Suchergebnis

Statue der Justitia

Geldwäsche-Prozess geht zu Ende: 45 Millionen transferiert

Der Prozess um Geldwäsche in Schorndorf könnte bereits heute zu Ende gehen. Für die Verhandlung vor dem Landgericht in Stuttgart hat die 18. Strafkammer eine Entscheidung angekündigt (10.00 Uhr). In dem seit Mitte Juli dauernden, schlagzeilenkräftigen Prozess hatte die Staatsanwaltschaft zuletzt Haftstrafen zwischen dreieinhalb und 13 Jahren für die vier Angeklagten gefordert. Darunter sind ein Goldhändler aus Dubai, seine Ehefrau und ein Kurier. Der Verteidigung fehlen dagegen die Beweise, sie plädierte auf Freisprüche für alle Angeklagten.

Knapp ein Jahr, nachdem Soner Ö. den Sozialamtsleiter der Bezirkshauptmannschaft Dornbirn brutal erstochen hat, ist im Landesger

Mord eines Asylbewerbers sorgt in Österreich für Streit über die Sicherungshaft

Der Mann, der die österreichische Innenpolitik in große Aufgeregtheit versetzt hat, ist untersetzt und wirkt völlig unauffällig. Ein Jedermannstyp, schießt es einem durch den Kopf, als er am Mittwochmorgen in den Schwurgerichtssaal des Landesgerichts der Vorarlberger Stadt Feldkirch geführt wird. Grauer Anzug, blaues Hemd, kurzes Haar, Dreitagebart.

Dann bleibt der Blick an den Armen des 35-Jährigen hängen. Er trägt Handschellen, wird von mehreren Justizwachtmeistern begleitet.

Bayern leihen U20-Nationalspieler Kühn von Ajax aus

Der deutsche U20-Nationalspieler Nicolas Kühn wechselt für ein halbes Jahr von Ajax Amsterdam zum FC Bayern München. Wie der deutsche Fußball-Rekordmeister am Mittwoch mitteilte, ist der offensive Mittelfeldspieler für die Drittliga-Mannschaft des FC Bayern vorgesehen. Sein Vertrag in den Niederlanden läuft noch bis Mitte 2021. Bereits am Mittwoch trainierte er in München.

„Wir verfolgen den Weg von Nicolas schon seit ein paar Jahren und freuen uns, dass er nun für ein halbes Jahr das Bayern-Trikot tragen wird.

Allianz Arena

Die Sportwelt zu Gast in Deutschland

Fußball, Handball, Wintersport und irgendwann auch wieder Olympische Spiele? Organisations-Weltmeister Deutschland nimmt sich einiges vor. Zahlreiche Events wurden bereits vergeben, um andere bewerben sich nationale Verbände.

2020 - Bahnradsport-WM, Berlin: Vom 26. Februar bis zum 1. März finden im Velodrom der Hauptstadt die Welttitelkämpfe statt. Insgesamt 20 Medaillenentscheidungen fallen an den fünf Wettkampftagen. Am Finaltag wollen die beiden Lokalmatadoren Theo Reinhardt und Roger Kluge ihren WM-Titel im Madison erneut ...

Das Europäische Parlament

Der Brexit stärkt die Antieuropäer

Mit 751 Sitzen ist das Europaparlament die größte Abgeordnetenversammlung Europas. Die 73 britischen Volksvertreter waren bei der Sitzung in der vergangenen Woche zum letzten Mal in Straßburg dabei. Das Plenum wird also schrumpfen – aber nur um 46 Sitze, die für künftige Erweiterungsrunden in Reserve gehalten werden. 27 Sitze werden hingegen an Länder verteilt, die bislang – gemessen an der Bevölkerungszahl – zu kurz gekommen waren. Für Deutschland ändert sich nichts, da es die Obergrenze von 96 Abgeordneten pro Land erreicht hat.

Jan Philip Rabente

Hockey-Olympiasieger Rabente hört im Nationalteam auf

Hockey-Olympiasieger Jan Philip Rabente hat seine Karriere in der deutschen Nationalmannschaft beendet, gab der 32-Jährige nach dem gewonnenen Finale bei der Hallen-EM in Berlin bekannt.

„Das war mein persönlicher Abschluss und mein letztes Länderspiel“, sagte der Wahl-Hamburger nach dem 6:3 gegen Weltmeister Österreich. Rabente hat 163 Mal das Nationaltrikot auf dem Feld getragen. Seinen größten Erfolg feierte er 2012 in London, als er die DHB-Auswahl mit seinen beiden Toren zum 2:1 im Olympia-Finale gegen die Niederlande schoss.

Österreich - Deutschland

Deutsche Hockey-Herren gewinnen Hallen-EM in Berlin

Die deutschen Herren sind zum 16. Mal Europameister im Hallenhockey. Der Rekordchampion setzte sich in Berlin im Endspiel mit 6:3 (2:1) gegen Titelverteidiger Österreich durch.

„Wir haben das abgerufen, was wir brauchten, um am Ende verdienter Europameister zu werden“, sagte Bundestrainer Valentin Altenburg.

Angefeuert von 3500 Zuschauern im ausverkauften Horst-Korber-Sportzentrum erspielte sich der Gastgeber in der zweiten Halbzeit eine komfortable 5:2-Führung gegen den favorisierten Weltmeister.

Mickaël Cuisance

Spekulationen um Zukunft von Bayerns Cuisance

Kurz vor dem Rückrundenstart ist über die Zukunft von Mickaël Cuisance vom FC Bayern spekuliert worden. Laut französischen Medien sind Clubs aus Frankreich an dem 20-Jährigen interessiert.

Der französische Sender RMC berichtete etwa über ein Interesse mehrerer französischer Vereine wie der FC Toulouse, Stade Reims oder FC Metz. Auch der Liga-Zweite Olympique Marseille soll sich informiert haben. Dazu gibt es Interessenten aus Spanien und den Niederlanden.

Mickael Cuisance am Ball

Spekulationen um Zukunft von Cuisance: Zuletzt Lob von Flick

Kurz vor dem Rückrundenstart ist über die Zukunft von Mickaël Cuisance vom FC Bayern spekuliert worden. Laut französischen Medien sind Clubs aus Frankreich an dem 20-Jährigen interessiert. Der französische Sender RMC berichtete etwa über ein Interesse mehrerer französischer Vereine wie der FC Toulouse, Stade Reims oder FC Metz. Auch der Liga-Zweite Olympique Marseille soll sich informiert haben. Dazu gibt es Interessenten aus Spanien und den Niederlanden.

 Zwischen Einscannen und Bezahlen bleibt oftmals noch Zeit für einen Plausch – je nachdem wie eilig es die Kunden haben.

“Plauderkassen“: Ob der Trend auch in der Region eine Chance hat

Schnell einkaufen, bezahlen, gehen: So sieht der Alltag für viele Supermarktkunden aus. Anders geht es dagegen oft Rentnern oder sozial vereinsamten Menschen. Für sie kann das Einkaufen, besonders die Begegnung an der Kasse, zu einem wichtigen sozialen Ereignis im sonst zurückgezogenen Alltag werden.

Die niederländische Supermarktkette „Jumbo“ hat daher in einigen ihrer Filialen die „Kletskassa“ eingeführt. Eine Plauderkasse, an der alles etwas langsamer geht.