Suchergebnis

 Die Besucher der Ausstellung im Sigmaringer Staatsarchiv bestaunen eine Abbildung des Märchenschlosses Lichtenstein. Es gilt al

Ausstellung informiert über Romantiker auf Lichtenstein

Die Ausstellung „Romantiker auf dem Lichtenstein. Lebenswelten Herzog Wilhelm von Urach, 1810-1869“ ist am Dienstagabend im Sigmaringer Staatsarchiv eröffnet worden. Die drei Kuratoren, die zugleich Autoren des Begleitbands sind, führten in die Ausstellung um eine faszinierende Persönlichkeit ein. Das Vokalquartett Stuttgart mit Franziska Klein (Sopran), Dorothea Beer (Alt), Valentin Bauer (Tenor) und Hans Porten (Bass) umrahmte die Eröffnung mit romantischen Liedern.

Die Akte Kretschmann

Die Akte Kretschmann

In den 1970er-Jahren musste sich Ministerpräsident Kretschmann (Grüne) gegen ein drohendes Berufsverbot als Lehrer wehren. Die Akte lagert im Stuttgarter Staatsarchiv. Teile davon wurden jetzt mit Kretschmanns Genehmigung veröffentlicht.

Herr über die Akten ist Albrecht Ernst. Er entscheidet, was aus den baden-württembergischen Ministerien in den Reißwolf kommt und was der Nachwelt erhalten bleibt. Ernst ist Archivar im Hauptstaatsarchiv in Stuttgart.

Dr. Nicole Buckhoff, Leiterin des Hauptstaatsarchivs Stuttgart, ließ die Lebensumstände von Königin Olga lebendig werden.

Russische Großfürstinnen bringen Glanz an den See

„Oh, welches Glück zu lieben!“, rief die junge russische Großfürstin Olga aus, als sie 1846 dem Kronprinzen Karl von Württemberg vorgestellt und alsbald mit ihm verlobt wurde. Fünf Ehen hat es von 1776 bis 1874 zwischen der russischen Zarenfamilie Romanow und dem Haus Württemberg gegeben, allerdings resultierten diese intensiven dynastischen Verflechtungen, wie Dr. Nicole Bickhoff, Leiterin des Hauptstaatsarchivs Stuttgart, bei der Eröffnung der Langenargener Ausstellung „Russische Großfürstinnen am Bodensee“ sagte, weniger aus Liebe denn aus ...