Suchergebnis

Fußballer jubeln

16 Jahre des Wartens haben ein Ende

Die SG TSV Scheer/SV Ennetach hat die 20. Auflage des Späh-Cups gewonnen. Die Mannschaft von Trainer Jochen Wenger besiegte im Finale am Sonntag den FC Laiz mit 1:0 (0:0). Damit feierte Scheer den ersten Heimsieg beim Späh-Cup seit 2003.

Die Turnierleitung um Jonas Jarrar und Uwe Lang musste in den Annalen blättern. Der letzte Heimsieg einer Mannschaft aus Scheer beim Späh-Cup? 2003 fand Ex-Goalgetter Jonas Jarrar heraus. 16 Jahre ist das nun her.

Überraschungssieger: Die TSG Ehingen II (Rote Trikots) sichert sich den Turniersieg in Langenenslingen mit einem Sieg im Finale

Überraschungssieger heißt TSG Ehingen II

Überraschung bei der 10. Auflage des Blitzturniers in Langenenslingen. B-Ligist TSG Ehingen II hat das Turnier gewonnen. Im ersten Halbfinale besiegte die Bezirksligareserve den Gastgeber SV Langenenslingen mit 2:0 (Tore: Smart James (1./47.), und auch im zweiten Halbfinale gab es einen Überraschungssieger. Die SG Scheer/Ennetach bezwang den Bezirksligisten SV Bad Buchau mit 3:1 (Tore: (1:0 Christian Lehr (25.), 1:1 Maik Frahs (38.); 2:1 Niko Leiprecht (40.

Nach der Wimpelübergabe des Staffelleiters Michael Mann an Kapitän Marcel Gentner feiert die SG SC Blönried/SV Ebersbach ausgela

Blönried/Ebersbach feiert ausgelassen

Mit einem ungefährdeten 7:0-Heimsieg gegen den FC Krauchenwies/Hausen II hat die SGM SC Blönried/SV Ebersbach den Titel in der Kreisliga A, Staffel 2 und damit den Aufstieg in die Bezirksliga klar gemacht. Für die SG Hettingen/Inneringen bleibt - trotz einer Saison ohne Niederlage - nur Platz zwei. Am Samstag siegte Hettingen/Inneringen mit 3:2 in Langenenslingen. Damit trifft die SG Hettingen/Inneringen am kommenden Samstag, 17 Uhr (in Langenenslingen) in der Qualifikation der zwei Kreisliga-A-Zweiten auf den SV Betzenweiler, Zweiter in der ...


Jetzt komm schon mit: Gammertingens Mathias Göckel (weißes Trikot) führt den Ball und zieht Braunenweilers Marc-Andre Schauperl

Der SV Braunenweiler bleibt ungeschlagen

Die Spitzenteams aus Hettingen/Inneringen und Braunenweiler geben sich keine Blöße. Der FV Fulgenstadt verliert durch die Niederlage in Ennetach weiter an Boden. Den Teams auf den Abstiegsrängen gelingt keine Kurskorrektur.

SC Türkiyemspor – SV Bolstern 0:1 (0:0). – Tor: 0:1 Thomas Rist (60.). – Z.: 50. – Gelb-Rote Karte: Chey (90./SCT) wegen wdh. Foulspiels. – In einem offen geführten und temporeichen Spiel geriet der Hausherr infolge eines individuellen Fehlers in Rückstand – 0:1 (60.

Die siegreiche Mannschaft der SGM Ablachtal mit ihren Trainern David und Horst Haubner sowie Bezirkspokalspielleiter Herbert Fra

Haubner-Elf setzt sich im Elfmeterschießen durch

Die U15 der SGM Ablachtal, bestehend ausschließlich Spieler des SV Ennetach, hat in Herbertingen den C-Jugend Bezirkspokal gewonnen. Als krasser Außenseiter in dieses Endspiel gestartet, siegte die Elf von Trainer David Haubner nach einer tollen Mannschaftsleistung gegen den in der klassenhöheren Landesstaffel spielenden Favoriten TSG Ehingen im Elfmeterschießen mit 5:3. Einziger Wermutstropfen an diesem Abend war die Verletzung von Tobias Suk, der sich nach einem Zusammenprall das Schlüsselbein brach.

Günter Kron ruft Stammtisch ins Leben

Die Spaltung des TSV Herbertingen und des SV Herbertingen im Jahr 2009 hat im vergangenen Jahr zu erheblichen Problemen bei der Ausrichtung des Jubiläumfestes geführt. Trotzdem wollte der aus der personellen Not geborene neue Vorstand des SV Herbertingen um den Vorsitzenden Peter Maerz die 90-jährige Geschichte des Vereins nicht sang- und klanglos vorbeigehen lassen. Unter dem Motto „Alt trifft Jung“ feierten die Vereinsmitglieder gemeinsam mit ehemaligen Fußballspielern und Vorständen nachträglich das Jubiläum mit einem Vereinsabend im ...

28 Spieler nehmen Stützpunkttraining auf

Am DFB-Stützpunkt in Unlingen haben die neu gesichteten Talente des „VR-Tag des Fussballtalents“ das Training aufgenommen. Die 28 Spieler des Jahrgangs 1999 werden in einem wöchentlichen Training auf dem Sportgelände des SV Unlingen von vier Auswahltrainern ausgebildet und gefördert – zusätzlich zu ihrem Training im Verein. sz / Foto: DFB-Stützpunkt

Folgende Spieler des Jahrgangs 1999 aus dem Bezirk Donau haben am Stützpunkt Unlingen das Training aufgenommen:

Johannes Vogt (FV Altheim), Loris Buck, Julian Henkel (bd.

Ergebnisse Bad Waldseer Lauffieber

u Bad Waldseer Stadtmeister wurden:- Halbmarathon:--Silke Altvater -1:49:30, Ewald Fast -1:28:26, 10.000 Meter: Martina Dietrich-Neß -0:50:29, Martin Häcker -0:36:43, Marathon:-Petra Häussler -3:38:37, Gero Strobel -3:31:42, Kids: Drewnniok, Jan --0:05:09, Holdt, Theresa ---0:05:38

u Bambini (700 Meter), Jungen: 1. Bader, Moritz Bad Waldsee 2002 0:02:43, 2. Fimpel, Loris Bad Waldsee 2002 0:03:01, 3. Linus, Buemann SC Vogt 2002 0:03:04, 4.

Ergebnisse vom 5. Bad Waldseer Lauffieber

uFUltra-Marathon (63 Kilometer)

Andreas Frick, Alfons Blaser und Okyar Erboral (alle LT Otterswang) je 6:46:37 Stunden.

uFMarathon

Frauen, Altersklassensiegerinnen: W30 Isolde Maier-Kling (SV Birkenhard) 3:230:22 Stunden; W35 Petra Häusler (Poldi-Sport Bad Waldsee) 4:00:35; W40 Dagmar Sperlich (SZ-Running-Team) 3:37:04; W45 Sabine Killisperger (Bad Wörishofen) 3:43:51; W50 Christina Niederer (LT Otterswang) 3:46:54.

Ergebnisse vom Laufsport

5. Bad Waldseer Lauffieber

uFUltra-Marathon (63 Kilometer)

Andreas Frick, Alfons Blaser und Okyar Erboral (alle LT Otterswang) je 6:46:37 Stunden.

uFMarathon

Frauen, Altersklassensiegerinnen: W30 Isolde Maier-Kling (SV Birkenhard) 3:230:22 Stunden; W35 Petra Häusler (Poldi-Sport Bad Waldsee) 4:00:35; W40 Dagmar Sperlich (SZ-Running-Team) 3:37:04; W45 Sabine Killisperger (Bad Wörishofen) 3:43:51; W50 Christina Niederer (LT Otterswang) 3:46:54.