Suchergebnis

BVB-Coach

Experten erwarten Zweikampf zwischen BVB und dem FC Bayern

Mutige Kampfansagen aus München, taktisches Understatement in Dortmund - die Psycho-Spielchen in der Winterpause spiegelten die veränderten Machtverhältnisse wider. Der Bundesliga steht nach langer Alleinherrschaft der Bayern eine aufregende Rückrunde bevor.

Es passt zur erwarteten Dramaturgie, dass bereits der erste Spieltag nach der Winterpause ein Fingerzeig für den vermeintlichen Titel-Zweikampf der beiden Branchenführer sein könnte.

 Die Handball-D-Jugend der TSG Ehingen siegte gegen Ulm & Wiblingen und behauptete die Tabellenführung.

TSG verteidigt die Tabellenführung

Die gemischte D-Jugend der Handballer der TSG Ehingen hat sich am Wiblinger Tannenplatz trotz erheblicher Ausfälle in ihrem ersten Spiel des neuen Jahres einen 23:18 (10:6)-Sieg gegen die SG Ulm & Wiblingen erkämpft und die Tabellenspitze verteidigt. Das Trainerduo Marco und Elke Herberger hatte auf vier wichtige Stützen des Teams (Verletzung, Urlaub und Krankheit) verzichten müssen, so wurden kurzfristig drei E-Jugendliche rekrutiert. Den Beginn der Partie bestimmte Gastgeber Wiblingen und ging mit 3:0 in Führung.

 Mit stetem Zug zum gegnerischen Tor: EVL-Spielertrainer Chris Stanley (links).

Vier Punkte machen Lust auf mehr

Sieht man von der knappen Overtime-Niederlage am 2. Januar zu Hause gegen die Memminger Indians ab, hatte sich bei den EV Lindau Islanders am Ende der Hauptrunde der Eishockey-Oberliga Süd der Trend zur erfolgreichen Heimmannschaft verstetigt. So am vergangenen Wochenende: Glückte am Freitagabend gegen die Blue Devils Weiden ein knapper 4:3-Sieg, mussten die Lindauer zwei Tage später in Selb mit 2:3 im Penaltyschießen die Segel streichen. Recht zufrieden zeigte sich der sportliche Leiter der Islanders, Sascha Paul, über den Auftakt der ...

Trainingslager

Spannende Frage: Was machen Boateng und Hummels?

Jérôme Boateng und Niklas Süle trugen grüne Leibchen, Mats Hummels ging leer aus. Beim Training der vermutlichen Rückrunden-Startformation der Münchner um den da noch nicht verletzten Franck Ribéry war für Hummels kein Platz.

Die Aussichten für den 30-Jährigen sind nicht besonders vielversprechend; schon in der Hinrunde war er mit seiner Spielzeit nicht zufrieden. Und das Aufrüsten der Bayern für die kommende Saison macht es für den Innenverteidiger nicht leichter.

 Die LG-Starter hatten auch auf der Tartanbahn ihre Einsätze.

Leichtathleten: Viel unterwegs – und das erfolgreich

Zwölf Jahre LG Rems-Welland war eine Erfolgsgeschichte, die ab 2019 in der Startgemeinschaft in ein anderes Format einmündet. Beim letztmaligen Rückblick konnten die drei Vorstände der Leichtathletikgemeinschaft Rems-Welland Christof Müller, Harald Neuhaus und Ronald Schäfer auch 2018 eine erfolgreiche sportliche Bilanz vorstellen. Die Sportler, der drei Trägervereine, des LAC Essingen, der TSG Hofherrnweiler-Unterrombach und des TSV Lauterburg waren dabei auf knapp 90 leichtathletischen Sportveranstaltungen in ganz Deutschland unterwegs.

 So geht es lang: FCH-Trainer Frank Schmidt gibt Anweisungen.

FCH: Mehr Fußball, mehr Punkte

Von höher, schneller, weiter hält Frank Schmidt nicht viel, das hat er zuletzt immer wieder betont. Die Punkteausbeute von 30 an der Zahl, die nimmt der Trainer des Fußball-Zweitligisten 1. FC Heidenheim aber mit in das neue Fußballjahr.

„Diese 30 Zähler sind überragend für uns“, erklärte Schmidt nach dem jüngsten Sieg, dem 2:1 bei Arminia Bielefeld. Die neue Bestmarke nach 18 Spieltagen beim FCH zeigt: Das Höher, Schneller, Weiter kommt von alleine, durch harte Arbeit, weniger als davon zu sprechen.

 Die SfD um Trainer Helmut Dietterle (l.) hatte allen Grund zum Jubeln.

Überraschend und ungeschlagen – das ist Dorfmerkingen

Ja, es war kein Traum. Wenn die Fußballer der Sportfreunde Dorfmerkingen im neuen Jahr auf die Tabelle schauen, ist alles beim Alten. Zweiter in der Fußball-Verbandsliga: Sportfreunde Dorfmerkingen. Und das noch mindestens genau zwei Monate. In völlige Euphorie fiel Helmut Dietterle im Gespräch mit den „Aalener Nachrichten“ deshalb nicht und er wird es auch nicht mit Blick auf die kommenden Monate. Ja, sie haben eine gute Ausgangsposition und ja, sie sind ungeschlagen durch den ersten Teil der Saison gegangen, was in dieser starken ...

Pal Dardai

Hertha ohne Kalou - Dardai „zufrieden“ mit Hinserie

Fußball-Bundesligist Hertha BSC muss auch zum Hinrunden-Abschluss bei Bayer Leverkusen am Samstag (15.30 Uhr) auf Routinier Salomon Kalou verzichten. „Nein, unmöglich“, sagte Trainer Pal Dardai über eine Rückkehr des 33 Jahre alten Ivorers.

Auch Mittelfeldspieler Per Skjelbred droht wegen Zahnproblemen der Ausfall für das letzte Spiel des Jahres. „Kann sein, dass er auch raus ist“, sagte Dardai und meinte angesichts der Verletzungsprobleme lakonisch: „Irgendwas schaffen wir schon.

HBW feiert achten Sieg in Folge

In einem über 60 Minuten ausgeglichenen und spannenden Handball-Spiel hat der Zweitligist HBW Balingen-Weilstetten beim VfL Eintracht Hagen einen knappen 25:24 (11:12)-Auswärtssieg eingefahren. Damit bauten die Balinger ihre Serie auf acht Siege in Folge aus. Dabei sah es lange so aus, als könnte der Tabellenzwölfte aus Hagen den Schwaben zumindest einen Punkt abringen. Letztendlich behielten die Gäste die Nerven und konnten das Spiel in der zweiten Hälfte noch zu ihren Gunsten wenden.

Pal Dardai

Hertha: Verletzungen ohne Auswirkungen auf Winter-Planungen

Fußball-Bundesligist Hertha BSC will nicht mit Neu-Verpflichtungen in der Winterpause auf die aktuelle Verletzungsmisere reagieren. „Wir gehen davon aus, dass wir in der ersten Januarwoche wieder hoffentlich alle zurück im Training haben werden“, sagte Geschäftsführer Michael Preetz vor dem letzten Heimspiel des Jahres gegen den FC Augsburg am Dienstagabend (20.30 Uhr/Sky). „Insofern wird es keine Auswirkungen auf die Kaderplanung im Winter haben.