Suchergebnis

 Im Rahmen der Nikolausfeier des TSV Dewangen wurden auch erfolgreiche Sportler geehrt.

TSV Dewangen ist stolz auf erfolgreichen Nachwuchs

Der TSV Dewangen hat am zweiten Advent den Jahresabschluss mit seinen Jüngsten gefeiert. Die Wellandhalle, in der die Kinder und Jugendlichen ihre Eltern und Großeltern mit ihren Auftritten verzauberten, war rappelvoll. Im Rahmen der Nikolausfeier wurden auch Sportler geehrt.

Den Auftakt des kurzweiligen Nachmittags machte der Städtische Kindergarten Scheurenfeld, der einen Nikolaustanz präsentierte. Im Anschluss dankte der Vorsitzende des TSV, Thomas Schnell, der Betreuerin der Kita-Kinder, Jasmin Kaaz, für die nun schon vier Jahre ...

 Höhepunkt für Kinder: Der Nikolaus ist da.

Höhepunkt für die Kinder: der Nikolaus

Das Eintreffen des Heiligen Nikolaus mit einer Pferdekutsche und Anton Ruß auf dem Kutschbock bildeten am Freitag den Höhepunkt des Nikolausmarktes der Gemeinde Mietingen. Im Gepäck hatte der beliebte Heilige sackweise Nikoläuse aus Hefeteig. Sie wurden an die Kinder verteilt, die sich um die Kutsche drängten. Zuvor waren natürlich Nikolauslieder fällig. Einige trauten sich ganz spontan Gedichte wie die vom „Guten, alten Nikolaus“ vorzutragen. Man spürte, dieser Nikolausbesuch geht den Buben und Mädchen nahe.

 Mark Niehoff kuratiert die Ausstellung „Aufbruch ins Unbekannte. Die Klassische Moderne am Bodensee“.

Zeppelin Museum zeigt die Moderne am See

Erst seit August ist Mark Niehoff als wissenschaftlicher Mitarbeiter im Zeppelin-Museum beschäftigt. In dieser Zeit hat er das Kunstarchiv des Hauses erkundet und kuratiert nun seine erste Ausstellung: „Aufbruch ins Unbekannte. Die Klassische Moderne am Bodensee“. Eröffnet wird sie am Sonntag, 9. Dezember, um 11 Uhr

Es ist eine Schau, die man gesehen haben sollte, weil sie Kunst und Künstler zeigt, die am Bodensee verankert sind – und weil unter den 90 Exponaten viele sind, die das Museum entweder selten, schon lange nicht mehr ...


Zahlreiche Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens wurden bei einer Feier am Tag des Ehrenamts im kleinen Sitzungssaal des Rat

Ehrenamtliche sind nicht zu ersetzen

Weil sie einen großen Beitrag zum Gemeinwesen und zum Gedeihen der Stadt leisten, hat Oberbürgermeister Thilo Rentschler während eines Festaktes im Kleinen Sitzungssaal des Rathauses 17 Personen mit Urkunde und Ehrenamtsmedaille ausgezeichnet. „Ehrenamtliche sind nicht zu ersetzen“, meinte der OB und sicherte zu, auch in Zukunft die große Bereitschaft zum Ehrenamt mit derartigen Veranstaltungen zu würdigen. Sie tragen in der Stadt mit ihren 490 Vereinen zur Wohlfühlatmosphäre bei.

Kunst ist ihre Leidenschaft

Private Galerien brachten einst junge Kunst nach Oberschwaben

Private Kunstgalerien kommen und gehen schnell wieder. Da hat unser Goethe durchaus Unrecht, wenn er sagt: Die Kunst ist lang, das Leben kurz. Denn im Verbreitungsgebiet der „Schwäbischen Zeitung“ halten einige private Kunst-Galerien schon lange Jahre eisern durch, haben also offensichtlich Erfolg. Nicht nur Ewald Karl Schrade in Mochental nahe Ehingen, der seit 46 Jahren als Galerist arbeitet und der am wichtigsten von allen ist. Doris Hölder gibt ihre Obertor-Galerie in Ravensburg nach 37 Galerie-Jahren jetzt in jüngere Hände und kann wie ...

Mehr als 250 Senioren kamen am Sonntag in die Erolzheimer Mehrzweckhalle.

Unterhaltsame Stunden für 250 Senioren

Die Gemeinde Erolzheim hat am Sonntag den Nachmittag für die ältere Generation veranstaltet. Eingeladen waren alle Einwohner, die älter als 60 Jahre sind. Mehr als 250 waren gekommen und hatten ein paar unterhaltsame Stunden in der Mehrzweckhalle. Dieses Jahr hatte der Sportverein Erolzheim (SVE) zusammen mit der Theatergruppe das Programm gestaltet.

Bürgermeister Jochen Ackermann begrüßte die Senioren mit einem Gedicht vom „eingesparten Nikolaus“.


Der Nikolaus und Knecht Ruprecht verteilen in der Schloßbühlhalle Schokolade

Nikolaus besucht den VdK-Sozialverband

Zahlreiche Mitglieder und Gäste aus den Ortsteilen Emmingen und Liptingen haben sich am Wochenende im weihnachtlich geschmückten Foyer der Schlossbühlhalle eingefunden, um einige besinnliche Stunden zu verbringen. Kranken, die nicht an der Feier teilnehmen konnten, wünschte Klaus Ackermann, der Vorsitzende des VdK-Sozialverbandes Emmingen-Liptingenen, baldige Genesung. „Wir könnten unsere Feier auch in Frühlingsfest umbenennen“, sagte er. Ackermann dankte der Gemeinde, die das Foyer zur Verfügung stellte.

Die erfolgreichen Absolventen der Sechta-Ries-Schule Unterschneidheim.

Jennifer Strobel erreicht die Traumnote 1,0

93 Schülerinnen und Schüler der Sechta-Ries-Schule, Realschule und Werkrealschule, haben ihren Schulabschluss in der Tasche. Unter dem Vorsitz von Rektorin Brigitte Wittenbeck aus Lauchheim haben in den vergangenen Tagen die fächerübergreifenden Kompetenzprüfungen und die mündlichen Prüfungen stattgefunden.

Insgesamt konnten an der Realschule 18 Preise und 18 Belobigungen vergeben werden. Die Realschulprüfung wurde mit einem Gesamtdurchschnitt von 2,4 abgeschlossen.

Der Verein „Städtereisen 2009“ spendet fürs Kinderhospiz: Der stellvertretende Vorsitzende Markus Ackermann (Vierter von links)

Klub mag Spaß und gute Taten

Der Mittelbiberacher Verein „Städtereisen 2009“ hat dem Kinderhospiz Sankt Nikolaus in Bad Grönenbach 400 Euro gespendet. Der aus einer Bierlaune heraus entstandene Klub organisiert Ausflüge für Mitglieder und Tagesausfahrten für jedermann. Er hat sich per Satzung verpflichtet, wohltätige Zwecke zu fördern.

Gegründet wurde der Verein von neun Kumpels, die alle gerne reisen. Es war im Jahr 2009, als sie aus einer Bierlaune heraus einen Verein gründeten, um ihrer Reiselust gemeinsam nachzugehen und eine Lobby zu verschaffen.