Suchergebnis

Nils Kratzer

Man kann zu alt zum Feiern sein

In Zeiten von Corona klingt das Problem zwar fast abwegig: Aber wer Party machen will und am Türsteher scheitert, ärgert sich. Vor allem, wenn der Grund nach Diskriminierung klingt.

Ein damals 44 Jahre alter Mann wurde in München abgewiesen, weil er zu alt aussah. Das war okay, urteilte der Bundesgerichtshof (BGH) am Mittwoch (Az.: VII ZR 78/20). Zugleich stellten die Richter klar: So pauschal gilt das nicht für alle Veranstaltungen und schon gar nicht für mögliche Diskriminierungsgründe wie Rasse und ethnische Herkunft.

Nils Kratzer

Diskriminierungsklage: Zu alt für Musik-Event?

Der Bundesgerichtshof (BGH) will sich zur Frage äußern, ob jemand aus Altersgründen von einer Party ausgeschlossen werden darf oder ob er damit diskriminiert wird.

Bei der Verhandlung im Februar in Karlsruhe hatte sich gezeigt, dass die Antwort gar nicht so leicht ist - vor allem hatte der siebte Zivilsenat sich schwer damit getan, ab wie vielen Teilnehmern eine Veranstaltung ein Massenevent ist. Auch die Vergleichbarkeit mit anderen Diskriminierungsfällen etwa in Bezug auf ethnische Herkunft, Religion oder Geschlecht spielen eine ...

Nils Kratzer

Bitter, aber nun wahr: Man kann zu alt zum Feiern sein

In Zeiten von Corona klingt das Problem zwar fast abwegig: Aber wer Party machen will und am Türsteher scheitert, ärgert sich. Vor allem, wenn der Grund nach Diskriminierung klingt. Ein damals 44 Jahre alter Mann wurde in München abgewiesen, weil er zu alt aussah. Das war okay, urteilte der Bundesgerichtshof (BGH) am Mittwoch (Az.: VII ZR 78/20). Zugleich stellten die Richter klar: So pauschal gilt das nicht für alle Veranstaltungen und schon gar nicht für mögliche Diskriminierungsgründe wie Rasse und ethnische Herkunft.

Klage wegen Altersdiskriminierung

BGH prüft Altersdiskriminierung auf Party

Graue Haare im Stoppelbart, Lachfalten um die Augen: Sieht Nils Kratzer deswegen zu alt aus, um an einem Sommerabend beim «Isarrauschen» auf der Praterinsel in München zu feiern?

Ja, entschieden die Sicherheitsleute an der Einlasskontrolle - und verwehrten dem damals 44-Jährigen und zwei Begleitern (Ü30) den Zutritt. Nein, findet Kratzer - und sah sich diskriminiert.

Er beruft sich auf das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz (AGG), fordert 1000 Euro Entschädigung und hat sich so durch die Instanzen geklagt.

Niederlage

Gladbach hadert mit dem Freiburg-Rätsel

Es gibt im Fußball Dinge, die kann auch Dieter Hecking nicht erklären. Der Trainer von Borussia Mönchengladbach arbeitet seit über zehn Jahren in der Fußball-Bundesliga, aber dieses 1:3 beim SC Freiburg dürfte auch dem 54-Jährigen zumindest ein bisschen rätselhaft vorkommen.

Seit über 16 Jahren wartet die Borussia auf einen Bundesliga-Sieg im Schwarzwald-Stadion - und sie weiß auch nach der erneuten Pleite nicht, warum. „Das ist echt eine blöde, aber gute Frage“, sagte der zuletzt noch so überragende Mittelfeldspieler Jonas Hofmann.

Michael Reschke

Von Hasenhüttl bis Klinsmann: Der VfB sondiert Trainermarkt

Zeitlich hat der VfB Stuttgart durch die Länderspielpause etwas Luft bei der Suche nach einem neuen Trainer.

„Das spielt uns im Moment ein bisschen in die Karten, dass wir nicht unter diesem Druck stehen, morgen oder übermorgen schon die Nachfolge zu präsentieren“, sagte Sportvorstand Michael Reschke nach der Trennung von Tayfun Korkut. Sitzen muss die Personalie aber ohne jeden Zweifel. Er sei sich im Klaren, dass diese Entscheidung eine „immense Bedeutung“ hat, sagte Reschke.

Tourismus in Antalya

Erste Lichtblicke nach schwierigem Jahr für die Reisebranche

Urlaub bei Verwandten oder in Spanien statt in der Türkei: Anschläge in beliebten Tourismusregionen und die Krise am Bosporus haben das Reiseverhalten der Bundesbürger verändert.

Erstmals seit Jahren schrumpft der deutsche Reisemarkt. Für die Fluggesellschaften lief es dennoch gut. Weltweit hatte es einen massiven Rückgang zuletzt in der Wirtschafts- und Finanzkrise 2009 gegeben. Die Buchungen für die schönsten Wochen des kommenden Jahres lassen die Branche aber Hoffnung schöpfen.

Designierte SPD-Landeschefin plant keinen Kurswechsel

Die designierte SPD-Landeschefin Leni Breymaier plant keinen Gegenkurs zu ihrem Vorgänger Nils Schmid. „Ich war doch auch schon in Verantwortung“, sagte sie der „Rhein-Neckar-Zeitung“ (Donnerstag). Breymaier ist bereits seit sieben Jahren stellvertretende Landesvorsitzende. „Die SPD hat in der Landesregierung die letzten fünf Jahre eine wirklich gute Arbeit gemacht - auch aus der gewerkschaftlichen Perspektive“, sagte sie.

„Ja, es ist so, dass der bisherige Parteivorsitzende Nils Schmid ein anderer Typ ist als ich: Er ist ein ...

Die Stadt Ellwangen ehrt ihre Sportlerinnen und Sportler des Jahres

Das sind die geehrten Sportlerinnen und Sportler aus Ellwangen:

Baseball

TSV Ellwangen, Bronze: Dennis Back, Simon Baur, Kai Butz, David Dinski, Dominic Guthardt, Pascal Handschuh, Justin Heyne, Niklas Jaumann, Louis Ostermayer, Alexander Schwab, Kai Stoll, Johannes Thalheimer.

Judo

DJK Ellwangen, Bronze: Monique Fleißner, Jan Schaff, Lorena Hahn, Lucas Langholz, Till Langholz, Felisa Gaugler.

Reiten

Reit- und Fahrverein Röhlingen, Bronze: Marlene Hagel, Kevin Pollet.