Suchergebnis

Flussperlmuschel

Naturschützer kämpfen für Förderung der Flussperlmuschel

Sie sichern den Bestand der aussterbenden Flussperlmuschel in Bayern - doch für die Züchtungen in den Landkreisen Hof und Passau läuft die Förderung aus. „Mit den beiden Projekten haben wir das erste Mal den Negativtrend gestoppt“, berichtete Marco Denic vom Landschaftspflegeverband Passau. Jetzt hoffen die Naturschützer auf Zuschüsse aus dem Bundesprogramm Artenvielfalt.

„Wir streben mit dem neuen Projekt an, das Verbreitungsgebiet der Flussperlmuschel in Deutschland vollständig abzudecken“, sagte Denic.

Angler entdeckt Goldschatz im Fluss

Einen echten Goldschatz hat ein Angler in der Rott in Niederbayern entdeckt. Ein Polizist und Hobbytaucher konnte den Schmuck und die Münzen bergen. „Der geborgene Schatz konnte schnell einem Einbruch in ein Einfamilienhaus in Kirchham vor drei Wochen zugeordnet werden“, teilte die Polizei am Donnerstag mit.

In Taucherkleidung wagte sich der Polizist am Mittwoch bei Eiseskälte in den Fluss und fand in der Tiefe zahlreiche Uhren, Perlenketten, Armbänder, Ohrringe und Münzen.

Coronavirus - Kunst im Impfzentrum

Künstler verlegen Ausstellung ins Impfzentrum

Keine Kunst wegen Corona? Die Gemeinschaft Bildender Künstler in Straubing zeigt ihre Werke trotz der Pandemie. Sie hat ihre Ausstellung kurzerhand in das Impfzentrum der Stadt verlegt. „Normalerweise kommen die Menschen zur Kunst, hier kommt die Kunst zu den Menschen“, sagt Vereinsvorsitzender Erich Gruber. Künstler aus der Region hätten auf diese Weise die Gelegenheit bekommen, zu zeigen, „dass es uns noch gibt“.

Seit Donnerstag sind in der Messehalle rund 80 Gemälde, Skulpturen, Objekte und Installationen von 42 Künstlern zu ...

Ein Mann hält eine Atemschutzmaske in den Händen

Razzia bei Arzt in Oberbayern wegen Masken-Attesten

Bei einem Mediziner aus Oberbayern hat die Kripo am Mittwoch bei einer Durchsuchung Beweismaterial wegen mutmaßlich unrichtiger Maskenbefreiungen sichergestellt. Die Augsburger Staatsanwaltschaft ermittelt bereits seit einiger Zeit gegen den Arzt aus dem Landkreis Landsberg.

Dieser soll zahlreichen Menschen aus Süddeutschland Bescheinigungen ausgestellt haben, wonach die Betroffenen aus medizinischen Gründen während der Corona-Pandemie keine Masken tragen können.

Die schwedische Skilanglauf-Olympiasiegerin Stina Nilsson

Skilanglauf-Olympiasiegerin Nilsson: Erster Biathlon-Start

Die schwedische Skilanglauf-Olympiasiegerin Stina Nilsson startet am Donnerstag ihre internationale Biathlon-Karriere. Die 27-Jährige tritt beim zweitklassigen IBU-Cup am Großen Arbersee in Niederbayern im Sprint über 7,5 Kilometer an und versucht einen sportlichen Neustart in einer anderen Disziplin. „Ich bin hier für neue Abenteuer“, schrieb Nilsson zu einem Foto bei Instagram.

Die zweimalige Weltmeisterin hatte ihren Umstieg im Frühjahr angekündigt.

Stina Nilsson

Skilanglauf-Olympiasiegerin Nilsson vor Biathlon-Debüt

Die schwedische Skilanglauf-Olympiasiegerin Stina Nilsson startet am Donnerstag ihre internationale Biathlon-Karriere.

Die 27-Jährige tritt beim zweitklassigen IBU-Cup am Großen Arbersee in Niederbayern im Sprint über 7,5 Kilometer an und versucht einen sportlichen Neustart in einer anderen Disziplin. „Ich bin hier für neue Abenteuer“, schrieb Nilsson zu einem Foto bei Instagram.

Die zweimalige Weltmeisterin hatte ihren Umstieg im Frühjahr angekündigt.

Kindergarten

Rund ein Fünftel aller Kita-Kinder in der Notbetreuung

Rund ein Fünftel aller Kita-Kinder sind nach Angaben des Bayerischen Sozialministeriums derzeit in der Notbetreuung. „Es handelt sich dabei um Durchschnittswerte“, betonte das Ministerium am Mittwoch in München. Dies bedeute, dass die Zahlen in Einzelfällen erheblich höher sein könnten. Basis der Daten des Sozialministeriums mit Stand vom Montag sind die Rückmeldungen von 67 Prozent aller Kindertageseinrichtungen in Bayern.

Grundsätzlich gebe es große regionale Unterschiede, erläuterte Familienministerin Carolina Trautner (CSU) der ...

Starke Schneefälle in Südbayern

Viele Unfälle wegen Schnee und Glatteis in Bayern

Glattes Eis und rutschiger Schnee auf den Straßen haben in Bayern für zahlreiche Unfälle gesorgt. Autos und Lastwagen prallten laut Polizei gegen Leitplanken, schlitterten in Gartenzäune, stießen gegen Verkehrsschilder und landeten in Straßengräben.

Von einem „immensen Chaos“ berichtete die Polizei Kaufbeuren am Mittwoch aus Schwaben. Hier waren am Dienstag so viele Wagen auf einer Steigung im Schnee steckengeblieben, dass die Straße komplett gesperrt wurde.

Glatteisunfall

Schnee und Glatteis führen zu Verkehrschaos

Winterliche Bedingungen haben in der Nacht zum Mittwoch in Deutschland zum Teil für Verkehrschaos gesorgt. Im Norden Niedersachsens wurde ein Autobahnabschnitt wegen mehrerer Glatteis-Unfälle gesperrt, im Süden und Westen kam es zu zahlreichen Verkehrsbehinderungen aufgrund liegen gebliebener Fahrzeuge.

Meist blieb es bei Blechschäden und Leichtverletzten, wie die Polizeistellen mitteilten. Allerdings gab es bis zum frühen Mittwochmorgen auch mindestens einen Toten und mehrere Schwerverletzte.

Ein Blaulicht leuchtet auf einem Polizeifahrzeug

Polizist wird von Auto erfasst und schwer verletzt

Ein Polizist, der sich nach einem Unfall mit seinem Dienstfahrzeug am Rand einer Bundesstraße aufhielt, ist von einem Auto erfasst und schwer verletzt worden. Der 27-Jährige wurde ins Klinikum Landshut gebracht, wie das Polizeipräsidium Niederbayern mitteilte. Der Autobahnpolizist war mit Kollegen auf der B15 neu bei Ergoldsbach (Landkreis Landshut) zu einem Unfall mit Verletzten unterwegs. Wegen der Straßenglätte sei der Streifenwagen in die Leitplanke geprallt, hieß es.