Suchergebnis

Der Schriftzug «Unfall» leuchtet an einem Streifenwagen

Überflutete Straße: Polizisten bei Unfall schwer verletzt

Der Fahrer eines Polizeiwagens hat auf einer überfluteten Straße in Niederbayern die Kontrolle über das Auto verloren und ist in einem Feld gelandet. Die zwei Polizisten in dem Wagen wurden schwer verletzt. Die Beamten seien mit ihrem Dienstwagen in Aiterhofen (Landkreis Straubing-Bogen) zu einem Einsatz unterwegs gewesen, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Das Wasser auf der Straße stammte von einer Bewässerungsanlage in einem angrenzenden Feld.

Olaf Scholz

Viele Fragen an Scholz im Ausschuss: Sitzung zieht sich

Beim Sondertreffen des Finanzausschusses zum Wirecard-Skandal hat es reichlich Diskussionsbedarf gegeben - die Sitzung zog sich am Mittwoch in die Länge. „Viele Fragen müssen beantwortet werden“, sagte der CSU-Finanzpolitiker Hans Michelbach am frühen Abend. Zu diesem Zeitpunkt befragten die Abgeordneten bereits seit mehr als zwei Stunden Finanzminister Olaf Scholz (SPD).

Die Befragung von Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) war dem Vernehmen nach erst für 20.

Kiefernwald

Luftbeobachtungen in mehreren Regionen wegen Waldbrandgefahr

Wegen der Waldbrandgefahr sind in den nächsten Tagen Luftbeobachter über der Oberpfalz, Niederbayern und über Unterfranken unterwegs. In der Oberpfalz sollen von Donnerstag bis Sonntag sowohl mittags als auch abends die relevanten Waldgebiete auf mögliche Brandgefahren abgesucht werden, wie die Regierung der Oberpfalz am Mittwoch mitteilte. Im Raum Regensburg ist laut dem Waldbrandgefahrenindex des Deutschen Wetterdienstes (DWD) die höchste Waldbrandstufe erreicht.

Blaulicht

Mädchen von Donau mitgerissen: Weiter keine Spur

Eine 13-Jährige, die in Niederbayern von der Strömung der Donau mitgerissen wurde, ist auch am Mittwoch noch nicht wieder aufgetaucht. Man müsse nun abwarten, sagte ein Polizeisprecher am Morgen. Vielleicht sei das Mädchen irgendwo aus dem Fluss gekommen. Die Strömung sei aber stark, die Temperatur niedrig.

Die Schülerin war den Angaben nach am Dienstag mit zwei Freundinnen in Bogen bis auf Brusthöhe in die Donau gegangen. Als sich die Mädchen zurück zum Ufer bewegten, sei die 13-Jährige von der Strömung erfasst und weggezogen ...

Feuerwehr

Hagel und Sturm sorgen für Feuerwehreinsätze

Heftiges Unwetter hat in Teilen Bayerns für zahlreiche Einsätze von Polizei und Feuerwehr gesorgt. Acht Menschen wurden am Dienstagabend durch herabfallende Äste am Roither See (Kreis Regensburg) leicht bis mittelschwer verletzt, wie das Polizeipräsidium in Regensburg mitteilte.

In der Oberpfalz verzeichneten die Beamten zahlreiche unwetterbedingte Einsätze. An vielen Orten im Freistaat kam es außerdem zu starkem Hagel. Der Deutsche Wetterdienst hatte vor Gewittern, Starkregen und Hagel gewarnt.

Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife

Mädchen in Donau verschwunden

Ein 13-jähriges Mädchen ist in der Donau in Niederbayern von der Strömung mitgerissen worden und verschwunden. Rettungskräfte suchten zwei Stunden lang vergeblich das Wasser ab, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Die Schülerin sei mit zwei Freundinnen in Bogen bei Straubing bis auf Brusthöhe in die Donau gegangen. Als sich die Mädchen zurück zum Ufer bewegten, sei die 13-Jährige von der Strömung erfasst und weggezogen worden. Zwei Hubschrauber sowie Polizei, Wasserwacht, Feuerwehr und Mitarbeiter des Wasserwirtschaftsamtes sowie private ...

Melanie Huml (CSU) bei einer Pressekonferenz

Huml: Wohl keine Reisebeschränkungen in Bayern

Menschen aus dem niederbayerischen Landkreis Dingolfing-Landau müssen beim Urlaub im eigenen Bundesland voraussichtlich nicht mit Einschränkungen rechnen. Es sehe derzeit so aus, „dass Beherbergung von Bayern zu Bayern möglich ist“, sagte Gesundheitsministerin Melanie Huml (CSU) am Dienstag nach der Sitzung des bayerischen Kabinetts in München. Das müsse aber noch juristisch endgültig geklärt werden.

In einigen anderen Bundesländern gelten hingegen Beschränkungen für den nach einem Corona-Ausbruch auf einem Gemüsehof in Mamming von ...

Melanie Huml (CSU), Gesundheitsministerin von Bayern

Huml: Bundeswehr unterstützt im Kampf gegen Corona

Nach dem Corona-Ausbruch in einem Gemüsehof im niederbayerischen Mamming werden die mobilen Testmöglichkeiten für die Bevölkerung noch einmal ausgeweitet. Auch die Bundeswehr wird zur Unterstützung eingesetzt. Es gebe sehr viel Interesse der Menschen in der Region an den Tests, sagte Gesundheitsministerin Melanie Huml (CSU) am Dienstag nach einer Kabinettssitzung in München.

Die Infektionszahlen im Landkreis Dingolfing-Landau, in dem Mamming liegt, waren in die Höhe geschnellt.

Corona-Test

Corona-Newsblog: Das waren die Entwicklungen am Montag

Die wichtigsten Nachrichten und aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus im Newsblog mit Fokus auf Deutschland und Schwerpunkt auf den Südwesten.

Aktuelle Zahlen des RKI¹: Aktuell Infizierte Baden-Württemberg: ca. 680 (36.819 Gesamt - ca. 34.300 Genesene - 1.841 Verstorbene) Todesfälle Baden-Württemberg:  1.841 Aktuell Infizierte Deutschland: ca. 6.090 (205.609 Gesamt - ca. 190.400 Genesene - 9.118 Verstorbene) Todesfälle Deutschland: 9.

Corona-Test im Auto

Nach Corona-Ausbruch in Bayern prüft der Südwesten Tests von Erntehelfern

Es ist der Albtraum jedes Landwirts: Mitten in der Erntezeit muss sein Hof gesperrt werden. So geschehen jetzt im niederbayerischen Mamming. Dort sind mehr als 170 Erntehelfer bei einer Reihenuntersuchung positiv auf das Coronavirus getestet worden. Fast 500 Menschen stehen unter Quarantäne und dürfen den Betrieb nicht mehr verlassen. Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) hat Konsequenzen angekündigt.

Baden-Württemberg plant ebenfalls neue Maßnahmen, um ähnliche Ausbrüche zu verhindern.