Der Klassiker ist das Wechselblättrige Zyperngras (Cyperus alternifolius) - aber das hat Schwächen.